Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

12 Prozent mehr Strom aus PV und Wind im August als 2017

© Andy Ilmberger - Fotolia© Andy Ilmberger - FotoliaMünster – Im Zuge der zu Ende gehenden Hitzewelle fällt die Solarstromerzeugung im August 2018 etwas niedriger aus als in den Vormonaten. Die Windstromerzeugung hat im August wieder angezogen.

Das in weiten Teilen sommerliche Wetter hat im August wieder zu hohen Solarstromerträgen geführt. Damit fällt die PV-Stromerzeugung im August 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich höher aus. Auch die Windstromerzeugung liegt über dem Niveau des Vorjahresmonats. Das geht aus den vorläufigen Daten der Übertragungsnetzbetreiber hervor.

PV- und Windstrom im August 2018 bei über 11 Mrd. kWh
Insgesamt beläuft sich die Stromerzeugung aus Photovoltaik- und Windenergieanlagen in Deutschland im August 2018 auf 11,3 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh). Damit haben die PV- und Windenergieanlagen im vergangenen Monat im Vergleich zum Vorjahresmonat August 2017 etwa 12 Prozent mehr Strom produziert und eingespeist (August 2017: 10,1 Mrd. kWh).

PV-Stromproduktion im August 13 Prozent höher als 2018
Mit etwa 250 Sonnenstunden hat das weiterhin sommerliche Hochdruckwetter im August 2018 in ganz Deutschland noch einmal für Sommerfeeling und hohe Solarstromerträge gesorgt. Mit 5,18 Mrd. kWh haben die PV-Anlagen in Deutschland etwa 13 Prozent mehr Solarstrom erzeugt als im August 2017 (4,6 Mrd. kWh).

Windstrom zieht im August wieder an
Mit 6,11 Mrd. kWh ist die Stromerzeugung aus Windenergieanlagen in Deutschland rd. 11 Prozent höher als im Vorjahr (August 2017: 5,5 Mrd. kWh). In dem Produktionsanstieg spiegelt sich neben möglichen Witterungseinflüssen auch der Beitrag der 2017 im Lauf des Jahres neu errichten Windenergieanlagen wider, die 2018 erstmals ein volles Kalenderjahr produzieren können. Die Offshore-Windparks in der deutschen Nord- und Ostsee haben im August 2018 rd. 1,06 Mrd. kWh Strom erzeugt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das rd. 6 Prozent weniger Strom aus Offshore-Windparks (August 2017: 1,12 Mrd. kWh).

PV- und Windstrom in den ersten acht Monaten 11 Prozent höher als 2017
Kumuliert betrachtet kommen die Solar- und Windenergieanlagen in Deutschland in den ersten acht Monaten des Jahres 2018 auf 98,2 Mrd. kWh Strom, die produziert wurden. Gegenüber dem Vorjahr 2017 ist das ein Plus von etwa 11 Prozent (Jan-Aug 2017: 88,27 Mrd. kWh).

Über die Statistiken zur regenerativen Stromerzeugung
Die hier dargestellten Daten für den Wind- und Solarstrom (kWh) spiegeln die Hochrechnungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wider. Grund für die Hochrechnung: Die tatsächlichen und vollständigen Abrechnungen der Verteilnetzbetreiber über die reale Einspeisung liegen den ÜNB erst mit mehrmonatiger Verzögerung vor. Die veröffentlichte Stromerzeugung in der endgültigen Jahresabrechnung kann daher von den zeitnahen Hochrechnungen abweichen.

© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Sommer-Hoch Falk bringt neuen Solarrekord
Neuer Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2018
1. Halbjahr 2018: Erneuerbare überholen Strom aus Braun- und Steinkohle
Firmen Profil: Deutsche Windtechnik AG
Stellenangebot Dierkshof: Vertriebsingenieur / Projektierer (m/w) Windenergie
E-Mobilität: Der Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur
InvestInvent AG sucht Investment und Asset Analyst (m/w)

03.09.2018