Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Vestas punktet mit Großaufträgen für On- und Offshore-Windparks

© Vestas© VestasRanders, Dänemark - Der dänische Hersteller von Windenergieanlagen Vestas hat seit Beginn des Monats Juni 2020 etliche Aufträge abgeschlossen, darunter befinden sich auch zwei Großaufträge aus Russland und den USA. Auch das Vestas-Mitsubishi Offshore-Joint-Venture MHI Vestas meldet einen Großauftrag aus den USA. Die Aktie kann bislang nicht profitieren.

Das Orderbuch des im regenerativen Aktienindex notierten Herstellers von Windenergieanlagen hat sich in den ersten Juni-Wochen weiter gefüllt. Neben Großaufträgen aus den USA und Russland hat Vestas Aufträge aus China und Polen erhalten. Offshore sichert sich MHI-Vestas einen Auftrag für das bislang größte Offshore-Windenergieprojekt in Schottland.

Vestas erhält Großaufträge aus den USA und Russland
Die größten Onshore-Aufträge im Juni hat der dänische Windenergieriese Vestas bislang aus den USA und Russland erhalten. In den USA wird Vestas vom Taaleri-Fonds SolarWind II und den Co-Investoren AIP und Akuo Energy einen Auftrag über 336 MW für das Windprojekt Escalade in Texas, erhalten. In dem Windpark sollen die ersten Anlagen der Enventus-Plattform in den USA errichtet werden. Der Auftrag umfasst die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von 45 V162-5,6-MW- und 20 V150-4,2-MW-Turbinen sowie einen 30-jährigen Servicevertrag. Die Lieferung der Turbinen wird im zweiten Quartal 2021 beginnen, die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2021 geplant. Für Vestas handelt es sich zudem um den bisher größten Enventus-Auftrag, der den weltweiten Auftragseingang für die Plattform auf über 900 MW ansteigen lässt.

Aus Russland hat Vestas von dem Investitionsfonds WEDF (Wind Energy Development Fund) einen Auftrag über eine Gesamtleistung von 226 MW für fünf Windenergieprojekte erhalten. Die in der Region Rostow und Astrachan gelegenen Projekte werden aus V126-4,2-MW-Windturbinen mit 87-Meter-Türmen. Der Vertrag umfasst die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Windturbinen sowie langfristige Serviceverträge. Die Auslieferungen sollen im zweiten Quartal 2021 beginnen, und der Beginn der Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2021 geplant.

Vestas in polnischer Ausschreibung erfolgreich
Im Rahmen der polnischen Ausschreibungen hat Vestas die Aufträge für zwei Windenergietranchen mit einer Leistung von 36 bzw. 35 MW erhalten. Die Order über 36 MW umfasst die beiden Windparks Dobrowo und Retowo, für die der bedingte Vertrag 2019 bereits unterzeichnet wurde, wobei alle aufschiebenden Bedingungen jetzt erfüllt sind. Die Order umfasst insgesamt zehn V126-3,45-MW-Turbinen, die im leistungsoptimierten 3,6-MW-Modus geliefert werden, kombiniert mit standortspezifischen Türmen und einem 20-Jahres-Servicevertrag. Die beiden Windparks, der Standort sich im Nordwesten Polens befindet, wurden von Enertrag entwickelt. Die Auslieferung der Anlagen soll im zweiten Quartal 2021 starten, die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2021 geplant.

Der zweite Auftrag aus Polen stammt von KGAL Asset Management und umfasst 16 V110-2,0-MW-Turbinen im leistungsoptimierten 2,2-MW-Modus mit 120 m hohen Türmen, die in einem Windprojekt in Elblag (Krasin) in Nordpolen errichtet werden sollen. Zum Auftrag gehört auch ein langfristiger Servicevertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren. Der Beginn der Auslieferungen ist auf das dritte Quartal terminiert, die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2021 geplant.

China-Aufträge über 100 MW
Zwei weitere Aufträge aus der ersten Juni-Hälfte hat Vestas mit einem Gesamtvolumen von 100 MW aus China erhalten. Von dem neuen Kunden China Three Gorge Renewables (CTG Renewables), einem der größten Entwickler erneuerbarer Energien in China, stammt der Auftrag für das 50-MW-Projekt Juye I in Heze, Provinz Shandong. Die Order umfasst die Lieferung von 15 V155-3,3-MW-Turbinen sowie einen 5-Jahres-Servicevertrag. Mit diesem Auftrag hat sich Vestas einen Auftragseingang von mehr als 300 MW für die V155-3,3 MW-Turbine in China gesichert. Die Auslieferungen sollen im vierten Quartal 2020 beginnen, die Inbetriebnahme ist für das gleiche Quartal geplant.
Ein weiterer Auftrag von einem namentlich nicht genannten Kunden aus China umfasst die Lieferung von 14 Windturbinen vom Typ V136-3,45 MW, die im leistungsoptimierten Modus mit 3,6 MW geliefert werden sowie einen 5-jährigen Servicevertrag. Der Beginn der Auslieferungen sowie die Inbetriebnahme der Anlagen sind für das vierte Quartal geplant.

MHI Vestas baut 1.140 MW Offshore-Projekt in Schottland
Im Offshore-Bereich hat das Mitsubishi-Vestas Joint Venture MHI Vestas mit Seagreen Wind Energy Ltd einen Turbinen-Liefervertrag für den schottischen Offshore-Windpark Seagreen abgeschlossen. Nach Fertigstellung wird das Seagreen Projekte mit einer Kapazität von 1.140 MW Schottlands bis dato größte erneuerbare Energieprojekt sein. Der Festauftrag umfasst 114 Turbinen vom Typ V164-10-MW, die 2021 vor der Küste von Fife installiert werden sollen. MHI Vestas hat zudem auch einen Service- und Wartungsvertrag für einen Zeitraum von 15 Jahren für das Projekt unterzeichnet.

Das Seagreen-Projekt befindet sich seit 2010 in der Entwicklung, als es Teil der Vergabe der exklusiven Entwicklungsrechte für die Firth of Forth-Zone des britischen Offshore-Windpark-Entwicklungsprogramms der Runde 3 war. Seagreen soll mit einer erwarteten Stromerzeugung von jährlich rd. 5 TWh rein rechnerisch den Bedarf von etwa einer Million Haushalte decken und jährlich etwa 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxidemissionen einsparen.

Aufträge geben Vestas Aktienkurs keine Dynamik
Die Vestas-Aktie kann von dem regen Auftragseingang im Juni nicht so recht profitieren. Im heutigen Handel legt die Aktie bislang um 1,52 Prozent auf einen Kurs von 91,90 Euro zu (17.06.2020, 11:25 Uhr, Börse Stuttgart. Damit notiert die Vestas-Aktie quasi auf dem Niveau vom Jahresanfang (Schlusskurs 30.12.2019: 92,222 Euro). Ihr bisheriges Jahreshoch hatte die Vestas-Aktie mit 97,82 Euro am 06. Februar 2020.



© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Vestas sichert sich Aufträge in Asien und Europa
Vestas steigert Umsatz in Q1 deutlich, EBIT im Minus, Auftragsbestand auf Allzeithoch
Vestas landet Auftrag für japanisches Offshore-Windprojekt
Trotz Winter und Covid-19: Vattenfalls größter Onshore-Windprojekt im Zeitplan
Original PM: Deutsche Windtechnik wartet Vestas V112 im WP Bokel-Ellerdorf
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW sucht Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) Inbetriebnahme- und Energiemanagement
Auslandsreise: AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien"
Chart VESTAS WIND SYST. NAM.DK1

17.06.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen