Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex liefert Spezial-Turbinen für UK-Windpark

Hamburg - Nordex liefert für einen britischen Kunden speziell weiterentwickelte Windenergieanlagen. Diese sind für den Windpark "Frodsham" im Nordwesten Englands vorgesehen. Die konkreten Standort-Bedingungen für diesen Windpark hätten die Entwicklung der Sonderlösung begünstigt, so Nordex.

Es geht um insgesamt 19 Anlagen vom Typ N90/2650. Diese Turbinenvariante der Gamma-Starkwindanlage N90/2500 hat Nordex speziell für das Projekt "Frodsham" entwickelt. Kunde ist die Frodsham Wind Farm Limited, ein Subunternehmen von Peel Energy und Belltown Power.

19 statt 21 Turbinen sollen auf 50 MW Leistung kommen
Der Windpark liegt rund zwölf Kilometer nordöstlich von Chester in im Nordwesten Englands und war ursprünglich als 21-Anlagen-Projekt angelegt. Nach Beratung mit der lokalen Gemeinde und Umweltexperten wurde die Turbinenzahl nachträglich herabgesetzt. Um dennoch die geplante Gesamtkapazität von mindestens 50 Megawatt (MW) zu erreichen, hat Nordex für dieses Projekt eine exklusive Variante der N90/2500 mit höherer Leistung entwickelt. Damit liegt die Nennleistung des Windparks bei 50,35 MW. Branchenkenner gehen davon, dass für das Leistungs-Upgrade kein größerer Generator eingesetzt wird. Vielmehr sei die gegenüber der Standard-Variante um 150 Kilowatt höhere Leistung durch die Ausschöpfung der üblicherweise bestehenden Spielräume innerhalb der Maschinen-Konfiguration möglich. Eine solche Anpassung ist demnach im Einzelfall stark von den Windbedingungen am jeweiligen Standort abhängig. Gleichmäßiger Wind und überschaubare Turbulenzen seien für derartige Maßnahmen entscheidend.

N90/2650 geht nicht in Serie – Windbedingungen sind entscheidend
„Mit dem Projekt ‚Frodsham‘ haben wir gezeigt, dass wir flexibel sind und auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden eingehen. Die N90/2650 werden wir aber nicht in Serie produzieren“, sagt Lars Bondo Krogsgaard, CEO von Nordex. Die Bedingungen vor Ort hätten die Entwicklung Spezial-Turbine begünstigt. „Der Wind in dieser Gegend weist nur geringfügige Turbulenzen auf, und das Klima ist mild. Deshalb konnten unsere Ingenieure die Anlagenleistung erhöhen“, erläutert Krogsgaard.

Windstrom reicht für 24.000 Haushalte
Die Bauarbeiten für „Frodsham“ laufen bereits seit April 2015, die Lieferung der ersten Anlagen ist für das zweite Quartal 2016 vorgesehen. Nach der Inbetriebnahme soll „Frodsham“ rechnerisch genug Strom für rund 24.000 Haushalte liefern. Mit dem Projekt stattet Peel Energy nach „Scout Moor“ und „Port of Liverpool“ damit bereits seinen dritten Windpark mit Nordex-Turbinen aus.

© IWR, 2015

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Windenergie-Technik:
eno energy löst Turbulenz-Probleme bei Windpark-Projekt in Sachsen-Anhalt
Nordex: "Run" auf Turbinen und Aktien
Stellenangebot: Vattenfall sucht Wind Turbine Engineer (m/f)
Die nächsten Messebesuche von Nordex
Detail-Infos zur Nordex N90 / 2,5 MW


Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen