Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Joint Venture: EnBW und Borusan nehmen Windpark in der Türkei in Betrieb

© EnBW© EnBW

Karlsruhe - Das deutsch-türkische Gemeinschaftsunternehmen Borusan EnBW Enerji setzt seinen Wachstumskurs beim Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Türkei weiter fort. An dem Joint Venture sind die Partner EnBW Energie Baden-Württemberg AG und der türkische Industriekonzern Borusan mit Sitz in Istanbul jeweils zur Hälfte beteiligt.

Nach rund einjähriger Bauzeit wurde mit der Inbetriebnahme von 20 Windkraftanlagen des Typs Vestas V136 die Erweiterung des Windparks Kiyiköy abgeschlossen. Der Windpark im Nordwesten der Türkei mit einer Leistung von 28 MW ist bereits seit 2015 in Betrieb. Mit dem Zubau von Windkraftanlagen mit einer Leistung 72 MW verfügt der Windpark nun über eine Gesamtleistung von 100 MW. Damit können jährlich 280 GWh (Mio. kWh) Strom erzeugt und rechnerisch der Strombedarf von 90.000 Haushalten gedeckt werden, teilte EnBW mit.

Borusan EnBW Enerji mit Sitz in Istanbul wurde im Sommer 2009 als Joint Venture von EnBW und Borusan gegründet. Ziel des Joint Venture ist es, in der Türkei Erzeugungskapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien aufzubauen.

Mit der nun erfolgten Erweiterung haben EnBW und Borusan in der Türkei Erzeugungsanlagen mit rund 577 MW Leistung in Betrieb, darunter vor allem Onshore-Windanlagen, aber auch ein Wasserkraftwerk und zwei Solarparks.

Die Fertigstellung und vollständige Inbetriebnahme eines weiteren Windparks (Saros) mit 146 MW ist im ersten Quartal 2021 geplant.

© IWR, 2021

03.02.2021