Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Siemens Energy liefert Elektrolyseur für weltweit erstes grünes Methanol-Großprojekt

© Fotolia/Adobe© Fotolia/AdobeMünchen – Die angestrebte Dekarbonisierung der Schifffahrt erfordert die Produktion grüner Treibstoffe. Siemens Energy hat jetzt den Auftrag über die Lieferung einer Elektrolyseanlage zur Herstellung von eMethanol erhalten. Es ist das weltweit erste kommerzielle Großprojekt.

Der dänische Entwickler und Betreiber grüner Stromprojekte, die European Energy A/S, plant in Dänemark eine Großanlage zur Herstellung von grünem Methanol. Abnehmer sind u.a. die Reederei Maersk und der Kraftstoffhändler Circle K.

Strom aus 300 MW-Solarpark ermöglicht Wasserstoff-Produktion
Eine 50-Megawatt (MW)-Elektrolyseanlage von Siemens Energy soll den für die Herstellung von eMethanol notwendigen Wasserstoff liefern. Diese Anlage soll in Kassø im Süden Dänemarks entstehen. Nach Angaben von Siemens Energy wird kostengünstiger grüner Strom aus einem Solarpark vor Ort mit einer Leistung von 300 MW genutzt, um wirtschaftlich Kraftstoff herstellen zu können. Endverbraucher des eMethanols werden unter anderem die Reederei Maersk und der Kraftstoffhändler Circle K sein.

Das Projekt sichert die Versorgung für das erste mit eMethanol betriebene Containerschiff von Maersk und markiert damit den Einstieg in die CO2-neutrale Schifffahrt im industriellen Maßstab. Der Start der kommerziellen Methanolproduktion ist für die zweite Jahreshälfte 2023 geplant.

Stefano Innocenzi, Leiter des Geschäftsbereichs New Energy bei Siemens Energy: „Mit diesem Projekt werden wir eMethanol im industriellen Maßstab auf den Markt bringen. eMethanol oder daraus abgeleitete eTreibstoffe sind prädestiniert für den Schiffs- und Straßenverkehr auf langen Strecken sowie für die Luftfahrt. Mit dem Projekt werden wir die Kommerzialisierung und Skalierung unserer PEM-Technologie erfolgreich nachweisen."


Siemens Energy liefert Elektrolyseur und technische Ausrüstung
Siemens Energy wird das Elektrolysesystem konzipieren, liefern und in Betrieb nehmen. Es besteht aus drei kompletten Arrays der neuesten und leistungsstärksten Produktreihe von PEM-Elektrolyseuren (Proton Exchange Membrane) des Unternehmens. Der Lieferumgang von Siemens Energy umfasst zudem Transformatoren, Gleichrichter, die Leittechnik sowie die Ausrüstung für die Produktion demineralisierten Wassers. European Energy ist Eigentümer des Projekts und wird für die Planung und Beschaffung sowie den Bau und Betrieb der Anlage verantwortlich sein.

Über den Energieverbrauch der globalen Schifffahrt
Die globale Schifffahrt verbraucht rund 3.050 Milliarden Kilowattstunden (kWh) des weltweiten Endenergieverbrauchs. Der Energieverbrauch der Schifffahrt basiert nahezu vollständig auf fossilen Energieträgern, vor allem Bunkeröl. Demzufolge emittiert der Schifffahrtssektor weltweit rund 1.000 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr: Das entspricht etwa 13 Prozent der Treibhausgasemissionen des weltweiten Verkehrssektors.

Die Internationale Seeschifffahrtsorganisation (IMO) hat den Schifffahrtssektor bereits dazu verpflichtet, die Treibhausgasemissionen bis 2050 zu halbieren (ausgehend vom Stand 2008), um die Ziele des Pariser Abkommens zu erreichen. Maßnahmen sind neue Logistikkonzepte, Effizienzsteigerungen, Geschwindigkeits-/Leistungsreduzierungen und - als wirksamster Weg - der Einsatz nachhaltiger Kraftstoffe, d. h. weitgehend kohlenstoffneutraler strombasierter Kraftstoffe (eFuels).

© IWR, 2022


Weitere Meldungen aus der Energiewirtschaft
VSE Aktiengesellschaft sucht Energiehändler (m/w/d)

Energie im Verkehrssektor: Newsticker

Dekarbonisierung des Seeverkehrs: Ørsted steigt in nachhaltiges Methanol-Projekt ein
Direktnutzung und Import: Deutsches Maritimes Zentrum stellt Wasserstoff-Studie vor
Schifffahrt: A.P. Moller-Maersk forciert Dekarbonisierung mit grünem Methanol
Total Energies-Konsortium will grünes Methanol am Chemiestandort Leuna produzieren
Durchbruch bei der Wasserstoff-Rückumwandlung aus Methanol für Brennstoffzellen
Pilotanlage startet: Windstrom erfolgreich in Methanol umgewandelt

Methanol-Produktion zukünftig mit CO2-Abgasen aus Kraftwerken?
BASF entwickelt neuen Katalysator für Energiespeicher
VSE Aktiengesellschaft sucht Energiehändler (m/w/d)

02.03.2022

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen