Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Transaktion mit CEE: PNE verkauft Windprojekte in Frankreich und Thüringen

© PNE AG© PNE AG

Cuxhaven - Der Hamburger Asset Manager für Erneuerbare Energien CEE Group hat von der PNE AG zwei Windenergieprojekte in Frankreich und Thüringen gekauft. Die von der PNE-Gruppe entwickelten Projekte umfassen 7 Windenergieanlagen mit einer Gesamt-Nennleistung von 18,7 MW. Der Kaufpreis für beide Transaktionen wurde nicht bekannt gegeben.

Bei dem von der CEE Group in Frankreich gekauften Projekt handelt es sich um den neuen Windpark Nanteuil. Der im Bau befindliche Windpark besteht aus 6 Vestas-Windenergieanlagen. Die Turbinen vom Typ V110 mit einer Nennleistung von 2,2 MW haben eine Nabenhöhe von 110 Metern. Die Gesamtkapazität der sechs Anlagen beträgt 13,2 MW. Baubeginn war im Juli 2021, die Inbetriebnahme der Anlagen ist für den November 2022 geplant.

Im thüringischen Erfurt, Gemarkung Töttleben, hat CEE von PNE AG eine Windenergieanlage vom Typ General Electric GE 5.5-158 erworben, die bereits in Betrieb ist. Diese Anlage mit einer Nennleistung von 5,5 MW weist eine Nabenhöhe von 161 Metern auf. Die Turbine wurde bereits im vergangenen Jahr errichtet und ist Ende März 2021 in Betrieb gegangen.

Der Vorstandsvorsitzende der PNE AG, Markus Lesser, zeigte sich erfreut über die Fortsetzung der langjährigen Zusammenarbeit mit der CEE Group. „Wir sehen diesen erneuten Verkauf von Projekten an die CEE Group auch als eine Anerkennung für die Qualität der von uns entwickelten Windparks und sehen einer Fortsetzung dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit in der Zukunft sehr optimistisch entgegen“, so Lesser.

© IWR, 2021

19.07.2021