Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Börse KW 02/22: RENIXX durch Zinsängste belastet - Nordex: hohe Auftragseingänge, Ørsted setzt auf grünes Methanol, FuelCell: 7,4 MW Brennstoffzellen-Anlage in Betrieb

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat auch in der zweiten Woche des neuen Jahres 2022 den Negativtrend nicht drehen können. Über allem schweben Inflationsängste und erwartete steigende Zinsen in den USA. Anleger trennen sich von Tech-Werten, weil sie steigende Finanzierungskosten befürchten.

Das regenerative Börsenbarometer hat in der letzten Woche um 2 Prozent auf 1.500 Punkte nachgegeben (Schlusskurs 14.02.2022). Im Tagesverlauf sackte der RENIXX am Freitag noch unter die Marke von 1.500 Punkten, erholte sich mit der Eröffnung der US-Märkte allerdings wieder und eroberte die Marke zurück. Das Wochenhoch (Intraday) lag bei 1.569,8 Punkten (Donnerstag), das Wochentief bei 1.489,4 Punkten (Montag).

Nordex: hohe Auftragseingänge halten an - Nord- und Südeuropa sowie Südamerika
Der Windturbinenhersteller Nordex hat zum Ende des vierten Quartals eine Reihe von Aufträgen unter Dach und Fach gebracht. In der letzten Woche hat Nordex einen weiteren Auftrag aus Finnland über eine Leistung von insgesamt 72 MW gemeldet. Kunde ist Enefit Green AS, einer der führenden Produzenten erneuerbarer Energien im Baltikum. Darüber hinaus hat Nordex sich in Spanien einen 43 MW-Auftrag von RWE Renewables Iberia gesichert. Nicht nur in Europa, auch in Südamerika kommt Nordex zum Zuge. Eine Order aus Chile umfasst die Lieferung von Turbinen für einen 165 MW-Windpark. Der norwegische Energieversorger Statkraft hat Nordex-Turbinen für den brasilianischen Windpark Morro do Cruzeiro bestellt. Darüber hinaus liefert Nordex 14 Turbinen für ein Windenergieprojekt in Brasilien mit einer Leistung von 80 MW.

Die Aktie von Nordex kann in der letzten Woche um 2,9 Prozent auf einen Kurs von 14,11 Euro zulegen.

Ørsted setzt auf nachhaltiges Methanol und grünen Wasserstoff
Der dänische Energiekonzern Ørsted geht eine Partnerschaft mit Liquid Wind ein und erweitert seine Präsenz im Bereich der grünen Kraftstoffe durch eine Investition in ein großes E-Methanol-Projekt in Schweden. Ziel von Ørsted ist es, das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter von grünen Kraftstoffen und grünem Wasserstoff zu entwickeln. Ørsted wird im Rahmen der Partnerschaft einen 45 Prozent-Anteil am E-Methanol-Projekt Flagship-One von Liquid Wind AB erwerben wird.

Flagship-One wird über eine Elektrolyseur-Kapazität von rund 70 MW verfügen und voraussichtlich 50.000 Tonnen E-Methanol pro Jahr auf der Basis von erneuerbarem Wasserstoff und biogenem CO2 produzieren. Die Elektrolyse zur Erzeugung des Wasserstoffs wird durch Onshore-Windkraft betrieben, und das biogene CO2 wird aus dem Heizkraftwerk Hörneborgsverket in Örnsköldsvik in Schweden abgeschieden, wo Flagship-One ebenfalls angesiedelt sein wird.

Die Ørsted-Aktie verliert auf Wochensicht 0,8 Prozent auf 97,24 Euro.

FuelCell nimmt 7,4 MW Brennstoffzellen-System in den USA in Betrieb
Der Brennstoffzellen- und Wasserstoffspezialist FuelCell Energy hat den Abschluss der Bauarbeiten und Beginn des bedingten kommerziellen Betriebs seines 7,4-Megawatt-(MW)- SureSource™-Brennstoffzellenprojekts in Yaphank, Long Island, in New York bekannt gegeben. Der Yaphank Fuel Cell Park ist der erste Schritt der Stadt zur Transformation einer Mülldeponie in einen Energiepark. Neben den Brennstoffzellen werden am Standort Solarfelder installiert und das anfallende Deponiegas gesammelt.

Die FuelCell-Aktie kann nicht profitieren. Mit einem Verlust von 8 Prozent auf 4,16 Euro gehört sie neben den weiteren Brennstoffzellentiteln ITM Power (-7,3 Prozent), Plug Power (-8 Prozent) und Ceres Power (-12,6 Prozent) in der letzten Woche zu den schwächsten RENIXX-Titeln.

RENIXX mit freundlichem Wochenauftakt
Zum Start in die neue Handelswoche legt der RENIXX leicht zu. Zulegen können Canadian Solar, Daqo New Energy, Fuelcell, Verbund und Jinko Solar. Verluste verzeichnen Sunrun, Sunnova, ITM Power, Xinyi Solar und Vestas.



© IWR, 2022


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Windmarkt Südamerika: Nordex sichert sich Großauftrag aus Chile und Order aus Brasilien
Dekarbonisierung des Seeverkehrs: Ørsted steigt in nachhaltiges Methanol-Projekt ein

RWE im Plan: Riesiger britischer Offshore Windpark Triton Knoll erreicht Meilenstein
VSE Aktiengesellschaft sucht Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Akquisition von Erneuerbaren-Energien-Projekten
Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

VSE Aktiengesellschaft sucht Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Akquisition von Erneuerbaren-Energien-Projekten
Aktuelle Stromerzeugung in Europa nach Energieträgern und Ländern

17.01.2022

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen