Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordex erhält neue Aufträge aus den USA und Kroatien

© Nordex SE© Nordex SEHamburg - Der Windenergiehersteller Nordex hat neue Aufträge aus den USA und Kroatien erhalten. Auf den Aktienkurs wirken sich die Bestellungen kaum aus.

Nordex hat in den USA das zweite Projekt für die neue Delta4000-Baureihe unter Dach und Fach gebracht. In Kroatien liefert Nordex erstmals an den staatlichen Energieversorger Hrvatska elektroprivreda (HEP Group), der neu in den Windenergiemarkt einsteigt.

Zweiter Auftrag für Nordex für Turbinen der Delta4000-Serie aus den USA
Ende Juni hat die Nordex Group aus den USA einen weiteren Auftrag über 38 Windenergieanlagen der Delta4000-Serie erhalten. Es ist das zweite US-Projekt mit Turbinen dieser neuen Baureihe. Nordex wird die Anlagen vom Typ N149/4.0-4.5 für einen Windpark in Texas liefern. Die Turbinen weisen eine Nennleistung von 4,8 Megawatt (MW) auf, so dass sich für den Windpark eine Gesamtleistung von rd. 180 Megawatt (MW) ergibt. Lieferung und Errichtungsbeginn der Anlagen sind für den Sommer 2020 geplant. Der Vertrag umfasst ebenfalls einen Premium-Servicevertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren.

Staatlicher Kroatischer Energieversorger steigt mit Nordex in Windenergie ein
In Kroatien hat Nordex von dem staatlichen Energieversorger HEP Group einen Auftrag zur Lieferung von 18 Turbinen des Typs N131/3600 für den Windpark „Korlat“ erhalten. Nordex ist ebenfalls über einen Premium-Service-Vertrag über 20 Jahre für die Wartung und Instandhaltung der Anlagen zuständig. Für die HEP Group ist es der erste Windpark in ihrem Kraftwerksportfolio.

Der Standort des Windparks „Korlat“ befindet sich rd. 40 Kilometer von der Hafenstadt Zadar in der Nähe der Stadt Benkovac im Landesinnern auf einer Höhe von 270 bis 340 Metern über dem Meeresspiegel. Am Standort herrscht eine mittlere Windgeschwindigkeit von 7,2 Meter pro Sekunde, ideale Bedingungen für die N131/3600, die gezielt auf mittlere und sehr schwache Windgeschwindigkeiten ausgelegt ist, so Nordex. Der Start der Lieferung der Anlagen erfolgt Ende 2019. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2020 vorgesehen. Der Windpark “Korlat“ wird rund 170 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, was etwa. 1,5 Prozent des kroatischen Stromverbrauchs entspricht.

"Der Windpark Korlat wird das erste Windkraftwerk in unserem Erzeugungsportfolio sein, aber auch das erste Kraftwerk in Kroatien, das Strom ohne Förderung erzeugt. Weitere Windkraftanlagenprojekte sind in Vorbereitung, die im Rahmen eines Entwicklungsszenarios für erneuerbare Energien entwickelt werden", sagt Frane Barbari?, Vorstandsvorsitzender von HEP d.d.

Nordex-Aktie stabilisiert sich über 12 Euro-Marke
Erkennbare Auswirkungen auf den Aktienkurs von Nordex hatten die letzten Auftragsmeldungen nicht. Nach dem Jahreshöchstwert von über 15 Euro zu Anfang April, befindet sich die Aktie seitdem tendenziell im Rückwärtsgang. Derzeit scheint sich die Nordex-Aktie auf einem Kursniveau über der 12 Euro-Marke zu stabilisieren.


© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
10 Jahre Laufzeit: Nordex erhält 400 MW Service-Auftrag aus den USA
Prairie Hill: Nordex erhält 300 MW-Auftrag aus den USA
Aus dem Nichts: Neuer Großaktionär mischt ABO Invest AG auf
Original PM: Moin! Windwärts präsentiert neue Unternehmens-Website
Firmen Profil: Nordex SE
stellenangebot wiwi consult: Bauzeichner/CAD Konstrukteur/Techniker (m/w/d) für Tiefbau-Infrastrukturplanung
EEG Aktuell - Neue Entwicklungen und Ausblick
Zum aktuellen Aktienkurs von Nordex

02.07.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen