Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Deutsche Windtechnik erreicht weiteren Meilenstein im US-Geschäft

© Leeward Renewable Energy© Leeward Renewable EnergyHouston, USA / Bremen - Die Deutsche Windtechnik aus Bremen hat eine langfristige Servicevereinbarung für fünf weitere U.S.-Windparks mit neuer Herstellertechnologie unterzeichnet. Damit erreicht der unabhängige Serviceanbieter erneut einen wichtigen Meilenstein.

Der unabhängige Serviceanbieter Deutsche Windtechnik hat eine langfristige Servicevereinbarung für fünf weitere US-Windparks unterzeichnet. Auftraggeber sind Tochterunternehmen des regenerativen Betreibers Leeward Renewable Energy. Die Deutsche Windtechnik rechnet nun mit einer Beschleunigung des Unternehmenswachstums in den USA inklusive Erweiterung der Servicestandort und Ausbau des Mitarbeiterstamms.

Windtechnik übernimmt zum ersten Mal Instandhaltung von Mitsubishi-WEA
Im Oktober 2020 erweitert die Deutsche Windtechnik ihr globales Dienstleistungsportfolio im Bereich Windenergieanlagen-Service erstmals um Turbinen von Mitsubishi. Die Vereinbarung zwischen Tochterunternehmen des regenerativen US-Betreiberunternehmens Leeward Renewable Energy LLC und der Deutschen Windtechnik Inc. (USA) umfasst insgesamt ein Portfolio von 564 Windenergieanlagen (WEA). Der Vertrag umfasst nahezu die Hälfte der in den USA installierten Mitsubishi 1000- und Mitsubishi 1000A-WEA. Die Anlagen befinden sich in den fünf Windparks Caprock und Aragonne Mesa (beide New Mexico), Buena Vista (Kalifornien), Sweetwater (Texas) und Cedar Creek (Colorado) des Betreibers Leeward. Mit einer Gesamtleistung von 336 Megawatt (MW) haben die Projekte Sweetwater und Cedar Creek dabei den größten Anteil unter den fünf Standorten.

Durch die Integration der neuen Technologie in das Angebot der Deutschen Windtechnik kann das Bremer Unternehmen seine Marktpräsenz in den USA weiter ausbauen. „Die jüngsten Verträge sind ein wichtiger Meilenstein für uns in den USA, da wir im Zuge dessen unseren Service auf weitere Bundesstaaten ausweiten werden. Gleichzeitig freuen wir uns, dass uns eine neue Herstellertechnologie so umfangreich anvertraut wird“, unterstreicht Deutsche Windtechnik Inc. Geschäftsführer Melf Lorenzen die Bedeutung der Vereinbarung mit Leeward für die gesamte Deutsche Windtechnik-Gruppe.

Vereinbarung schafft Bedarf an neuen Servicestationen und zusätzlichen Mitarbeitern
Die Deutsche Windtechnik wird über einen Zeitraum von zwei Monaten Schritt für Schritt die Verantwortung für die neuen Standorte in den USA übernehmen, begonnen wird mit dem Windpark Sweetwater 4A (Texas). Die Deutsche Windtechnik geht davon aus, dass die Vereinbarung mit Leeward das Wachstum für das Unternehmen in den USA stark vorantreiben wird. Damit einhergehen werden die Einrichtung neuer Servicebüros, der Bedarf an zusätzlichem Equipment inklusive neuer Servicefahrzeuge und die Einstellung von mehr als 115 neuen Mitarbeitern. Insbesondere das Technikteam soll vergrößert werden, es sollen aber auch Mitarbeiter im Bereich Operatives Management und Verwaltung eingestellt werden, so die Deutsche Windtechnik. Um die reibungslose Arbeit in den neuen Windparks sicherzustellen, wird die Service-Infrastruktur für die fünf Windparks in enger Zusammenarbeit mit Leeward Renewable Energy weiterentwickelt und ausgebaut.

Leeward Renewable Energy als Betreiber und die Deutsche Windtechnik als unabhängiger Dienstleister arbeiten bereits seit einiger Zeit zusammen. Im Jahr 2019 unterzeichneten die beiden Unternehmen einen Servicevertrag für 81 Siemens 2.3-Turbinen in Texas. Bevor die Spezialisten der Deutschen Windtechnik dann von Leeward den Auftrag für die Instandhaltung dieser Standorte erhalten haben, wurde vorher erfolgreich eine Endoskopie-Inspektions-Kampagne an den Hauptlagern von sieben Mitsubishi 1000-Turbinen durchgeführt.

© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Deutsche Windtechnik startet BNK-Installationen nach Baumusterprüfung
Umstrukturierung: PSM rückt näher an Wpd Windmanager - Deutsche Windtechnik übernimmt PSM Servicegeschäft
Deutsche Windtechnik nimmt 110 weitere Senvion-Anlagen unter Vertrag
Firmen Profil: Deutsche Windtechnik AG
NRW-Wirtschaftsministerium sucht Geschäftsführer (gn) für die zukünftige Energie- und Klimaagentur Nordrhein-Westfalen
NRW-Wirtschaftsministerium sucht Geschäftsführer (gn) für die zukünftige Energie- und Klimaagentur Nordrhein-Westfalen
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise Oman "Photovoltaik- und Windenergie inklusive Wasserstoff als Speicherlösung"
Online-Pressemappe Deutsche Windtechnik auf www.iwrpressedienst.de

07.10.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen