Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Erste FWT-Windkraftanlage in Polen produziert Strom

Waigandshain / Kamienica, Polen – Die FWT Production GmbH, Hersteller von Windenergieanlagen aus Rheinland-Pfalz, hat in Oberschlesien eine erste Windkraftanlage der 2-Megawatt-Klasse in Betrieb genommen. Ein großer Windpark soll folgen.

Nachdem FWT bereits seit 2013 auf dem polnischen Markt mit seinem Windparkservice erfolgreich ist, ist nun die erste Anlage vom Typ FWT 2000 am Standort Kamienica an der polnisch-tschechischen Grenze in Betrieb gegangen.

Weitere 2-MW-Turbine und 30-MW-Windpark geplant
Diese 2,0-Megawatt(MW)-Anlage mit einem 100 Meter hohen Stahlrohrturm verfügt über einen 100 Meter großen Rotordurchmesser, um auch schwächere und mittlere Windstärken optimal in Windstrom zu wandeln. Bis zu 1.600 Haushalte in Oberschlesien sollen damit rechnerisch versorgt werden können. Bald schon soll eine weitere FWT 2000 in der Region errichtet werden. Danach folgt ein 30-MW-Windpark, der aus insgesamt zehn Turbinen des Typs FWT 3000 bestehen wird.

Dies ist eine 3-MW-Anlage mit Nabenhöhen bis zu 170 Metern und einem Rotordurchmesser von 120 Metern. Auch diese Anlagen sind nach Angaben des Herstellers für Binnenlandstandorte „bestens geeignet“. Hybride Turmkonzepte sowie ein kompaktes und leichtes Maschinenhaus reduziere die Transport- und Errichtungslogistik. Bauzeiten von nur einer Woche je Anlage seien damit erreichbar, teilte FWT mit.

FWT: Werden auf Augenhöhe mit großen Windenergieanlagen-Herstellern genannt
Adam Goroll, Head of Sales East Europe bei der FWT Production GmbH, sagte zur Inbetriebnahme der FWT 2000: „Investor SSSW Sp. z.o.o. hat sich für uns entschieden, weil wir in Polen mittlerweile in den Bereichen Technologie, Service, Erfahrung der Mitarbeiter und Kundenorientierung einen hervorragenden Ruf besitzen.“

Mit der Windenergie wolle der Investor einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, so Adam Goroll. Denn Umweltschutz tue in der Kohleregion Oberschlesien Not. Mittelfristig soll durch erneuerbare Energien die Voraussetzung dafür geschaffen werden, die Luft- und Wasserqualität steigern.

„Mit diesem Erfolg unterstreicht FWT seine Marktnähe und Ambitionen auf dem polnischen Markt“, sagt FWT-Geschäftsführer Henning Zint. „Wir werden inzwischen auf Augenhöhe mit den bekannten, großen Herstellern genannt und bevorzugt, weil wir unseren Kunden die Sicherheit langjähriger Praxiserfahrungen und kurze Wege im Unternehmen bieten können“, so Zint weiter.

FWT sieht sich als Start-Up mit Erfahrung. Grund dafür ist, dass gut die Hälfte der Mitarbeiter des FWT-Teams vom Windenergie-Pionier Fuhrländer gekommen ist. Fuhrländer hatte Jahr 2012 Insolvenz angemeldet.

© IWR, 2015

Zusätzliche News und Infos aus der Windindustrie:
Vestas angelt sich Windpark-Neukunden in Deutschland
Neuer Player auf dem Windkraftmarkt - FWT baut Groß-Windpark in Polen
Details zur Produktion von Windenergieanlagen bei eno energy
Weitere Hersteller von Windkraftanlagen im Überblick
Jobs im Bereich Windenergie

04.12.2015