Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Börse KW 40/21: RENIXX Ausbruch scheitert – Plug Power Joint Venture - Tesla Output steigt - Baustart für Ballard-Kraftwerk - Encavis refinanziert PV-Portfolio - Nordex punktet in Polen und der Ukraine

© Adobe Stock / Fotolia© Adobe Stock / FotoliaMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der vergangenen Woche weiter nachgegeben. Erneut wurde die Zwischenmarke von 1.550 Punkten nach unten getestet, die aber gehalten hat.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World hat in der letzten Woche um 1,7 Prozent auf 1.602,1 Punkte nachgegeben (Schlusskurs 0ß8.10.2021). Das Wochenhoch (Intraday) lag bei 1.684, das Wochentief bei 1.549 Punkten. Seit Anfang März 2021 ist der RENIXX weiterhin in einer Seitwärtsrange zwischen rd. 1.400 und 1.800 Punkten gefangen. Bester Titel im RENIXX ist die Aktie von Plug Power.

Plug Power gibt Joint Venture zum Aufbau eine Wasserstoffwirtschaft in Asien bekannt
Bester Titel im RENIXX ist Plug Power. Der US-Wasserstoffexperte und SK E&S, Teil der südkoreanischen SK Group, haben die Gründung eines Joint Ventures bekannt gegeben, das den Aufbau der Wasserstoffwirtschaft in asiatischen Märkten beschleunigen soll. Im Rahmen Initiative werden die beiden Unternehmen zusammenarbeiten, um Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme, Wasserstofftankstellen, Elektrolyseure und grünen Wasserstoff auf dem koreanischen und auf anderen asiatischen Märkten anzubieten. Die Aktie von Plug Power gewinnt auf Wochensicht 7,9 Prozent auf 23,52 Euro.

Trotz globaler Chip-Krise: Teslas Auslieferungen und Produktion klettern in Q3 weiter
Während andere Automobilhersteller ihre Produktion und ihre Auslieferungen in Folge der globalen Chip-Krise drosseln, meldet der US-Elektrofahrzeughersteller Tesla für das dritte Quartal neue Rekorde. Nach vorläufigen Zahlen hat Tesla im dritten Quartal 241.300 Fahrzeuge ausgeliefert, so viel wie noch nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einem Plus von rd. 102.000 Fahrzeugen. Produziert hat Tesla in Q3 knapp 238.000 Fahrzeuge, gegenüber dem Vorjahresquartal ist das ein Plus von rd. 93.000 Fahrzeugen.
Tesla CEO Elon Musk hat darüber hinaus im Rahmen der Aktionärsversammlung des Elektrofahrzeugherstellers im texanischen Austin angekündigt, den Unternehmens-Hauptsitz von Pao Alto im Silicon Valley in Kalifornien an den Standort des neuen texanischen Werkes in Austin zu verlegen. Als Grund nannte Musk u.a., dass die Lebenshaltungskosten in Texas niedriger seien und es in Kalifornien schwierig für die Belegschaft ist, sich Häuser zu leisten und viele Mitarbeiter daher über weite Strecken pendeln müssten.
Musk hat am Wochenende im brandenburgischen Grünheide zudem die neue Fabrik eingeweiht. Knapp 9.000 Gäste waren geladen. Zwar liegt die endgültige Baugenehmigung für die Gigafactory immer noch nicht vor, Musk zeigte sich jedoch optimistisch, dass die Produktion im November oder Dezember beginnen kann.
Die Aktie von Tesla ist am Freitag mit einem Wochenplus von 3,4 Prozent auf 685,60 Euro aus dem Handel gegangen.

Ballard Power: Baustart für weltweit erstes Grundlastkraftwerk mit H2-Technologie
Der EE-Stromerzeuger Hydrogene de France (HDF) hat mit dem Bau des CEOG Renewstable® Power Plant (CEOG) in Französisch-Guayana begonnen. CEOG ist nach Angaben von Ballard Power das weltweit erste Grundlast-Wasserstoffkraftwerk mit einer Leistung von mehreren Megawatt und der größte Speicher für grünen Wasserstoff aus intermittierenden erneuerbaren Energiequellen. CEOG ist für Ballard Power auch der erste Auftrag für eine neue Generation von Brennstoffzellensystemen mit einer Leistung von mehreren Megawatt für stationäre Anwendungen, die in der HDF-Anlage in Bordeaux in Serie produziert werden. Die Aktie von Ballard Power gewinnt in der letzten Woche 0,5 Prozent auf 11,96 Euro.

Deutlich bessere Konditionen: Encavis refinanziert italienisches 41,7 MWp-Solarpark-Portfolio
Der Hamburger Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG hat erneut eine Refinanzierung bestehender Altschulden für italienische Solaranlagen abschließen können. Die Non-recourse Projektfinanzierung über 88,0 Mio. Euro dient der Refinanzierung eines Portfolios von 21 Freiflächen-Solarparks mit einer Gesamtleistung von 41,7 MWp. Alle Anlagen sind bereits seit 2011 in Betrieb und erhalten im Rahmen des italienischen Vergütungssystems eine fixe Einspeisevergütung (FIT) für rund 10 weitere Jahre. Die Encavis-Aktie verliert in der letzten Woche 3,7 Prozent auf 14,88 Euro.

US-Auftrag: Canadian Solar-Tochter erhält Zuschlag für Batteriespeicher-Großprojekt
Im Mai 2021 hat das US-Innenministerium (DOI) grünes Licht für den Bau des Crimson Projektes gegeben, einem Solar- und Speicherprojekt in Riverside County, Kalifornien, mit einer 350 MW-Solar-Großanlage und einem 1.400 MWh Batteriespeichersystem. CSI Solar, eine Tochtergesellschaft im Mehrheitsbesitz von Canadian Solar, hat kürzlich einen Vertrag über die schlüsselfertige Lieferung des voll integrierten Batteriespeichersystems abgeschossen. Die Canadian Solar Aktie verliert in der letzten Woche 4,4 Prozent auf 28,24 Euro.

Nordex erhält Aufträge aus Polen und der Ukraine über 138 MW - Statement zur Turbinen-Havarie
Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex punktet erneut mit Aufträgen in Polen und der Ukraine. Insgesamt beläuft sich das Auftragsvolumen auf 138,1 MW. In Polen liefert Nordex für zwei Projekte über insgesamt 70,9 MW insgesamt 20 Anlagen des Typs N117/3600. Für ihr erstes ukrainisches Windprojekt „Skole" mit einer Gesamtkapazität von 67,2 MW hat die türkische Eksim Yatirim Holding A.S. Ende September 14 Turbinen des Typs N149/4.X bestellt.
Nach der Havarie einer Nordex Windenergieanlage des Typs N149/4.0-4.5 im Windpark Haltern AV9 in Nordrhein-Westfalen am 29. September 2021 hat sich Nordex am Donnerstag (07.10.2021) in einem Statement zum aktuellen Untersuchungsstand geäußert.
Die Nordex-Aktie steht weiter unter Druck und verliert auf Wochensicht 7,4 Prozent auf 13,17 Euro.

RENIXX startet leichter
Im frühen Handel der neuen Handelswoche steht der RENIXX leicht im Minus. Verluste verbuchen vor allem Sunpower, ITM Power, Fuelcell Energy, Enphase und Sunrun. Im Plus bewegen sich Cancadian Solar, Scatec, Nordex, First Solar und Verbund.


© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Baustart für weltweit erstes Grundlastkraftwerk mit Wasserstoff-Technologie
Turbinen-Havarie in Haltern: Nordex gibt Überblick zum aktuellen Stand der Untersuchungen

Erneuerbare Energien: globaler Aktienindex RENIXX - Renewable Energy Industrial Index

Stellenangeobt Energiequelle GmbH (Zossen OT Kallinchen): Fachplaner Elektrotechnik Photovoltaik (m/w/d)
Energie-Geschäftsreise New York: Energiespeicher und Smart Grids in der Energie- und Verkehrsinfrastruktur
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Firmen Profil und Kontakt Nordex SE

11.10.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen