Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Alles aus einer Hand: EnBW und Deutsche Kreditbank kooperieren bei Ökostrom-Direktvermarktung

© Deutsche Kreditbank AG (DKB)© Deutsche Kreditbank AG (DKB)

Karlsruhe/Berlin – Die Direktvermarktung von Ökostrom ist für Betreiber teilweise verpflichtend, teilweise freiwillig. Jetzt bieten die Deutsche Kreditbank AG (DKB) und die EnBW die Vermarktung von Ökostrom aus einer Hand an.

Über die Online-Plattform des Virtuellen Kraftwerks der EnBW können Betreiber von Solar-, Windkraft- und Biomasseanlagen bei der DKB nun auch die Direktvermarktung ihres produzierten Stroms aus einer Hand erhalten. Die Plattform vereinfacht den kompletten Prozess und sorgt für volle Transparenz.

Die DKB erweitert mit der EnBW-Kooperation ihre Angebotspalette für Geschäftskunden, d.h. Kunden müssen mehr separat nach einem Direktvermarkter suche. Der Service steht allen DKB-Kunden ab sofort zur Verfügung und ist nicht an eine bestehende oder zukünftige Finanzierung gebunden. Das Virtuelle Kraftwerk der EnBW deckt als Kooperationspartner alle Bereiche rund um Angebotslegung, Fernsteuerung und Anmeldung der Anlage, Marktkommunikation und Abrechnung ab, teilte die DKB mit.

„Die DKB ist einer der größten Finanzierer von Erneuerbarer-Energien-Anlagen in Deutschland und setzt sich ebenso wie wir für das Gelingen der Energiewende ein“, so Jens Breternitz, der Geschäftsführer des Virtuellen Kraftwerkes der EnBW. „Mit unserem gemeinsamen Rundum-Sorglos-Paket schaffen wir die bestmöglichen Rahmenbedingungen, damit möglichst viele Menschen einfach selbst grünen Strom produzieren, selbst verbrauchen und vermarkten können.“

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit Hauptsitz in Berlin ist Teil der BayernLB-Gruppe und betreut mit ihren 4.500 Mitarbeitenden Geschäfts- und Privatkunden. Mit einer Bilanzsumme von 109,8 Mrd. EUR zählt sie zu den Top-20-Banken Deutschlands.

© IWR, 2021

13.04.2021