Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

ADL-Prognose: Markt rund um das E-Laden wächst bis 2030 rasant

© Fotolia/Adobe© Fotolia/Adobe

Frankfurt - Die Strategie- und Innovationsberatung Arthur D. Little hat eine neue Analyse rund um den Markt für das Laden von Batteriefahrzeugen veröffentlicht. In der Untersuchung „Electric vehicle charging in Europe“ erwarten die Experten bis zum Jahr 2030 ein Marktvolumen von 36 Mrd. Euro in den EU-Staaten, der Schweiz, Norwegen und UK. Dies kommt einer Versiebenfachung des Marktvolumens von 2021 gleich.

Die Autoren legen dar, dass bis zum Jahr 2030 insgesamt 40 Millionen elektrische Fahrzeuge in Europa zugelassen sein werden. Hersteller stellen mit Hochdruck ihre Flotten um, auch um den Klimazielen der EU gerecht zu werden. Die pandemiebedingten Förderpakete verschiedener Regierungen werden den Durchbruch der Elektromobilität weiter beschleunigen, so die Experten.

Von dem Marktvolumen in Höhe von 36 Mrd. Euro entfallen laut Prognose 2030 rund 15,7 Mrd. Euro auf den Verkauf von Hardware und die Installation der Ladevorrichtungen. Neben diesen einmaligen Umsätzen werden zu diesem Zeitpunkt laut Analyse auch 20,3 Mrd. Euro an wiederkehrenden Einnahmen zu generieren sein, etwa für den Betrieb der Ladeinfrastruktur oder mit zunehmend wichtiger werdenden Energie-Services.

Anders als häufig angenommen, werden durch Investitionen in die Bereiche Hardware und Installation über Jahre exponentiell steigende Umsätze erzielt werden können, so Arthur D. Little.

© IWR, 2021

19.03.2021