Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Fusion: Windenergieverband Windcomm und LEE SH verschmelzen

© Clorius / EE.SH© Clorius / EE.SH

Husum / Kiel - Der Windbranchenverband Windcomm Schleswig-Holstein e. V. hat sich im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung dafür entschieden, mit dem Landesverband Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (LEE SH) zu verschmelzen. Künftig soll so mit einer Stimme und politischem Gewicht das Ziel verfolgt werden, Arbeitsplätze und Wertschöpfung durch erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein zu halten und auszubauen. Nach der Fusion wird sich der LEE SH künftig u.a. auch an der Finanzierung der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH beteiligen, einem von der Landesregierung und der EU geförderten Projekt mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH als Projektträgerin.

„Die Mehrheit unserer Mitglieder ist bereits branchenübergreifend sowohl in der Wind- als auch in der Solar- und Bioenergie-Branche unterwegs. Deshalb glauben wir, dass unsere Mitglieder Vorteile davon haben, wenn wir Mitglied im LEE SH werden und in den politischen Arbeitsgruppen des Verbandes mitwirken können“, so der erste Vorsitzende des Windcomm Schleswig-Holstein e. V., Volker Köhne. „Um unsere Forderungen gegenüber der Politik besser zu platzieren, ist es sinnvoll, geschlossen und mit einer Stimme für die Belange der Erneuerbaren-Branche einzutreten“, ergänzt Reinhard Christiansen, Vorsitzender des Vorstands LEE SH.

© IWR, 2019

02.10.2019