Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Ballard liefert Brennstoffzellen-System für innovatives H2 Evora-Pojekt in Portugal

© Ballard Power© Ballard PowerVancouver, Kanada - Mit der Zunahme der weltweiten Aktivitäten zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft nimmt auch die Entwicklungsdynamik bei den technologischen Lösungen zu. Ballard Power hat für ein Pilotprojekt jetzt den Auftrag für ein Brennstoffzellenmodul erhalten, mit dem solar erzeugter Wasserstoff genutzt wird.

In Portugal soll in dem Projekt Evora demonstriert werden, das vor Ort produzierter grüner Wasserstoff erfolgreich für verschiedene Anwendungsfälle genutzt werden kann. Ein Teil des vor Ort erzeugten Wasserstoffs soll über ein Brennstoffzellenmodul von Ballard Power zur Erzeugung von Spitzenlast-Strom verwendet werden. Darüber hinaus soll Wasserstoff in das Erdgasnetz eingespeist werden, ein Teil soll zudem für industrielle Anwendungen verdichtet und abgefüllt werden. Neben der Brennstoffzellentechnik von Ballard Power steht bei dem Projekt der mit einer Solarkomponente ausgestattete Mini Elektrolyseur von Fusion-Fuel im Fokus.

Ballard liefert Brennstoffzelle für Nutzung von solar erzeugtem Wasserstoff
Ballard Power Systems hat von Fusion-Fuel, einem Unternehmen für grüne Wasserstofflösungen mit Hauptsitz in Portugal, einen Auftrag über die Lieferung eines 200-Kilowatt (kW) FCwaveTM-Brennstoffzellenmodule erhalten.

Das Brennstoffzellenmodul soll in das H2 Evora-Projekt von Fusion-Fuel in der Region Evora in Portugal integriert werden. Im Rahmen des Projekts wird der neue, mit einer Solareinheit kombinierte HEVO-Elektrolyseur von Fusion-Fuel zur Erzeugung von grünem Wasserstoff eingesetzt, der zum Teil über das Ballard-Brennstoffzellenmodul wieder verstromt wird. Ballard will das Modul noch in diesem Jahr ausliefern.

Das H2 Evora-Projekt wird die erste Solar-Wasserstoff-Anlage von Fusion-Fuel sein, die aus 15 HEVO-Solar-Generatoren mit der neuesten Generation des HEVO-Elektrolyseurs von Fusion Fuel besteht. Jährlich sollen fast 15 Tonnen grüner Wasserstoff produziert werden. Ein Teil dieses Wasserstoffs soll für die Produktion von mehr als 240.000 Kilowattstunden Strom verwendet werden, der mit dem Ballard-Brennstoffzellenmodul erzeugt wird und zu Spitzenbedarf-Zeiten in das portugiesische Netz eingespeist werden soll. Neben der Nutzung für die Stromerzeugung über die Brennstoffzelle soll der Wasserstoff für die anteilige Beimischung in das Erdgasnetz und für industrielle Anwendungen verwendet werden.

Elektrolyseur Lösung von Fusion Fuel nutzt gleichzeitig Solarstrom und Wärme für H2-Produktion
Der HEVO-Elektrolyseur von Fusion-Fuel ist klein, leicht und kann in Massenproduktion hergestellt werden. Er wird mit einer hocheffizienten Solarzelle kombiniert. Über 100 dieser HEVO-Elektrolyseur-Einheiten werden mit einem speziell entwickelten CPV-Solarpanel (Concentrated Photovoltaic) zum Produkt HEVO Solar kombiniert, mit dem die Sonnenenergie - sowohl elektrisch als auch thermisch - für die Produktion von grünem Wasserstoff genutzt werden kann. Mit dem System können nach Angaben von Fusion Fuel mehr als 40 Prozent der Sonnenenergie in Strom umgewandelt und die restlichen 60 Prozent als Wärmeenergie genutzt werden, die den Wirkungsgrad des HEVO-Elektrolyseurs verbessert.

"Die Zusammenarbeit mit Ballard Power Systems ist eine spannende und strategische Entwicklung, da die Kombination der Technologie von Fusion Fuel mit dem marktführenden PEM-Brennstoffzellensystem von Ballard eine interessante netzunabhängige Energielösung bieten kann“, so der Leiter der Geschäftsentwicklung von Fusion-Fuel João Wahnon. "Das H2 Evora-Projekt von Fusion-Fuel ist ein spannender Schritt bei der Demonstration einer nachhaltigen Stromerzeugung zu wettbewerbsfähigen Kosten“, begrüßt Ballard CCO Rob Campbell die Kooperation.

Ballard Aktienkurs steigt
Nach Bekanntgabe des Auftrags gehört die Aktie von Ballard Power am gestrigen Handelstag mit einem Plus von 8,8 Prozent auf 13,82 Euro zu den besten RENIXX Titeln (Schlusskurs 28.07.2021, Börse Stuttgart). Im heutigen Handel bewegt sich die Ballard-Aktie bislang seitwärts und notiert aktuell mit 13,84 Euro (29.07.2021, 14:50 Uhr, Börse Stuttgart) auf dem Schlusskursniveau vom Vortag.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft



Aktueller Aktienchart von Ballard Power

Energiequelle GmbH sucht Fachplaner Elektrotechnik Photovoltaik (m/w/d)
Original PM: Energie: Internationales Konsortium startet Projekt zur Verringerung des CO2-Fussabdrucks der Zementindustrie mittels grünem Wasserstoff
Profil und Kontakt: UmweltBank AG
Energiequelle GmbH sucht Fachplaner Elektrotechnik Photovoltaik (m/w/d)

29.07.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen