Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Börse: RENIXX und Dax im Minus – Nordex nach USA-Auftrag weiter stark, Orsted-Anleger zufrieden, Meyer Burger schwach

Münster – RENIXX und Dax verbuchen bis zum Mittag in einem schwachen Börsenumfeld Verluste. Auf die Laune der Anleger drücken steigende Zinsen. Die Nordex-Aktie setzt dessen ungeachtet ihre Aufholjagd mit großen Schritten fort.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World verliert im Verlauf des Vormittags 0,64 Prozent und notiert am Mittag bei 473,56 Punkten. Der Dax verbucht einen Verlust von 0,86 Prozent und gibt auf einen Kurs von 13.272.50 Punkten nach. In den USA und Deutschland haben die Renditen für Staatsanleihen ein mehrmonatiges Hoch erreicht. Das trübt die Stimmung der Anleger.

Nordex profitiert von Hochstufung, Orsted mit starkem Ebitda

Für Nordex läuft es zum Jahresanfang weiter rund. Die Aktie des deutschen Herstellers von Windenergieanlagen glänzt auch im heutigen Börsenhandel und gewinnt 5,45 Prozent auf 10,840 Euro. Die Anleger honorieren die gute Auftragslage, über die das Hamburger Unternehmen in den vergangenen Wochen berichtet hat. Gestützt durch die gestern bekannt gegebenen Großaufträge aus den USA stuft Warburg Research die Nordex-Aktie von „Halten“ auf „Kaufen“ hoch und hebt das Kursziel von 8,50 Euro auf 12,00 Euro an. Das gegenwärtige Kursniveau biete nach den großen Verlusten des Vorjahres einen günstigen Einstiegszeitpunkt für die Nordex-Aktie, so das Analysehaus weiter. Hinter Nordex stellen sich die größten Gewinne für Orsted ein (+2,67 Prozent, 46,180 Euro). Der auf den Betrieb von Offshore-Windparks spezialisierte Energiekonzern hat heute seine vorläufigen Zahlen für das Berichtsjahr 2017 veröffentlicht. Orsted erwartet für 2017 ein starkes Ebitda, das mit 22,5 Mrd. DKK über dem zunächst erwarteten Wert von 21 Mrd. DKK liegt. Dieser Anstieg sei in erster Linia auf das starke Ergebnis der Offshore-Windparks des Unternehmens zurückzuführen, so Orsted. Zu den weiteren Gewinnern gehören heute GCL Poly (+2,10 Prozent, 0,146 Euro), REC Silicon (+1,96 Prozent, 0,156 Euro) und Ballard Power (+1,96 Prozent, 3,650 Euro).

Meyer Burger nach kurzem Zwischen-Hoch wieder unter Druck

Die größten Verluste im RENIXX stellen sich bei Meyer Burger (-4,12 Prozent, 1,488 Euro) und Vestas (-3,02 Prozent, 57,140 Euro) ein. Zu den weiteren Verlierern gehören heute China High Speed (-1,68 Prozent, 1,170 Euro), Solaredge (-1,59 Prozent, 31,000 Euro) und Tesla (-1,42 Prozent, 278,00 Euro).

RWE und Eon mit Verlusten

Der Dax kennt heute fast nur Verlierer. Lediglich vier Titel können zulegen, darunter Commerzbank (+3,93 Prozent, 13,128 Euro), Deutsche Börse (+1,27 Prozent, 100,50 Euro) und Deutsche Bank (+1,25 Prozent, 15,336 Euro). Die Versorgertitel von RWE und Eon notieren im Minus. RWE verliert 1,68 Prozent auf 17,550 Euro, Eon gibt 1,81 Prozent auf 8,916 Euro ab.

Alle Kurse der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

© IWR, 2018

10.01.2018