Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

nordex line production 09 1280 256

Logo Weidmüller Monitoring Systems GmbH

Weidmüller Monitoring Systems GmbH


Else-Sander-Str. 8
01099 Dresden
Ansprechpartner Christin Lustik
Telefon 0351/213916-53
Telefax 0351/213916-55
Internet www.bladecontrol.de
E-Mail Anfrage senden

 



Firmenprofil

Die Weidmüller Monitoring Systems GmbH ist ein leistungsstarker Partner für Windkraftanlagenhersteller und Betreiber. Das Dresdener Unternehmen besitzt seine Kernkompetenz auf dem Gebiet der mehrdimensionalen Eigenfrequenzmessung an Faserverbundwerkstoffen. Dieses langjährige Know-how wird zur online-Überwachung von Rotorblättern an Windkraftanlagen eingesetzt.

Das System BLADEcontrol® wurde als erstes am Markt erhältliches Überwachungssystem zur Detektion von Schäden und Eis an bzw. auf Rotorblättern vom Germanischen Lloyd (heute DNV GL) zertifiziert. Es ist auch als reiner Eisdetektor erhältlich.

Die kontinuierliche Zustandsüberwachung von Rotorblättern mit BLADEcontrol® wird in Anlagen vieler verschiedener Hersteller eingesetzt und ermöglicht dort die frühzeitige Schadensdetektion außerhalb turnusmäßiger Blattbegehungen.


Geschäftsfelder

  • Condition Monitoring Systeme
  • Eisdetektion
  • Zulieferer Windindustrie
  • Windenergie


Produkte/Dienstleistungen

BLADEcontrol® ist ein System zur kontinuierlichen Zustandsüberwachung von Rotorblättern an Windkraftanlagen. Es verfügt über die Hauptfunktionen Schadenserkennung inklusive der schnellen Erkennung typischer Schäden nach Blitzeinschlag, Eisdetektion, und Optimierung des Anlagenbetriebs z.B. durch die Erkennung dynamischer Überlasten, temporärer Rotorunwucht und triebstrangbezogenen Veränderungen.

BLADEcontrol® stellt die Ergebnisse der Auswertung der Maschinensteuerung als Bitvektor zur Verfügung und ermöglicht so eine aktive Reaktion der Windkraftanlage. Unabhängig davon wird der Betreiber auf Abweichungen vom Normalzustand per E-Mail unterrichtet und kann entsprechende Maßnahmen ergreifen.

BLADEcontrol® wird zunehmend als Eisdetektor eingesetzt und löst bisherige Verfahren ab. Das System misst den Eisansatz am Rotorblatt selbst und erkennt durch die Möglichkeit, bei Stillstand der Windkraftanlage zu messen auch, wenn das Rotorblatt wieder eisfrei ist. Dadurch kann die Anlage automatisch auch bei Nacht oder Nebel ohne visuelle Inspektion wieder in Betrieb gehen. In Verbindung mit der sehr genauen Eismessung direkt auf dem Rotorblatt verringern sich die Stillstandszeiten Ihrer Windkraftanlage bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit signifikant. Die Amortisationszeiten sind entsprechend kurz.


Anzeige: Für den Inhalt des Firmenprofils ist allein »Weidmüller Monitoring Systems GmbH« verantwortlich!