Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Green City Energy baut Windpark in Baden-Württemberg

Ravenstein – Die Green City Energy AG aus München, Tochter der gemeinnützigen Umweltschutzorganisation Green City e.V., baut erstmals einen Windpark in Baden-Württemberg. Die letzten Fundamente für die Anlagen von GE werden derzeit fertiggestellt.

Der neue Windpark entsteht in Ravenstein im Neckar-Odenwald-Kreis montiert Green City Energy aktuell ihren ersten Windpark in Baden-Württemberg. Bislang stand bei dem Münchner Projektierer Bayern im Fokus. 18 Windenergieanlagen von Green City Energy sind dort bereits in Betrieb, fünf weitere werden derzeit gebaut.

Schleppender Windenergie-Ausbau in Baden-Württemberg
Der neue Windpark in Baden-Württemberg entsteht auf kommunalen Waldflächen der Stadt Ravenstein. Dort werden vier Anlagen vom Typ GE 2.5-120 mit einer Gesamtleistung von zehn Megawatt (MW) errichtet. Die Anlagen mit einer Nabenhöhe von 139 Metern und einem Rotordurchmesser von 120 Metern sind speziell für Binnenlandstandorte entwickelt.
„Bislang geht der Windausbau in Baden-Württemberg schleppend voran“, so Projektleiter Dominik Betzer von Green City Energy. „Im Jahr 2014 wurden sieben Anlagen zugebaut, im ersten Quartal 2015 zwei. Unsere vier Anlagen in Ravenstein verdreifachen also den diesjährigen Zubau.“ Seit 2013 ist Green City Energy mit zwei Regionalbüros in Stuttgart und Freiburg vor Ort aktiv.

Kommunaler Waldstandort an Autobahn - Windpark soll Ende August ans Netz gehen

„Die Standorte liegen nahe der Autobahn, das erleichtert die Anlieferung der Komponenten“, erklärt Massimo Samele, Projektleiter Bau von Green City Energy. „Immerhin ist schon ein einzelnes Rotorblatt 58,7 Metern lang und wiegt dabei rund 13,3 Tonnen.“ Die Fundamente der Anlagen sind fertig und der Bau des zweiten Betonturms läuft. An zwei Anlagen werden sogenannte „batcorder“ installiert, anhand derer sich zum Schutz der Tiere das örtliche Fledermausaufkommen überprüfen lässt. Nach der voraussichtlichen Inbetriebnahme Ende August 2015 wird der Windpark Ravenstein jährlich grünen Strom für ca. 7.200 Haushalte einspeisen. Für Oktober 2015 ist eine öffentliche Einweihungsfeier des Windparks geplant.

Windpark Ravenstein wird Teil der festverzinslichen Anleihe „Kraftwerkspark II“
Der Windpark Ravenstein ist als Teil der festverzinslichen Anleihe „Kraftwerkspark II“ von Green City Energy vorgesehen. Anleger erhalten einen Zins von 4,75 Prozent bzw. 5,75 Prozent bei einer Laufzeit von zehn bzw. zwanzig Jahren. Der „Kraftwerkspark II“ bündelt Erneuerbare-Energien-Anlagen aus den Bereichen Wind-, Wasser- und Solarkraft in Deutschland und ausgewählten europäischen Chancenmärkten. Das erste Investitionspaket ist bereits voll finanziert, das zweite ist in konkreter Vorbereitung und wird Windenergie in Baden-Württemberg, Wasserkraft in Norditalien sowie Photovoltaik in Frankreich beinhalten.

© IWR, 2015

Weitere News und Infos zum Thema:
Fraunhofer IWES legt neuen Windenergie Report vor
juwi verkauft zweites Windprojekt in Baden-Württemberg
Windenergie-Projektierung bei Ostwind
Weitere Energie-Nachrichten aus Baden-Württemberg

07.05.2015

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen