Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

EDF Renewable Energy kauft große Windpark-Projekte

London, UK – EDF Renewable Energy, ein Tochterunternehmen des französischen Energieriesens EDF, setzt den Ausbau des Windenergie-Portfolios weiter fort. In Schottland hat sich das Unternehmen jetzt Windpark-Projekte über mehrere 100 MW gesichert.

EDF Renewable Energy hat erst im April 2017 im schottischen Edinburgh ein neues Büro eröffnet. Mit den jetzt abgeschlossenen Windpark-Verträgen kann das Unternehmen schon die ersten Abschlüsse vermelden.

EDF Energy Renewables übernimmt Projektpotenzial von 600 MW

EDF Eenergy Renewables (EDF ER) hat insgesamt 11 Windparkstandorte von Partnerships for Renewables, einem Entwicklungs- und Asset-Management-Unternehmen, gekauft. Die Windenergie-Standorte haben ein Kapazitätspotenzial von 600 Megawatt (MW). Für drei Standorte mit einer Leistung von jeweils 100 MW ist bereits die Genehmigung erteilt worden. Ein Projektstandort befindet sich im Planungsregister, die sieben weiteren Standorte sind noch im Entwicklungsstadium.

EE-Anlagenportfolio mit mehr als 1.000 MW in Schottland in der Entwicklung

Die Transaktion korrespondiert mit den EDF-Plänen, die erneuerbaren Energien in Schottland, UK bzw. weltweit auszubauen. EDF betreibt derzeit in Schottland EE-Anlagen mit einer Kapazität von 320 MW. Windkraftprojekte mit mehr als 1.000 MW befinden sich in der Entwicklung. Matthieu Hue, EDF Energy Renewables Vorstandsvorsitzender: "Wir freuen uns darüber, die Projekte von Partnerships for Renewables in unser Portfolio zu übernehmen. Wir verfügen über eine erprobte Strategie, unser EE-Business durch eigens entwickelte Standorte bzw. den Zukauf hochkarätiger Projekte auszubauen.“ Der aktuelle Vertragsabschluss unterstreicht die Expansionspläne von EDF, so Hue weiter.

© IWR, 2017