Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Erfolgreiches Windpark-Management: DW-Operations überschreitet 1.500 MW Marke

© Fotolia© Fotolia

Sehestedt - Der Windparkentwickler und Betriebsmanagement Spezialist Denker & Wulf ist mit dem Start seines Geschäftsbereichs Windpark-Management in das Jahr 2020 zufrieden. Mit der Übernahme des technischen Managements des Windparks Bordelum I, der Bürgerwindparks Bordelum II und III sowie des Windparks Dörpum hat sich die Denker & Wulf AG gleich gegen mehrere namhafte Mitbewerber durchsetzen können, so das Unternehmen.

Die Übernahme der Windparks mit einer Gesamtnennleistung von 105,4 Megawatt (MW) ist für das Unternehmen ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Geschäftsbereichs DW-Operations. In der Verantwortung des Geschäftsbereichs liegen damit nunmehr über 850 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von mehr als 1.500 MW allein in Deutschland.

Die Wurzeln der ersten Projekte der Denker & Wulf AG reichen bis in das Jahr 1991 zurück. Das Unternehmen, das sich zu den führenden Windparkentwicklern in Deutschland zählt, beschäftigt an den drei Standorten in Sehestedt (Hauptsitz), Rerik und Eberswalde insgesamt 120 Mitarbeiter. Das Leistungsspektrum von Denker & Wulf umfasst sämtliche Aspekte von Windenergieprojekten, angefangen bei der Projektierung kompletter Windparks über das Repowering von Bestandsanlagen bis hin zu dem Windpark-Management-Angebot von DW-Operations.

© IWR, 2020

04.03.2020