Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Hohes Netzausbau-Tempo im Norden - neue leistungsstarke Stromverbindung in Betrieb

© Tennet TSO GmbH© Tennet TSO GmbHHamburg - Der Stromnetzbetreiber Tennet hat eine weitere wichtige Stromverbindung in Norddeutschland in Betrieb genommen. Zwischen Hamburg Nord und dem auf der anderen Seite der Elbe südwestlich gelegenen Dollern wird die Stromkapazität vervierfacht.

Auf 45 Kilometern hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet eine bestehende alte Stromleitung modernisiert und aufgerüstet. Mit dem Brückenschlag über die Elbe zwischen den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen kann der Transport von grünem Strom von Nord nach Süd erfolgen.

Erster Ersatzneubau eines Teilabschnitts erfolgte bereits 2013
Die neue 380-kV-Leitung besteht aus vier Teilabschnitten und ist ein Ersatzneubau bestehender Leitungen mit überwiegend geringeren Spannungsstärken. Mit dem Ersatzneubau des ersten Teilabschnitts von Hamburg/Nord bis Heist (westlich von Pinneberg) war bereits 2013 begonnen worden. Seit 2016 das zugehörige Umspannwerk Kummerfeld (nördlich von Pinneberg) auf 380 kV umgerüstet worden war, konnte dieser 27 Kilometer lange Teilabschnitt mit 380 kV Spannung betrieben werden. Auf den weiteren Teilabschnitten über die Elbe hinweg bis nach Dollern wurden u.a. ein Leitungswechsel der Deutschen Bahn von der Elbekreuzung 2 auf die Elbekreuzung 1 und ein Ersatzneubau zwischen Elbe und Dollern vorgenommen. Die neue 380-kV-Leitung folgt heute zu fast 100 Prozent dem Verlauf ehemaliger Freileitungen, deren Masten im Zuge des Projektes demontiert wurden.

Stromübertragung zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen erhöht
Die Fertigstellung der neuen Leitung hat die Voraussetzungen geschaffen, die Stromübertragungs-Netzgebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen stärker miteinander zu verbinden. Zudem wird die Transitkapazität zwischen Dänemark und Deutschland (Strecke: Kassö (Dänemark) – Raum Flensburg – Hamburg/Nord – Dollern) erhöht. Künftig kann vor allem mehr in Schleswig-Holstein produzierte Windenergie über die Elbe transportiert werden. Tennet-Geschäftsführer Tim Meyerjürgens: "Die nutzbare Übertragungskapazität der neuen 380-kV-Leitung von 9,6 Gigawatt entspricht der Kapazität von zehn Großkraftwerken oder Offshore-Netzanbindungen.“ Damit hat die Verbindung eine zentrale Bedeutung für die Energiewende in Deutschland und Europa, so Tennet weiter.

© IWR, 2019


Weitere Meldungen rund um den Netzausbau
Stromleitung zwischen Deutschland und Dänemark auf der Zielgeraden
Bauabschnitt fertig: Tennet baut Westküstenleitung weiter aus
Schleswig-Holstein: Weniger Abregelungen von Strom aus Erneuerbaren Energien
DNV GL prognostiziert massiven Ausbau und Automatisierung von Stromnetzen durch schnelle Elektrifizierung
DNV GL übernimmt GridLab für Stromnetztrainings von 50Hertz Muttergesellschaft
Seminar: E-MOBILITÄT: Bidirektionale Netzanbindung an das Stromnetz
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH, Firmenprofil, Pressemitteilungen, Kontakt
Jobangebot Amprion: Customer Relationship Manager (m/w/d) Kundensegment Industrie
Original-Pressemitteilungen Windenergie
Ausbaustand Windenergie in Deutschland

30.10.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen