Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex gewinnt Südafrika-Auftrag - NordLB bestätigt Votum

Hamburg - Die Nordex SE baut ihre Marktposition in Südafrika aus: Der Windenergieanlagen-Hersteller hat dort jetzt einen weiteren fest finanzierten Auftrag gewonnen. Nach der Bekanntgabe der Ziele für 2015 betätigt die NordLB zudem ihre Kaufempfehlung für die Nordex-Aktie.

Der schlüsselfertige Windpark mit 37 Turbinen des Typs N117/3000 soll im Süden des Landes entstehen. Das insgesamt 111 Megawatt (MW) große Projekt ist das erste in Südafrika, bei dem Turbinen der sogenannten Generation Delta von Nordex zum Einsatz kommen.

Nordex-Landesgesellschaft 2012 war wichtiger strategischer Schritt
Nordex erwartet, dass die Anlagen nach Fertigstellung bei einer Windgeschwindigkeit von 8 m/s vor Ort etwa 424 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr produzieren werden. „Die Gründung einer Landesgesellschaft im Jahr 2012 war ein wichtiger strategischer Schritt, um uns in dem aufstrebenden südafrikanischen Markt zu positionieren. Auf diese Weise können wir die Projekte im Land schneller und kompetenter betreuen“, so Lars Bondo Krogsgaard, Vorstandsmitglied der Nordex SE.

Nordex-Marktanteil bei Südafrika-Auktionen erreicht 20 Prozent
Die Nordex-Tochter Nordex Energy South Africa (Pty) Ltd. hat im Zuge der ersten Ausschreibungsrunden das 100-MW-Projekt „Dorper“, das 80-MW-Projekt „Kouga“ sowie das 134-MW-Projekt „Amakhala“ gewonnen. Zusammen mit dem heute angekündigten Projekt konnte sich Nordex nun insgesamt rund 425 MW sichern und kommt auf einen Marktanteil von rund 20 Prozent bei den bereits abgeschlossenen drei Auktionen.

NordLB erwartet Fortsetzung des positiven Trends bei Nordex
In einer neuen Bewertung der Aktie von Nordex durch die NordLB hält die Bank an ihrem Voting „Kaufen“ fest. Nordex habe im Geschäftsjahr 2014 weiter „die Früchte aus der Neuausrichtung seiner Geschäftsaktivitäten“ geerntet und weise neben weiteren Umsatzerhöhungen eine Steigerung der Profitabilität auf. Das Umsatzziel für 2017 (2 Mrd. Euro) gerate bereits für 2015 ins Blickfeld. Es sei bereits eine Aktualisierung der mittelfristigen Ziele im Laufe des Jahres angekündigt worden, so die NordLB-Experten. Man erwarte „unverändert eine Fortsetzung des positiven Trends des Unternehmens“ und bestätige deshalb abermals die Kaufempfehlung für die Aktien von Nordex. Auch das Kursziel beließen die Aktien-Analysten unverändert bei 24,00 Euro. Die Aktie von Nordex steigt im Ahndel am Mittwoch bislang leicht um 0,6 Prozent auf 19,36 Euro (Stand 10:40 Uhr).

© IWR, 2015

Mehr News und Infos zum Thema:
Nordex will Ebit 2015 auf bis zu 126 Mio. Euro steigern
Aktie von Nordex verfolgen
RENIXX-Newsletter mit Wochenreview, Analysten, Finanzjobs usw.
Weitere Original-PM von Nordex

25.03.2015