Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Novawind JSC : Atomkonzern Rosatom startet Bau von Windparks

© Rosatom© Rosatom

Moskau - In Russland gewinnt die Nutzung der Windenergie an Fahrt. Im Jahr 2017 hat der russische Atomkonzern Rosatom mit Novawind JSC eine neue Division gegründet, die die zukünftige Windenergie-Strategie des staatlichen Unternehmens umsetzen soll. Novawind JSC hat jetzt mit dem Bau der Windparks Marchenkowskaja in der Region Rostov und des Windparks Karmalinovskaya in der Region Stawropol begonnen.

Der in der Region Rostov geplante Windpark wird eine Gesamtkapazität 120 MW erreichen. Am Standort werden 48 Windturbinen mit je 2,5 MW errichtet, die geplante durchschnittliche jährliche Energieleistung beträgt 402 Mio. kWh. Das Gesamtvolumen der Investitionen in den Bau des Windparks beläuft sich auf mehr als 16 Milliarden Rubel. Derzeit laufen die Arbeiten zum Ausheben der Baugruben und zur Verstärkung der künftigen Fundamente der Windkraftanlage.

In der Region Stawropol hat bereits Ende Juli 2020 der Bau eines weiteren Windparks in der Gegend begonnen. Die installierte Leistung beträgt 60 MW, die Stromerzeugung soll 147 Mio. kWh erreichen. Am Standort werden 24 Windkraftanlagen mit ebenfalls je 2,5 MW installiert.

Novawind JSC ist Teil des staatlichen Atom- und Technologiekonzerns Rosatom und für die Umsetzung der Windkraftprojekte zuständig. Insgesamt sollen bis 2023 die unter der Leitung von Novawind JSC tätigen Unternehmen Windparks mit einer Gesamtleistung von 1 000 MW installieren.

© IWR, 2020

10.08.2020