Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Kaiserwetter senkt Kosten für M&A Transaktionen von Windparks

© Fotolia© FotoliaHamburg - Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH reduziert mit ihrer neuesten Innovation die Kosten für die Technische Due Diligence bei M&A Transaktionen von Windparks. Nebend der Zustandsanalyse wird auch eine Potenzial-Analyse angeboten.

Die Erstellung eines vollumfänglichen Statusberichts hinsichtlich der Performance und der technischen Gegebenheiten eines Windparks ist normalerweise aufwendig. Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH (Kaiserwetter) hat jetzt ihre neueste digitale Innovation „IRIS – Analytics Machine“ gestartet, um Erneuerbare Energieanlagen schneller und kostengünstiger zu analysieren.

Kaiserwetter startet „IRIS – Analytics Machine“ - Zustandsanalyse
„IRIS – Analytics Machine“ - ist der erste technologische Spin-Off der vielfach prämierten IoT-Plattform Aristoteles. Die von Kaiserwetter entwickelten Algorithmen sind die Basis für die stichtagsbezogenen, detaillierte Daten-Analyse der historischen Betriebsdaten von erneuerbaren Energie-Anlagen. Die damit erreichte Daten-Intelligenz ermöglicht es, sehr rasch einen tiefen Einblick in den Zustand von Assets zu erhalten, so Kaiserwetter. Auf dieser Basis kann der Prozess der technischen Due Diligence von Windparks - respektive für die zum Einsatz kommenden Maschinen im Rahmen von M&A Transaktionen - wesentlich beschleunigt werden. Der Status-Report richtet sich an Bestandshalter, finanzierende Banken und Rating-Agenturen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt den vollumfänglichen Status hinsichtlich der Performance und der technischen Gegebenheiten eines Windparks wissen wollen.

Kaiserwetter bietet zusätzliche Potenzial-Analyse
Kaiserwetter bietet zudem eine Potenzial-Analyse an. Als zentrale Information geht die Nennung der möglichen Ertragssteigerung (Potential Gain) einher. Diese Zahl ist eine der wesentlichen Analyse-Ergebnisse und hat eine hohe Bedeutung für Stakeholder über den gesamten Investitionszyklus hinweg. Denn sie zeigt den Kunden auf, welches Potenzial aus technischer Sicherheit zur Ergebnis-/Renditeverbesserung besteht.

IRIS mit Fokus auf Windparks
IRIS konzentriert sich mit seiner detaillierten Zustands- und Potenzial-Analyse zurzeit auf Windenergie-Anlagen bzw. Windparks. "IRIS macht einmal mehr deutlich, dass bestehende Prozesse durch digitale Innovationen aufgelöst und wesentlich effizienter werden", erklärt Hanno Schoklitsch, Gründer und CEO von Kaiserwetter. Vor allem aber zeige es, dass "wir in Deutschland in der Lage sind, die digitale Transformation für die erneuerbaren Energien weltweit voranzutreiben", so Schoklitsch.

© IWR, 2019


Weitere Meldungen rund um die digitale Energiewirtschaft

Bundesverband BNE fordert Beschleunigung der Digitalisierung
Weltpremiere: Kaiserwetter startet Service-Configurator für Erneuerbare Energien
Kaiserwetter Energy Asset Management mit Award ausgezeichnet
Kaiserwetter unter die Top 10 der besten Energie-Dienstleister der USA gewählt
Kaiserwetter holt erfahrenen Banker und schließt Kooperation mit SAP
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH - Firmenprofil und Kontakt
K2 Engineering GmbH sucht Projektleiter Genehmigungs-Management (w/m/d) Stromleitungen
K2 Engineering GmbH sucht Projektleiter Genehmigungs-Management (w/m/d) Stromleitungen
Baumaßnahmen im Netzbereich - Abfall- und bodenschutzrechtliche Fragestellungen
Baumaßnahmen im Netzbereich - Abfall- und bodenschutzrechtliche Fragestellungen
Digitale Pressemappe von Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Energiewirtschaft und Digitales

24.06.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen