Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Neue Windparks im Hunsrück eingeweiht

Horath/Wiesbaden – Im Hunsrück in Rheinland-Pfalz sind gleich zwei neue Windparks eingeweiht worden. Es geht um insgesamt elf Anlagen des dänischen Herstellers Vestas.

Rund 200 Bürger haben Ende Juni 2017 die Einweihung der Hunsrücker Windparks Horath und Merschbach gefeiert. Für die Planung und Realisierung dieser Projekte war der Windenergie-Spezialist Abo Wind aus Wiesbaden verantwortlich.

Neue Vestas-Windturbinen auf dem Hunsrück
Die neun Vestas-Anlagen vom Typ V112 mit 3,3 Megawatt (MW) Nennleistung im Windpark Horath sind bereits im September 2016 ans Netz gegangen. Im März 2017 folgten zwei Anlagen des Typs Vestas V126 mit ebenfalls 3,3 MW Nennleistung in Merschbach. Insgesamt produzieren die elf neuen Anlagen rund 85 Millionen Kilowattstunden (kWh) Windstrom. Damit können rechnerisch rund 25.000 durchschnittliche Haushalte versorgt werden.

Merschbachs Bürgermeisterin Iris Hornberg sagte bei der nun durchgeführte Einweihung: „Als einer der kleinsten Orte in der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf sind wir sehr stolz und freuen uns, dass wir zwei Windkraftanlagen realisieren konnten.“ Horaths Bürgermeister Egon Adams ergänzte: „Wir machen nicht viel Wind um unsere Dörfer, wir nutzen ihn lieber, um einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.“ An der Einweihungsfeier beteiligten sich zahlreiche lokale Einrichtungen vom Kindergarten bis zum Musikverein.

Windenergie als Anfang vom Ende der Atomenergie
Abo Wind ist mit der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf schon lange verbunden hat und hat seit dem Jahr 2002 dort nun bereits 25 Windkraftanlagen sowie den Lehrpfad Hunsrücker Windweg errichtet. Zudem werden sechs weitere Anlagen derzeit gebaut. „Vor 15 Jahren habe ich mein erstes Windparkfest ganz in der Nähe in Berglicht gefeiert“, erinnerte sich Abo-Wind-Geschäftsleiterin Urta Steinhäuser.

Auch Jörg Röver, Geschäftsführer der Schöller Wind GmbH, die den Windpark Merschbach betreibt, lobte die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Er wies auf die zeitgleich stattfindenden Demonstrationen gegen zwei marode belgische Atomkraftwerke hin und ergänzte: „Moderne Windparks wie diese beiden hier im Hunsrück sind nicht nur Teil der notwendigen Energiewende, sie sind der Anfang vom Ende der Atomenergie.“

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Windbranche
Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen
Ex-Ministerin wird Aufsichtsrätin bei Abo Wind
Innogy repowert Windpark am Ijsselmeer
ABO Wind mit guten Perspektiven in Deutschland und international
FGW e.V. - Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien sucht Elektrotechnikingenieur (w/m/d) elektrische Netze und Energieversorgungssysteme
Windenergieprojekte bei Abo Wind

29.06.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen