Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Investoren: Energiequelle verkauft Windparks in die Schweiz

© Fotolia© Fotolia

Kallinchen - Die Energiequelle GmbH hat drei deutsche Windparks an die Schweizer Re:cap Global Investors AG verkauft. Zu dem Paket gehören zwei Parks aus Frankreich und ein Park aus Deutschland mit einem Gesamtvolumen von 19 Megawatt (MW).

Re:cap führte die Transaktionen im Auftrag des Wind Infrastructure I Fonds der FP Lux Investments S.A. SICAV-SIF für deutsche institutionelle Investoren durch.

In Frankreich sind zwei Windparks im Nordwesten des Landes in Betrieb. Der Windpark Callac liegt in der nordwestlich gelegenen Bretagne. Sechs Enercon E-53 Anlagen mit einer Leistung von je 0,8 MW sorgen dort seit August 2018 für klimafreundlichen Strom. Der zweite Park, Melgven, ebenfalls im Nordwesten des Landes gelegen, ist seit August 2015 in Betrieb: drei Vestas V-80 Anlagen mit einer Leistung von je 2 MW sind an diesem Standort errichtet worden.

Der deutsche Park befindet sich in Gardelegen (Sachsen-Anhalt). Die zwei im Januar 2020 ans Netz gegangenen Enercon E-141 haben dabei eine Leistung von je 4,2 MW.

© IWR, 2021

05.02.2020