Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Abo Wind-Projekt in Baden-Württemberg stößt auf großes Bürgerecho

Wiesbaden, Ahorn - Bürgerenergieprojekte liegen derzeit im Trend, gelten sie doch als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende vor Ort. Der Windprojektierer Abo Wind hat jetzt einen Windpark mit großer Bürgerbeteiligung verkauft.

Die Abo Wind AG hat den Windpark Ahorn-Buch in Main-Tauber-Kreis in Baden-Württemberg Ende Mai ans Netz gebracht. Vier Windenergieanlagen produzieren seitdem Windstrom für fast 8.000 Haushalte.

Mehr als 1.800 Bürger beteiligen sich am Windpark Ahorn-Buch

Abo Wind hat den Windpark Ahorn-Buch jetzt an die Hellenstein SolarWind GmbH und eine lokale Bürgerenergiegesellschaft verkauft. Die Hellenstein SolarWind GmbH ist eine Regenerativ-Tochter der Stadtwerke Heidenheim AG. Sie übernimmt 75,1 Prozent des Windparks. Die aus der Genossenschaft Energie + Umwelt und der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH bestehende Bürgerenergiegesellschaft hält künftig einen Anteil von 24,9 Prozent des Windparks. Damit werden mehr als 1.800 Bürgerinnen und Bürger aus der Region künftig Mitbetreiber des Windparks sein. Die Gemeinde Ahorn profitiert als Flächeneigentümerin von den Pachteinnahmen.

Musterbeispiel für lokale Bürgerbeteiligung

Der Windpark Ahorn-Buch ist bereits Ende Mai ans Netz gegangen - vier Monate früher als ursprünglich geplant. Seitdem produzieren die vier GE-Windenergieanlagen vom Typ GE-2.75-120 mit einer Leistung von jeweils 2,75 Megawatt rechnerisch genug Windstrom, um rund 7.850 Haushalte zu versorgen. „Wir freuen uns, gemeinsam mit den Partnern des Windparks, zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zur finanziellen Beteiligung an einem Windpark in der Region ermöglichen zu können“, sagte Markus Pubantz, Geschäftsführer der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH. Ein besonderer Dank gelte den Kollegen der Genossenschaft Energie + Umwelt sowie der Gemeinde Ahorn, die die Bürgerbeteiligung überhaupt ermöglichte, so Pubantz weiter.

© IWR, 2017

Weitere Infos und Nachrichten zum Thema Windenergie:

Abo Wind erhöht Prognose Windenergie aus Thüringen im Stadtwerke-Portfolio Ex-Ministerin wird Aufsichtsrätin bei Abo Wind Original PM: Mehrfache Überzeichnung der zweiten Auktionsrunde für Wind an Land erwartet Forschungszentrum Jülich sucht Ingenieur / Naturwissenschaftler (w/m) - 6. Energieforschungsprogramm Geschäftsfelder der ABO Wind AG

24.07.2017