Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Größtes Windenergie-Getriebe der Welt hergestellt

Bremerhaven/Voerde – Ein deutsches Unternehmen hat das größte Windenergie-Getriebe der Welt gebaut. Das Prachtstück wird auch auf der WindEnergy Hamburg zu sehen sein, die Ende September beginnt.

Der mehrheitlich zu Siemens gehörende Getriebe-Hersteller Winergy aus Voerde in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat die neue Rekord-Komponente im Windenergiesektor für den Offshore-Turbinen-Hersteller Adwen gebaut. Das Getriebe ist für Adwens neue AD 8-180 Offshore-Windkraftanlage entwickelt worden.

Rekordgetriebe mit mittelschnellem Antriebskonzept
Das Teil ist mit einem Eingangsdrehmoment von nahezu 10.000 Kilonewtonmetern (kNm) und einem Gewicht von 86.000 Kilogramm das größte je gebaute Windgetriebe der Welt. Es wurde exklusiv für die AD 8-180 Turbine entworfen und ist Teil eines mittelschnellen Antriebskonzepts. Dieses Konzept soll wesentlich dazu beitragen, die Levelized Cost of Energy (LCOE) zu reduzieren. Die AD 8-180 verfügt mit 180 Metern über den weltweit größten Rotordurchmesser. In Verbindung mit den acht Megawatt (MW) nomineller elektrischer Leistung ergibt sich für das Getriebe das Eingangsdrehmoment von nahezu 10.000 kNm, laut Winergy ein bisher unerreichter Wert. Dem Anstieg des Eingangsdrehmoments um 70 Prozent im Vergleich zu Getrieben anderer Windturbinen mit mehr als sechs MW Leistung steht eine Gewichtserhöhung von nur 20 Prozent gegenüber.

Intensiver Validierungsprozess für den Antriebsstrang
Das zweistufige Planetengetriebe ist mit einem mittelschnelllaufenden Generator verbunden. Durch die Entscheidung für ein mittelschnelles Getriebekonzept gelingt es Adwen und Winergy, die Effizienz des Triebstrangs zu maximieren während die Kosten für die Antriebskomponenten sinken. Bei Tests erreicht das Getriebe eine Effizienz von deutlich über 98 Prozent. Durch eine Verringerung der verbauten Komponenten steigt zudem die Zuverlässigkeit des Getriebes.

Winergy produziert insgesamt vier Getriebe für Adwen mit dem Ziel der vollständigen Validierung in drei Phasen. Adwens Validierungsprozess sei dabei der stringenteste, der jemals für ein Getriebe und Antriebstrang dieser Größe durchgeführt wurde. So soll die Zuverlässigkeit der zentralen Komponente gewährleistet werden. Eine Phase der Validierung findet auch im Dynamic Nacelle Testing Laboratory (DyNaLab) des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) statt.

Getriebe-Exponat auf der WindEnergy Hamburg

Adwen CEO Luis Álvarez: "Mit der AD 8-180 reizen wir die Möglichkeiten der Windindustrie weiter aus – nun mit dem größten jemals gebauten Getriebe. Diese Schlüsselkomponente hat extrem gute Leistungen in unserem umfassenden Validierungsprozess gezeigt. Daher sind wir überzeugt, dass der erste Turbinenprototyp unsere Erwartungen in Bezug auf Leistung und Zuverlässigkeit erfüllen und sogar übertreffen wird. Darüber hinaus ist das Getriebe, wie die anderen Hauptkomponenten auch, skalierbar entworfen worden, um eine Weiterentwicklung der Plattform in Zukunft zu ermöglichen."

Die außerordentlichen Dimensionen des Getriebes für die AD 8-180 Turbine werden auf der Leitmesse WindEnergy Hamburg vom 27. bis 30. September zu sehen sein. Ein Exponat im 1:1 Maßstab wird als Highlight des Winergy-Messestandes angekündigt.

© IWR, 2016

Mehr News und Infos aus der Offshore-Windindustrie:
Siemens mit neuer Acht-Megawatt-Offshore-Windturbine
Offshore-Windenergie: IWES testet Triebstrang für neue Adwen-Großanlage
Infos zu den Windturbinen von Adwen
Prowind GmbH sucht Jurist Bau- und Umweltrecht Windenergie (m/w/d)
Forschungseinrichtungen der Offshore-Windenergie

01.09.2016

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen