Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Nordspanien: Öl und Gaskonzern Repsol startet Bau von riesigem 860 MW Windpark-Cluster

© Repsol© Repsol

Madrid, Spanien - Der spanische Öl- und Gaskonzern Repsol setzt im Zuge der Diversifizierung der Geschäftsfelder auf den Aufbau seines regenerativen Energieportfolios.

Im Nordosten Spaniens in der Region Aragon plant Repsol den Bau des Windpark-Clusters Delta II, das nach seiner Fertigstellung, verteilt auf 26 Windparks, eine Gesamtkapazität von 860 Megawatt (MW) aufweisen wird. Damit ist Delta II das bisher größte Erneuerbare-Energien-Projekt von Repsol.

In der ersten Bauphase für Delta II hat Repsol jetzt mit den Arbeiten an den beiden Windparks La Cometa I und La Cometa II begonnen. Die insgesamt 16 Windturbinen mit einer Gesamtleistung von 60 MW sollen im ersten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden. Repsol plant außerdem, 2021 noch mit den Bauarbeiten an drei weiteren Windparks des Delta II Portfolios zu beginnen. Die Fertigstellung von Delta II wird voraussichtlich 2023 erfolgen. Mit dem erzeugten Strom der Windparks sollen dann rein rechnerisch rund 800.000 Haushalte mit Strom versorgt werden.

Außerhalb des Delta II-Projektes plant Repsol noch in diesem Jahr den Baubeginn für den 175 MW Pi-Windpark, dessen Standort sich zwischen Palencia und Valladolid befindet. Repsol entwickelt außerdem drei weitere Photovoltaik-Projekte in Spanien. Dabei handelt es sich um das Solarkraftwerk Valdesolar mit einer Gesamtleistung von 264 MW in der Gemeinde Valdecaballeros (Badajoz), dessen Bau bereits im Juli 2020 begonnen wurde. Hinzu kommen Kappa mit drei unabhängigen Photovoltaik-Anlagen und einer Gesamtleistung von 126 MW in der Gemeinde Manzanares (Ciudad Real) und Sigma mit 204 MW in der Provinz Cádiz.

Derzeit verfügt Repsol über fast 3.300 MW an installierter emissionsarmer Erzeugungskapazität. Bis Ende des Jahres erwartet das Unternehmen, dass weitere 710 MW an Kapazität in Betrieb oder im fortgeschrittenen Bau sind.

Laut Strategieplans 2021-2025 ist es das Ziel von Repsol, bis 2050 ein Multi-Energie-Unternehmen mit Null-Netto-Emissionen zu sein. Dazu setzt Repsol auf die Umsetzung eines anspruchsvollen Fahrplans, mit dem das Unternehmen bis 2025 rund 7.500 MW an emissionsarmer Erzeugungskapazität aufbauen und diesen Wert bis 2030 verdoppeln will.

© IWR, 2021

11.05.2021