Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

VGB startet neue Wind-Benchmark-Datenbank und veröffentlicht Positionspapier

© VGB© VGBEssen - Der VGB Power Tech hat eine neue Datenbank für den Vergleich von Windenergieanlagen (WEA) online geschaltet. Darüber hinaus haben einige im VGB vertretene Betreiber ein Positionspapier für die Harmonisierung der Anlagenkennzeichnung veröffentlicht. Ziel ist es, mit dem standardisierten System den Bau und Betrieb von WEA effizienter zu machen.

Der technische Verband der Energieanlagen-Betreiber VGB Power Tech aus Essen und seine Mitglieder befassen sich im Bereich Windenergie mit der weiteren Optimierung der Anlagentechnik und des Anlagenbetriebes. Eine neue Datenbank soll Betreibern wichtige Benchmarks für Vergleiche liefern. Ein harmonisiertes System zur systematischen Anlagenkennzeichnung für den Bau und Betrieb von Windenergieanlagen verspricht zudem eine Steigerung der Effizienz und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Anlagenbetriebs.

Neue Datenbank WIPPEX liefert individuelle Benchmarks für WEA-Betreiber
VGB PowerTech, der technische Verband der Energieanlagen-Betreiber, hat jetzt unter dem Kürzel WIPPEX (Wind Power Performance Data Exchange) seine unabhängige Datenbank für den Vergleich von Windenergieanlagenplattformen online geschaltet. Die Datenbank ermöglicht einen Leistungsvergleich individueller Windenergieplattformen. Datengrundlage sind eingespeiste 10 Minuten-Mittelwerte von „SCADA“-Daten (Supervisory Control and Data Acquisition/System zur Aufnahme und Überwachung von Betriebsdaten). Pro Windenergieanlage kommen so über 50.000 Datensätze pro Betriebsjahr zusammen. Die Datensätze umfassen Angaben zu charakteristischen Anlagenparametern wie Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Ausrichtung der Gondel, Anstellwinkel der Rotorblätter, Wirk- und Blindleistung, Drehzahl der Rotoren und des Generators etc. Datenbank und Datenbasis werden in Zusammenarbeit mit den Anlagenbetreibern kontinuierlich erweitert. Die Beteiligung an WIPPEX steht allen Betreibern von Windenergieanlagen offen.

Die VGB Power Tech Mitgliedsunternehmen Stadtwerke München (SWM), EnBW und Vattenfall beteiligen sich jetzt einführend mit der Windenergieanlagenplattform „Vestas V90-2MW“ an der WIPPEX-Datenbank. Rückwirkend haben sie die Daten ab dem 1. Januar 2019 zur Verfügung gestellt und damit die Datenbasis für die ersten Analysen geschaffen. „Durch Vergleich der vom VGB anonymisierten Daten für einen Anlagentyp lassen sich Benchmarks für die einzelnen Windkraftanlagen vom beteiligten Unternehmen individuell generieren und damit Maßnahmen zur Optimierung ableiten“, so der Vorsitzender des VGB Strategic Forum „Wind“ und Leiter Erneuerbare Energien überregional bei SWM Services GmbH Stefan Bogenberger.

VGB RDS PP® als Kennzeichnungs-Standard für effizienten Bau und Betrieb von WEA
Neben der WIPPEX-Datenbank hat der VGB PowerTech unter dem Titel RDS-PP® - Reference Designation System for Power Plants: Windkraftwerke* einen Standard zur Kennzeichnung für Windenergieanlagen entwickelt und bereits im Jahr 2006 eingeführt. RDS-PP ermöglicht nach Angaben des VGB eine eindeutige Kennzeichnung von WEA-Komponenten und -Systemen, angefangen bei der Flügelspitze bis zur Anbindung an das Stromnetz und auch darüber hinaus. Diese eindeutige Kennzeichnung soll Betreiber, Hersteller und Dienstleister als unabhängiger Standard effizient bei Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Windenergieanlagen unterstützen und Kosten durch vereinfachtes Ersatzteilmanagement senken. Die eindeutige Kennzeichnung mit den RDS-PP-Codes ist zudem Grundlage für Digitalisierungsanwendungen. Nur mit eindeutigen Kennzeichen lässt sich eine Anlage digital abbilden, um dann die Vorteile der Digitalisierung für Betrieb und Technik zu schöpfen, wenn Betriebsdaten erfasst und für eine gesteigerte Effizienz und optimiertes Lebensdauermanagement weiterverarbeitet werden. Im Ergebnis kann mit dem RDS-PP Strom aus Windenergie in allen Anlagentypen günstiger erzeugt werden, so der VGB.

Führende im VGB vertretene WEA-Betreiber appellieren jetzt in einem Positionspapier unter dem Titel „Use of RDS-PP® as a harmonized designation system for wind power plants. Position paper from the owner´s point of view“ an die Branche, RDS-PP® als herstellerübergreifendes System einzusetzen. Das Positionspapier kann auf der Internetseite des VGB heruntergeladen werden.

© IWR, 2020


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Niedersachsen: Erlass soll Windenergie wieder auf Kurs bringen
Bundesnetzagentur startet nächste Windenergie- und Solar-Ausschreibung
Erstes Halbjahr 2020: Solarausbau in Deutschland läuft - Windenergie-Ausbau stottert
Firmen Profil: wpd AG
Stellenangebot UMaAG: Jurist (m/w/d) für Projektierung und Bau von Windparks
Original PM: VSB Gruppe: DIN-Spezifikation für Rückbau von Windenergieanlagen
rhenag Rheinische Energie AG: Mitarbeiter (m/w/d) Datenmanagement
Konferenz: windWERT 2020

21.07.2020

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen