Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex knackt Installations-Rekord im deutschen Windenergie-Markt

Hamburg – Der Nettozubau im Onshore-Windmarkt Deutschland beträgt 2015 etwa 3.535 Megawatt (MW). Dabei wurden insgesamt 1.368 Turbinen mit rund 3.730 MW errichtet und zudem 253 Altanlagen mit 195 MW abgebaut. Der Anlagenhersteller Nordex hat seinen Marktanteil 2015 deutlich über die Schwelle von zehn Prozent verbessert.

Die Nordex SE hat ihren bisherigen Installationsrekord in Deutschland übertroffen. Gegen den Branchentrend steigerte das Unternehmen mit Hauptsitz in Rostock und Verwaltungszentrale in Hamburg die Errichtung von Windturbinen auf 437 Megawatt (2014: 412 MW). Seinen Marktanteil verbesserte das Unternehmen damit von 8,7 auf knapp 12 Prozent. Auch auf internationaler hat Nordex seine Leistung gesteigert, und zwar auf rund 1.700 MW (2014: 1.490 MW).

Nordex gute Wahl bei Schwachwind-Standorten
In Deutschland erreichte Nordex gebietsweise sogar die führende Stellung, was aus Sicht des Herstellers besonders auf das starke Angebot für Schwachwindregionen zurückzuführen ist. So erzielte Nordex in Bayern, dem mit 372 MW fünftgrößten Windmarkt in Deutschland, einen Anteil von rund 50 Prozent. Dort brachte der Hersteller 80 Anlagen vom Typ N117/2400 ans Netz. Diese Anlage ist laut Nordex seit Jahren einer der Verkaufsschlager und erreicht vor allem in Schwachwindregionen gute Erträge. An diesen Erfolg will der Hersteller anknüpfen und hat zum Jahresende mit der N131/3300 eine optimierte Schwachwindanlage auf den Markt gebracht. Die erste Turbine dieses Typs errichtete Nordex in Brandenburg, wo der Hersteller vergangenes Jahr mit einem Anteil von fast 20 Prozent ebenfalls eine gute Marktposition erreicht hat (Brandenburg gesamt: 398 MW).
Nordex will Absatz in Deutschland weiter steigern

Nordex will in Deutschland weiter zulegen
Trotz der erwarteten Normalisierung der Nachfrage in Deutschland geht Nordex für seinen Absatz im Heimatmarkt von weiterem Wachstum aus. „Unser Auftragsbestand ist in den vergangenen Monaten nochmals kräftig gestiegen. Für 2016 gehen wir deshalb von einer deutlichen Steigerung unserer Errichtungsleistung aus“, so Siegbert Pump, Vertriebschef Nordex Deutschland.

Deutsche Windguard will im Februar Analyse der Marktanteile vorlegen
Weitere Windenergieanlagen-Hersteller, die in Deutschland über eine starke Position verfügen, sind Enercon, Vestas, Senvion und GE. Marktführer ist seit Jahren der Auricher Hersteller Enercon, der im Jahr 2014 auf einen Marktanteil von rund 43 Prozent gekommen war. Die Marktexperten der Deutschen Windguard werden voraussichtlich im Februar eine Analyse der Marktanteile der in Deutschland aktiven Hersteller für 2015 vorlegen.

© IWR, 2016

Weitere News und Infos zum Windenergiemarkt Deutschland:
Windenergie-Markt Deutschland: 2015 war zweitbestes Jahr
Windenergie-Appell der Nord-Bundesländer
Über die Binnenlandturbine Nordex N117/2,4 MW
Infos zum Windmarkt Deutschland
Aktuelle Windverhältnisse über Deutschland

27.01.2016

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen