Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Neuer Windkraftanlagen-Hersteller betritt den deutschen Markt

Rostock - Ein neuer deutscher Windkraftanlagen-Hersteller will eine 3-Megawatt-Anlage auf den Markt bringen. Lizenzgeber ist die W2E Wind to Energy GmbH aus Rostock, die seit mehr als zehn Jahren Windenergieanlagen der Multi-Megawatt-Klasse entwickelt.

Das Unternehmen Clean Ayr Energy GmbH, das sich aus einem amerikanischen Fonds heraus gründet, will mit der Produktion der lizensierten Windenergieanlagen bereits Ende 2014 beginnen.

Über die Clean Ayr Energy GmbH
Die Produktionsstätte für die neuen Windenergieanlagen von Clean Ayr Energy soll in Mecklenburg-Vorpommern an den Start gebracht werden. Der genaue Standort steht allerdings noch nicht fest, wie ein Sprecher von W2E gegenüber IWR Online erklärte. Im Rahmen der eigenen Anlagen-Produktion will Clean Ayr Energy qualitativ hochwertige und kostenoptimierte Windkraftanlagen herstellen. Es ist geplant, zunächst 54 Windkraftanlagen mit einer Leistung von jeweils drei Megawatt zu produzieren.

Ende 2015 sollen die ersten eigenen Turbinen installiert werden. Direkte Kooperationen mit den lokalen Projektentwicklern, verschiedenen Komponentenherstellern und die W2E sollen Clean Ayr Energy dabei helfen, sich in dem Windenergie-Geschäft zu etablieren.

W2E Wind to Energy GmbH: Entwickler von Windkraftanlagen und Lizenzgeber
Die Firma W2E entwirft neue Windkraftanlagen lässt diese zertifizieren. Mit der W2E-Technologie werden auf der ganzen Welt Windenergieanlagen in Lizenz produziert. Auch beim Betrieb der Prototypen sind die Rostocker Ingenieure dabei.

Seit 2011 entwickelt W2E die 3-Megawatt-Technologie. Unter anderem kooperiert W2E in diesem Bereich auch mit Siemens. In dem Windpark Kankel, der für Testzwecke genutzt wird, wurden dazu auch zwei Prototypen installiert, die einen Rotordurchmesser von 120 Meter haben. Auf der Windenergy Messe in Hamburg bekommt W2E für die 3-MW-Anlage das sogenannte A-Design Assessment überreicht. Die Technologie sei nun vollständig im Markt angekommen, so W2E. Sowohl in Deutschland auch im internationalen Sektor werden die Grid-Codes durch die neue Turbine erfüllt.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:
Windenergie: Vestas und W2E stellen neue Multimegawatt-Turbinen vor
Fuhrländer-Insolvenz: Folgen für 36%-Beteiligung W2E
Gabriel eröffnet Windenergy Hamburg 2014: Neue Technologien von Nordex, Senvion & Co.
Kontakte zu Windenergie-Anlagen-Herstellern
Jobs und Stellenangebote aus der Energiewirtschaft per Wochen-Newsletter
© IWR, 2014

26.09.2014

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen