Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Erfolgreiches Jahr 2021: Deutsche Windguard optimiert Technische Betriebsführung und setzt wichtige Neuerungen um

© Deutsche Windguard© Deutsche Windguard

Varel - Die Technische Betriebsführung der Deutschen Windguard hat im letzten Jahr eine Reihe strategisch wichtiger Neuerungen umgesetzt.

Dazu zählt insbesondere die Implementierung des neuen, zukunftsweisenden Leitstandes am Hauptsitz in Varel, mit der sich das Unternehmen optimal für die zukünftige Entwicklung des Windenergiemarktes im In- und Ausland gerüstet sieht.

Einen weiteren Fokus bildete 2021 die vollständige Digitalisierung. Bei der Begehung von Windkraftanlagen nutzt das Team nun konsequent die interaktive Smartphone-App Wonder Onsite mit integrierter Schnittstelle zur Leitstandsoftware Wonder, mit der in aktuell über 70 Windparks etwa 350 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 800 Megawatt (MW) rund um die Uhr überwacht werden.

„Dank unseres hochprofessionellen Leitstandkonzepts und der kontinuierlichen Verbesserung unserer Prozesse bieten wir Windparkbetreibern eine rundum sorgenfreie Betriebsführung“, so Andre Reichert, Leiter Technische Betriebsführung der Deutschen Windguard. Dazu gehören auch die Absicherung der Anlagen als Teil der kritischen Infrastruktur gemäß KRITIS-Anforderungen für die Energiewirtschaft, die Abwehr von Cyberkriminalität sowie das Havariemanagement.

Mit dem Gewinn von drei neuen Aufträge für insgesamt 23 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 38,8 MW hat die Deutsche Windguard ihre technische Betriebsführung zudem geografisch auf die Niederlande ausgeweitet. „Uns freut besonders, dass Connected Infrastructure Capital (CIC) uns den Zuschlag für seine acht top-aktuellen Vestas V126-Turbinen im Windturbine Testpark Wieringermeer gegeben hat. Dieser Flaggschiff-Windpark ist eine wichtige Ergänzung unseres Portfolios“, so Reichert weiter.

Die Deutsche Windguard bietet seit mehr als 20 Jahren umfangreiche Dienstleistungen und Beratung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Windenergieprojekten. Schwerpunkte sind unter anderem das Management von Windparks und Inspektionen von Windenergieanlagen. Als Mitglied im Bundesverband Windenergie (BWE) und dessen Betriebsführerausschuss wirkt die Deutsche Windguard auch regelmäßig an der Entwicklung von Standards mit und hat ihre Angebote im Bereich Wissenstransfer und Schulungen deutlich intensiviert.

© IWR, 2022

14.01.2022