Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Abo Invest kauft neuen Windpark in Finnland

Wiesbaden - Die Beteiligungsgesellschaft Abo Invest AG baut das Engagement auf europäischen Märkten weiter aus. Der Aufsichtsrat hat nun grünes Licht für den Kauf eines weiteren Windpark-Projektes gegeben.

Die Abo Invest AG, die sich auch als Bürgerwindaktie bezeichnet, erwirbt einen Windpark in Finnland, der derzeit errichtet wird. Damit besteht das Erzeugungs-Portfolio der Yieldco nun aus Windkraftanlagen sowie einer Biogasanlagen mit insgesamt 152,4 Megawatt (MW) Leistung.

23-MW-Windpark mit sieben Vestas-Anlagen

Wie die Abo Invest AG, die zu acht Prozent dem Projektierer Abo Wind AG gehört, mitteilt, komme nach einer Pause im Jahr 2016 der Ausbau des Windkraftportfolios nun einen großen Schritt voran. Der Aufsichtsrat hat dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, den im Westen Finnlands gelegenen Windpark Haapajärvi II zu erwerben. Die sieben Anlagen vom Typ Vestas V126 mit einer Nennleistung von jeweils 3,3 MW befinden sich im Bau. Die Inbetriebnahme der Windparks mit einer Gesamtleistung von 23,1 MW erfolgt in den nächsten Monaten, spätestens ab November soll der Windpark Strom einspeisen. In der Nachbarschaft der neuen sieben Anlagen betreibt Abo Invest bereits seit Mitte 2015 zwei Anlagen des gleichen Typs.

Abo Invest investiert rund 60 Mio. Euro

Der Windpark erhält zwölf Jahre lang eine staatlich garantierte Einspeisevergütung von 8,35 Cent/Kilowattstunde (kWh). Abo Invest rechnet auf Basis zweier Gutachten mit einer Jahresstromerzeugung von knapp 75 Millionen kWh. Das Investitionsvolumen für Haapajärvi II beträgt knapp 60 Mio. Euro. Abo Invest finanziert das Eigenkapital mit Mitteln aus einer im Frühjahr vollzogenen Kapitalerhöhung sowie Rückflüssen laufender Projekte. Für die neu investierten Mittel erwartet Vorstand Dr. Jochen Ahn eine Eigenkapitalrendite von gut fünf Prozent. Abo Invest rechnet nun ab 2018 für das gesamt Erzeugungsportfolio in einer Größenordnung von mehr als 150 MW mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 400 Mio. kWh. Dieser Produktion sei annähernd gleichmäßig verteilt auf die Märkte Irland, Frankreich, Deutschland und Finnland.

© IWR, 2017

27.07.2017