Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Bürgerenergie: Mainzer Projektierer stellt Repowering-Projekt im Hunsrück fertig

© wiwi consult© wiwi consultMainz - Die Energielandschaft Morbach ist lange Zeit das größte Munitionsdepot der US Air Force in Westeuropa gewesen. Auf der heute als Energiepark genutzten Fläche ist jetzt ein Repowering-Windprojekt erfolgreich umgesetzt worden.

Der Mainzer Projektentwickler Wiwi Consult hat gut ein Jahr nach dem Baustart ein als Bürgerenergie-Projekt konzipiertes Repowering-Vorhaben fertig gestellt. Projekierer und Gemeindevertreter sind mit dem umgesetzten Vorhaben sehr zufrieden.

Strukturwandel: Gemeinde Morbach setzt auf Bürgerenergieprojekte
Auf der Konversionsfläche des ehemaligen Munitionsdepots ist seit 2001 ein Energiepark entstanden. So befinden sich neben Windenergieanlagen auch mehrere Photovoltaikanlagen und eine Biogasanlage auf dem Gelände. Die Bauarbeiten in der Energielandschaft fanden in enger Absprache und Zusammenarbeit mit der Gemeinde Morbach und den Bürgern vor Ort statt. Dieses bürgernahe Konzept ist bei dem jetzt fertig gestellten Repowering-Projekt erfolgreich fortgesetzt worden. Das Bürgerenergieprojekt hat in der ersten Ausschreibung der Bundesnetzagentur im Mai 2017 einen Zuschlag erhalten.

Repowering-Projekt Morbach: Anzahl der Windkraftanlagen halbiert
Bei diesem Projekt wurden laut Wiwi Consult 14 Altanlagen des Typs Vestas V80 (2 MW) rückgebaut und nach Verkauf an neuer Stelle wieder aufgebaut, insbesondere in Polen und Rumänien. Die Fundamente der Altanlagen sowie die zu geringen Teilen nicht für das Neuprojekt nutzbaren Erdkabel wurden vollständig aus dem Boden entfernt und die betroffenen Flächen vollständig renaturiert. Anschließend sind an sieben Standorten neue Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-141 (4,2 MW) mit einer Nabenhöhe von 159 Metern errichtet worden. Die Anlagen produzieren rund 67 Mio. kWh im Jahr.

Gemeinde Morbach - Erfolgreiche Einbeziehung der Bürgerinteressen
Michael Böhm, Geschäftsführer von Wiwi Consult, freut sich, "in so kurzer Zeit ein komplexes Repowering-Projekt von dieser Größenordnung umgesetzt zu haben." Es habe sich bewährt, die Gemeinde Morbach von Beginn an einbezogen und das Konzept mit ihr gemeinsam erarbeitet zu haben. auch Andreas Hackethal, Bürgermeister der Gemeinde Morbach, zeigt sich nach Fertigstellung des Projekts ebenfalls zufrieden: "Wir wollten unsere Energielandschaft im Einklang mit den Interessen unserer Bürger zukunftsorientiert und nachhaltig weiterentwickeln und dabei einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Zum anderen wollten wir demonstrieren, wie ein modernes Repowering-Vorhaben gelingen kann."

Hackethal hebt besonders die konsequente Einbeziehung der Bürger in den Planungsprozess, den nahezu rückstandslose Rückbau des Altprojekts und die faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor. Rund 3 ½ Jahre könne er feststellen, "dass diese Maßgaben durch unseren Partner Wiwi Consult allesamt eingehalten und unsere Vorstellungen zu 100% umgesetzt wurden."

© IWR, 2020


Weitere Meldungen rund um die Windenergie
Frankreich: WPD Windmanager übernimmt Betriebsführung von WiWi Consult Windpark
Windenergie-Repowering: Energiequelle startet neues Projekt mit Enercon WEA in Niedersachsen
Repowering Projekt der Energiequelle GmbH startet in Esterwegen

Betriebsführungs-Portfolio: WPD Windmanager für weiteren Windpark in Polen zuständig
ENERTRAG WindStrom GmbH - Firmenprofil, Kontakt, Leistungen
NRW-Wirtschaftsministerium sucht Geschäftsführer (gn) für die zukünftige Energie- und Klimaagentur Nordrhein-Westfalen
NRW-Wirtschaftsministerium sucht Geschäftsführer (gn) für die zukünftige Energie- und Klimaagentur Nordrhein-Westfalen
wiwi consult: Pressemitteilungen und Pressemappe
Berufslexikon der Energiewirtschaft

17.04.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen