Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Börse KW 24/21: RENIXX klar über 1.500 Punkte - US-Solartitel Sunrun, Enphase, Sunnova und Solaredge an der Spitze - Siemens Gamesa mit Japan-Auftrag - Nordex vor 1 GW-Auftrag

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat seinen Aufwärtstrend in der vergangenen Woche verstärkt und die Marke von 1.500 Punkten behauptet. Gefragt sind vor allem die Aktien von US-Solarunternehmen.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World ist in der letzten Woche um 4,8 Prozent auf einen Kurs von 1579,76 Punkte (Schlusskurs 18.06.2021) geklettert. Verglichen mit dem Kurs zum Jahreswechsel steht der RENIXX damit aktuell bei einem Minus von 14,6 Prozent.

US-Solaraktien profitieren von Boom des US-Marktes
An der Spitze im RENIXX stehen die US-Solartitel von Sunrun (+19 Prozent, 44,29 Euro), Enphase Energy (+18,7 Prozent, 40,64 Euro), Sunnova Energy (+15,6 Prozent, 29,50 Euro) und Solaredge +11,7 Prozent, 224,60 Euro). Die Aktien profitieren von der guten Entwicklung des US-Solarmarktes. Nach dem von der Solar Energy Industries Association (SEIA) und Wood Mackenzie veröffentlichten Bericht „U.S. Solar Market Insight Q2 2021“ hat der US-Solarmarkt die Marke von 100 Gigawatt installierter Stromerzeugungskapazität überschritten, die Größe der Branche hat sich damit in den letzten 3,5 Jahren verdoppelt. Der Solarmarkt verzeichnete ein rekordverdächtiges 1. Quartal 2021 und machte 58 Prozent aller neuen Stromkapazitäten in den Vereinigten Staaten aus. Der Anteil der erneuerbaren Energien an allen neuen Stromkapazitäten in Q1 lag bei fast 100 Prozent, so SEIA und Wood Mackenzie. Morgan Stanley stuft die Aktie von Sunrun zudem mit Overweight ein und hat das Kursziel von 86 auf 91 US-Dollar angehoben.

Neoen: Kurssprung
Die Aktie des französischen Ökostromerzeugers Neoen SA ist in dieser Woche deutlich um rd. 10 Prozent auf 35,78 Euro gestiegen. Wie das Unternehmen mitteilte, hat Neoen in Frankreich mittlerweile mehr als 1.000 MW EE-Kraftwerksleistung in Betrieb oder im Bau. Bis 2025 will das Unternehmen 10.000 MW an regenerativer Kraftwerksleistung in Betrieb oder im Bau haben. Seit dem Kurshoch mit knapp 70 Euro zu Beginn des Jahres 2021 hat eine heftige Korrektur eingesetzt, der Neoen-Kurs ist bis auf rd. 31 Euro Anfang Juni gefallen. Der jetzige Kurs-Gegenbewegung ist vor diesem Hintergrund noch wenig aussagekräftig.

Siemens Gamesa: Auftrag aus Japan
Der asiatisch-pazifische Windenergiemarkt entwickelt sich mit einer wachsenden Dynamik. Der deutsch-spanische Hersteller von Windenergieanlagen Siemens Gamesa meldet den Auftrag für das bislang größte japanische Onshore-Wind-Cluster. Aufgrund der hohen Windgeschwindigkeiten und Gefahr von Taifunen liefert Siemens Gamesa eine speziell entwickelte Anlagenvariante. Ende Mai hatte Siemens Gamesa bereits einen Großauftrag von den Philippinen erhalten. Der Aktienkurs von Siemens Gamesa legt auf Wochensicht um 7,3 Prozent auf 26,48 Euro zu.

Encavis: Kursziele von Warburg und RBI - Hohe Leerverkaufspositionen
Nach einer Investorenkonferenz hat Warburg Research die vorherige Einstufung auf "Buy" bestätigt und das Kursziel bei 18,80 Euro belassen. Laut Analyst Jan Bauer können die Anleger mit der Encavis-Aktie auf das Thema Infrastruktur setzen. Auch die österreichische Raiffeisen Bank International (RBI) ist positiv gestimmt und hat der Encavis-Aktie weiteres Aufwärtspotenzial eingeräumt. Das Kursziel sieht RBI bei 20 Euro.

Allerdings sind auch noch zahlreiche Leerverkäufer in der Encavis-Aktie engagiert, die auf fallende Kurse setzen. Insgesamt werden laut Bundesanzeiger aktuell mehr als 13 Prozent der Encavis-Aktien in Netto-Leerverkaufspositionen gehalten, zuletzt hatte die Sculptor Capital Management Europe Limited ihre Leerverkaufspositionen jedoch wieder leicht zurückgefahren. Die Encavis-Aktie geht mit einem Wochenplus von 5,3 Prozent auf 15,64 Euro aus dem Handel.

Nordex: potentieller 1 GW-Auftrag in Australien
Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex SE und Acciona Energía stehen unmittelbar vor einer grundsätzlichen Einigung über die Lieferung von 180 Windkraftanlagen der 5 MW-Klasse. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, umfassen die fortgeschrittenen Vertragsverhandlungen die Lieferung und Installation von bis zu 180 Windkraftanlagen des Typs Nordex N163/5.X der Delta4000-Baureihe. Der Nordex-Kurs legt um 4,3 Prozent auf 17,77 Euro zu.

RENIXX startet verhalten
Zum Wochenbeginn notiert der RENIXX etwas leichter. Verluste verzeichnen unter anderem Encavis, Siemens Gamesa, NEL Asa, ITM Power und Innergex Renewables. Im frühen Handel zulegen können Xinyi Solar, Jinkosolar, Goldwind, Powercell und Sunrun.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Siemens Gamesa punktet mit Großauftrag für Spezialturbine in Japan
Aktie klettert: Nordex informiert über potentiellen 1 GW-Auftrag in Australien
Warburg Research bestätigt Kursziel: Encavis Aktie klettert nach Investorenkonferenz
Mainova AG sucht Senior Projektleiter (w/m/d) Projektabwicklung Elektrotechnik
Onlineseminar / Webinar: windWERT online 2021 - Akzeptanz der Windenergie
Mainova AG sucht Senior Projektleiter (w/m/d) Projektabwicklung Elektrotechnik
Firmen Profil und Kontakt: GE Renewable Energy
Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

21.06.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen