Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Enercon übertrifft wichtige Aufbaumarke in Frankreich

© Enercon© EnerconAurich - Der Windenergie-Hersteller Enercon setzt angesichts der schwierigen Marktbedingungen in Deutschland verstärkt auf ausländische Windmärkte. Im derzeit für das Unternehmen wichtigsten Auslandsmarkt Frankreich hat Enercon nun einen Aufbau-Meilenstein überschritten.

Seit 2003 ist Enercon auf dem französischen Windenergiemarkt tätig. Heute zählt Enercon mit einem Marktanteil von 25 Prozent zu den größten Unternehmen der Branche. Auch für die Zukunft setzt Enercon angesichts des großen Potenzials auf den französischen Markt.

4.000 MW Marke mit Projekt im Überseegebiet Guadeloupe erreicht
Enercon hat in Frankreich die installierte Leistung von 4.000 Megawatt (MW) übertroffen. Der Meilenstein beim Aufbau von Windenergieanlagen wurde im Projekt „La Montagne II“ auf Guadeloupe erreicht. Enercon hat bei dem Projekt in dem zu Frankreich gehörenden Überseegebiet in der Karibik 8 Windenergieanlagen vom Typ E-44/900 kW errichtet.

Enercon hat die E-44 Anlagen, bei denen die 4.000 MW-Marke erreicht wurden, im Zuge eines Repowering-Vorhabens für Quadran Groupe Direct Energie, eine Tochtergesellschaft von Total, installiert. Sie ersetzen in dem Windpark 35 Altanlagen. Trotz der Verringerung der Anlagenanzahl um den Faktor 4 ermöglichen die neuen Turbinen eine Verdreifachung der Parkleistung und eine Vervielfachung des Energieertrags, so Enercon. „Wir sind von der erzielten Leistung begeistert und stolz auf das gesamte Team, das seit 2003 daran mitgewirkt hat“, kommentiert Enercon Frankreich-Direktor Peter Schuster.

Enercon in Frankreich mit 25 Prozent Marktanteil
Frankreich ist nach Angaben des Auricher Windenergieherstellers aktuell der bedeutendste Auslandsmarkt für Enercon. Seit 2003 hat Enercon in Frankreich (inkl. Überseegebiete) rd. 2.000 Windenergieanlagen installiert. Mit mehr als 850 Mitarbeitern in Vertrieb, Projektmanagement und Service zählt Enercon nach eigenen Angaben heute zu den größten Erneuerbaren-Unternehmen in Frankreich und kommt basierend auf der installierten Leistung (Stand: Ende 2018) auf einen Marktanteil von 25 Prozent.

Auch in Zukunft will sich Enercon weiter in Frankreich engagieren und maßgeblich zum Ausbau der Erneuerbaren beitragen, bekräftigt Peter Schuster. „Das Land bietet für die Onshore-Windenergie noch ein erhebliches Potential und hat ehrgeizige Erneuerbaren-Ziele. Wir werden daher in unserem Engagement in Frankreich nicht nachlassen“, so Schuster.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Neue Plattform: Enercon erhält Großauftrag aus Kanada
Schwachwindanlage: Enercon installiert Prototyp der E-138 EP mit neuem Design
Stadtwerke: Wpd verkauft Windparks an Unternehmensgruppe
Original PM: Swisspower Renewables beauftragt VSB mit Instandhaltung von 11 Enercon E-66 Windenergieanlagen
Firmen Profil: DNV GL - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH
Forschungszentrum Jülich sucht Ingenieur (w/m/d) oder Naturwissenschaftler (w/m/d)
AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Solar- und Windenergie
Aktuelle Regenerative Stromerzeugung in Frankreich

10.05.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen