Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex-Aktie explodiert nach Zahlen

© Nordex SE© Nordex SEHamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex hat das erste Quartal 2018 mit einem höheren Auftragseingang abgeschlossen. Das ist aber nicht der einzige Grund für den Höhenflug der im RENIXX World gelisteten Nordex-Aktie.

Mit überraschend positiven Zahlen hat der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex die Anleger erfreut. Das Volumen der fest vereinbarten Neuaufträge stieg in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 auf 1.007,5 Megawatt (Q1/2017: 368,0 MW).

Interesse langjähriger Großkunden an Nordex-Windkraftanlagen weiterhin hoch
Die Nachfrage in Europa hat sich auf rund 505 Megawatt erholt (Q1/2017: 83 MW), teilte Nordex mit. Die beiden am häufigsten verkauften Produkte waren die AW 132/3300 und die N131/3900. Das Neugeschäft war vor allem durch zahlreiche Lieferaufträge von Stammkunden geprägt. Die stärksten Einzelmärkte in Europa waren die Türkei, Frankreich und Schweden.

Das Auftragseingangsvolumen aus Amerika lag bei rund 502,5 MW (Q1/2017: 285 MW). Dabei konzentrierte sich das Neugeschäft auf Großaufträge aus Mexiko, den USA und Chile. „Das Interesse unserer Kunden - insbesondere vieler langjähriger Großkunden - ist unverändert hoch. Daran zeigt sich, dass wir unseren Kunden attraktive Lösungen bieten“, so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Warum die Nordex-Aktie explodiert
Die im globalen Aktienindex für erneuerbare Energien, RENIXX World, gelistete Nordex-Aktie kletterte bereits in den letzten Tagen. Aufsichtsrats-Mitglied Jan Klatten hatte nach einer Nordex-Pflichtmitteilung am 28.03.2018 insgesamt 70.500 Nordex-Aktien zu einem Durchschnittskurs von 7,1263 Euro erworben. Heute steht die Nordex-Aktie mit einem Plus von über 12 Prozent an der RENIXX-Spitze (akt. rd. 9,10 Euro). Ein Grund sind die guten Nordex-Zahlen, aber auch Nordex-Shortseller treten den Rückzug an. So hat der Londoner Hedgefonds Marshall Wace LLP am 04.04.2018 seine Netto-Leerverkaufsposition in den Nordex SE-Aktien auf 0,44 Prozent weiter reduziert, am 02.03.2018 waren es noch 1,04 Prozent.

© IWR, 2018


Weitere Meldungen zu Nordex und zur Windenergie
Aktienkauf: Jan Klatten beflügelt Nordex-Aktie
Nordex zieht Aufträge aus der Türkei und Frankreich an Land
Nordex bleibt 2017 in der Prognose-Range
Erneuter Auftrag für Nordex in Frankreich
Firmenprofil und Leistungen der Nordex SE
Social Media meets Energiewirtschaft
Globaler EE-Aktienindex RENIXX World
www.windbranche.de - Das Branchenportal der Windenergie

05.04.2018