Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Personalie: Dr. Peter Agoston wird Gruppenleiter für Enertrag Wasserstoff-Projekte in der Lausitz und Mitteldeutschland

© Silke Reents© Silke Reents

Dauerthal - Der regenerative Energiedienstleister Enertrag baut die Aktivitäten im Bereich Wasserstoff auch personell weiter aus. Seit Januar 2022 ist Dr. Peter Agoston als Gruppenleiter Lausitz und Mitteldeutschland zuständig für die Planung und Umsetzung von Sektorkopplungsprojekten in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Agoston leitet zukünftig PtX-Projekte zur Produktion von grünem Wasserstoff und Windwärme. Hierzu zählen unter anderem ein Teilprojekt des IPCEI-Vorhabens „Elektrolysekorridor Ostdeutschland“ sowie das Referenzkraftwerk Lausitz, das Enertrag in Kooperation mit dem Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe und Energiequelle errichtet. In der Region plant Enertrag die Eröffnung eines weiteren Standorts sowie einen weiteren personellen Aufbau in den kommenden beiden Jahren. Vor dem Hintergrund der Enertrag-Aktivitäten auf dem polnischen Windenergiemarkt, derzeit ist in den nächsten zwei Jahren die Realisierung von Projekten mit einer Kapazität von 220 MW vorgesehen, ist auch eine Ausdehnung der Projektansätze auf die polnische Seite der Lausitz geplant.

„Wir freuen uns, dass ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen weitere Verantwortung übernimmt und wir die neu geschaffene Position aus den eigenen Reihen besetzen konnten. Mit Peter wird zukünftig ein engagierter Kollege mit großer fachlicher Expertise unsere Wasserstoffprojekte in Mitteldeutschland, die einen großen Beitrag zum Strukturwandel leisten können, weiter vorantreiben“, so Manuela Blaicher, Abteilungsleiterin Power-to-X.

Agoston promovierte an der Technischen Universität Darmstadt im Bereich Materialwissenschaften zu quantenmechanischen und thermodynamischen Simulationen an Halbleitermaterialien. Seine Erfahrung setzte er anschließend bei Bosch Solar in der Entwicklung von PV-Modulen ein. Anschließend forschte er am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) zu Klimaökonomie und nachhaltiger Landnutzung. Zuletzt war er vor seinem Wechsel zu Enertrag im Bereich der Projekt- und Geschäftsentwicklung (Photovoltaik) bei Notus Energy tätig.

© IWR, 2022

18.02.2022