Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

DNV GL übernimmt Anbieter für Stromnetztrainings von 50Hertz Mutter

© Fotolia© FotoliaBerlin - Energiewende und Ausbau der erneuerbaren Energien wirken sich auf den Netz-Betrieb führen zu neuen Anforderungen. Damit steigt auch der Schulungsbedarf für das Netzbetriebspersonal. DNV GL hat darauf reagiert.

Das Prüfungs-, Zertifizierungs- und Beratungsunternehmen DNV GL hat von der 50Hertz-Holding Eurogrid International das europäische Trainings- und Forschungszentrum für Systemsicherheit elektrischer Netze (Gridlab) gekauft. Gridlab ist ein Dienstleister für Stromnetz-Schulungen, -Seminare und -Studien.

DNV GL stärkt Angebot für Verteil-und Übertragungsnetzbetreiber
Nach eingehender Prüfung ist DNV GL zu dem Ergebnis gekommen, dass die Assets von Gridlab die Dienstleistungen von DNV GL ergänzen und das Dienstleistungsangebot in den Märkten der Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber weiter stärken werden. DNV GL wird die aktuell 14 festangestellten Mitarbeiter inklusive Büros und Schulungseinrichtungen in Berlin Schönefeld übernehmen.

Das Gridlab-Angebotsspektrum für erneuerbare und traditionelle Energieversorger umfasst Dienstleistungen zur technischen Prüfung und Entwicklung für die Rekrutierung, Bewertung und Entwicklung von Netz- und Netzbetriebspersonal für Übertragungsnetzbetreiber, Verteilnetzbetreiber und Energieversorger. Des Weiteren werden Erstschulungen in den Bereichen Netz- und Netzmanagement sowie Schulungen für grundlegende Schaltberechtigungen angeboten. Dieses Know-how möchte DNV GL künftig mit zusätzlichen Seminaren zu den Themen Netzwerkbetrieb, Entscheidungsfindung und Soft-Skills sowie mit Kommunikationsschulungen für Krisenszenarien erweitert und festigen. Das Gridlab-Portfolio umfasst außerdem Schulungen und Seminare zum Umgang mit Cyber Security für Energiesysteme und zum Handhaben komplexer Krisenszenarien.

DNV GL erwartet schnell steigenden Bedarf für Stromnetz-Schulungen und Seminare
„Gridlab ergänzt unser aktuelles Angebot an Netz – und Erneuerbare Energien Dienstleistungen perfekt. Die Energiewende verlangt nach neuen Methoden und Prozessen im Betrieb der Energienetze“, so DNV GL-Geschäftsführer Andreas Schröter. Angesichts der weiter stark steigenden Komplexität in den Anforderungen die Netzbetreiber, erwarte DNV GL eine stärkere Nachfrage nach einheitlichen, standardisierten und zertifizierten Schulungen für Netzbetriebspersonal, so Schröter weiter.
„Gridlab hat in den vergangenen Jahren in einem herausfordernden Umfeld eine beeindruckende Entwicklung vollzogen, und ich freue mich, dass Gridlab einen neuen, starken Partner gefunden hat", ergänzt Dr. Dirk Biermann, 50Hertz-Geschäftsführer Märkte und Systembetrieb.


© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Akkreditierung: Wind Certification nach neuesten VDE-Regeln zertifiziert
Vernetzung: Neuer Leitfaden für die digitale Energiewende
Energiewende: Initiative für Netzflexibilität geht an den Start
Original PM: DNV GL und BVES veranstalten Parlamentarischen Abend zum Thema Kooperationen für die Energie- und Mobilitätswende
Firmen Profil: DNV GL - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH
Stellenangebot FZ Jülich: Ingenieur (w/m), Naturwissenschaftler (w/m) oder Sozialwissenschaftler (w/m)
E-Mobilität: Der Ausbau der Ladesäuleninfrastruktur
InvestInvent AG sucht Investment und Asset Analyst (m/w)

06.09.2018