Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Bachmann Monitoring rüstet Offshore-Windparks mit Condition Monitoring Systemen aus

Rudolstadt – Die Bachmann Monitoring GmbH aus Rudolstadt bei Jena überwacht mit ihren Condition Monitoring Systemen (CMS) aktuell über 20 Prozent der 2015 neu installierten Offshore-Windleistung in Nord- und Ostsee.

Damit gehört Bachmann Monitoring zu den Top Offshore CMS Lieferanten. Zun den Windparks, die das Unternehmen ausgerüstet hat, zählen auch die beiden Nordsee-Projekte Global Tech I (400 Megawatt) und Trianel Borkum (200 Megawatt).

2016 sollen weitere Projekte folgen
„Wir überwachen mit unseren Condition Monitoring Systemen 22 Prozent der 2015 neu installierten Offshore Windenergieanlagen in Deutschland“, betont Fritsch. Ulrich Oertel, Chef der Abteilung Monitoring Technologies Development bei Bachmann, ergänzt: „Und für 2016 planen wir die Ausrüstung weiterer Projekte. Dabei geht es beispielsweise um die Erweiterung des klassischen Triebstrang CMS und um das Strukturmonitoring.“

CMS von Bachmann Monitoring bei Global Tech I und Trianel Windpark Borkum
140 Kilometer vor der niedersächsischen Nordseeküste liegt der Offshore Windpark Global Tech I. Mit 400 Megawatt (MW) Leistung ist er einer der größten deutschen Windparks und soll 445.000 Haushalte mit Strom versorgen. Die Bachmann Monitoring GmbH hat alle 80 Turbinen von Global Tech I mit Condition Monitoring Systemen zur umfassenden Kontrolle des Triebstranges ausgestattet. Auch die 40 Turbinen in der ersten Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum, rund 45 Kilometer nördlich der gleichnamigen Insel, sind mit CMS von Bachmann ausgestattet.

Monitoring gerade bei Offshore-Anlagen von Bedeutung
Gerade bei den schwer erreichbaren Offshore Anlagen auf hoher See sei das Monitoring wichtig, teilte das Unternehmen mit. Störungen ließen sich mit CMS frühzeitig erkennen und Wartungsarbeiten rechtzeitig planen. „Offshore Windkraftanlagen sind meist nur schwer oder eingeschränkt erreichbar, hier ist eine gezielte Planung für die Instandhaltung notwendig“, sagt Holger Fritsch, Geschäftsführer von Bachmann Monitoring. „Es ist deshalb nur folgerichtig, so bedeutende Offshore Windparks wie Global Tech I und Trianel Borkum mit CMS auszustatten, um teure Stillstände und zusätzliche Wartungskosten zu vermeiden. Wir sind sehr stolz, diese Verantwortung wahrnehmen zu dürfen.“

© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Offshore-Windindustrie:
Trianel Offshore-Windpark Borkum erfüllt Erwartungen
Deutsche Windtechnik überwacht jetzt über 280 Rostschutz-Systeme von Offshore-Turbinen
Bachmann Monitoring GmbH im Profil
Stand der Offshore-Windparks in Deutschland

29.03.2016

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen