Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Aktie klettert: Vestas sichert sich weiteren US-Großauftrag und gewinnt Projekt in Deutschland

© Vestas© Vestas

Aarhus, Dänemark - Nachdem Vestas in der vergangenen Woche bereits einen Großauftrag aus den USA erhalten hat, meldet der dänische Windturbinenriese in dieser Woche einen weiteren Projektzuschlag in den USA. Auch in Deutschland ist Vestas erfolgreich.

Die Order aus den USA hat ein Volumen von 270 MW. Der Auftrag umfasst 60 Windturbinen des Typs V163-4.5 MW. Die Anlagen sind bestimmt für ein ungenanntes Windprojekt, das einer Tochtergesellschaft von ENGIE North America gehört. Der Auftrag deckt neben der Lieferung und Inbetriebnahme der Turbinen auch einen Servicevertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren ab. Die Lieferung der Turbinen wird voraussichtlich im dritten Quartal 2024 beginnen, die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2025 geplant.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ENGIE, die ihr Windenergieportfolio in den Vereinigten Staaten ausbaut und die Energiewende weiter vorantreibt. Die V163-4,5 MW ist unsere neueste Turbine mit hohem Leistungsfaktor, die für niedrige bis mittlere Windgeschwindigkeiten optimiert ist und sich daher ideal für den US-Markt eignet", begrüßt Laura Beane, Präsidentin von Vestas North America den neuen Auftrag.

In Deutschland hat Vestas von der SAB Wind Team GmbH einen Festauftrag für das Projekt Bockenem in Niedersachsen mit einer Gesamtleistung von 43 MW erhalten. Der Auftrag deckt die Lieferung und Inbetriebnahme von sieben V162-6,2-MW-Windturbinen ab. Nach der Fertigstellung wird Vestas die Anlagen im Rahmen eines 25-jährigen Servicevertrags warten. Die Lieferung der Turbinen wird voraussichtlich im dritten Quartal 2024 beginnen, die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2025 geplant.

"Wir freuen uns, dass wir auf unserer starken Erfolgsbilanz aufbauen können, um Projekte mit SAB erfolgreich durchzuführen. Dieses Projekt ist ein weiteres gutes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen SAB und Vestas", so Sulai Fahimi, Vice President Sales Central Europe bei Vestas.

Die Vestas-Aktie zeigt in der aktuellen Handelswoche bislang eine gute Performance. An den ersten beiden Handelstagen hat der Aktienkurs des RENIXX-Konzerns um 2,6 Prozent auf 23,66 Euro zugelegt (28.11.2023, Schlusskurs, Börse Stuttgart). Im heutigen Handel steht die Aktie aktuell mit einem Plus von 3,3 Prozent bei 24,44 Euro.

© IWR, 2024

29.11.2023