Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Husum Wind IWR 2003 108 0877 2 1280 256

Veranstaltungen


EW Medien und Kongresse GmbH

Blackout

20.06.2018 - 21.06.2018
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken

Tagungsort

Maritim Hotel Köln
Heumarkt  20
50667 Köln
Deutschland

Anmeldung und Information

Tel.:0 69.710 46 87-444
E-Mail:Infos/Anmeldung
Programm:Download

Zielgruppen

, Versorger, Ingenieure


Infos zur Veranstaltung

Programmschwerpunkte
  • Herausforderungen für den Netzbetrieb
  • Rechtliche und elementare Folgen eines Blackouts
  • Aktuelle Trends der (Cyber-)Angriffe

Hintergrund | Ziel
Die Energiewende als politische Vorgabe ist ein großes Ziel, die technische Umsetzung eine riesige Herausforderung. Ein funktionierendes Versorgungsnetz ist existenziell und ein längerer Ausfall dieses Netzes fast unvorstellbar. Das Thema Blackout ist daher hochaktuell und dringender denn je: Die Netzstabilität ist nicht mehr systemimmanent! Es sind immer mehr Eingriffe notwendig, so dass man nicht mehr nur das reine Netzgeschehen betrachten darf.

Ein Blackout ist aber nicht nur ein „technischer Unfall“, sondern hat weitreichendere Folgen: Nicht nur der eigentliche Stromausfall ist problematisch, auch die gesamte (Ab-)Wasser- und Gasversorgung brechen dadurch zusammen. Die Maßnahmen zur Verhinderung eines derartigen Blackouts sowie die notwendigen Schritte zum Netzwiederaufbau betreffen alle Spannungsebenen. Alle Netzbetreiber und speziell die kommunalen Versorger müssen sich im Rahmen ihrer Netzverantwortung damit auseinandersetzen. Dabei fällt den Netzingenieuren eine große Verantwortung zu, denn ein funktionierendes, stabiles Netz ist das A und O.

Cyberangriffe rücken mittlerweile immer mehr in den Fokus: durch die zunehmende Vernetzung der Systeme wird die Möglichkeit eines Hackerangriffs immer realer. Schon heute sind kritische Infrastrukturen für Kriminelle ein verlockendes Ziel. Es gilt also, rechtzeitig zu agieren, um kritische Zustände zu identifizieren und zu vermeiden. Dabei darf man nicht vergessen, dass neben den technischen Problemen auch die rechtlichen berücksichtigt werden müssen – auch um eventuellen Regressansprüchen begegnen zu können.

Kosten

1.490,– zzgl. MwSt.
(einschließlich Online-Tagungsunterlagen, Begrüßungskaffee, Mittagessen an beiden Tagen, Abendessen am ersten Tag, Getränke und Pausenbewirtung).

Übernachtungskosten sind nicht inbegriffen. Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50 %, bei Absagen ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Teilnahmebeitrags.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EW Medien und Kongresse GmbH, die auf Anfrage erhältlich sind.

Anmeldung

Tel.:0 69.710 46 87-444
E-Mail:Infos/Anmeldung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download