Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Ballard Power Q2 Zahlen: Gesamtumsatz geht leicht zurück - Verluste ausgeweitet

© Ballard Power© Ballard PowerVancouver, Kanada - Ballard Power hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht. Während der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartalt tendenziell stabil bleibt, wurden die Verluste ausgeweitet. Die Aktie legt dennoch leicht zu.

Der kanadische Brennstoffzellen-Spezialist Ballard Power hat im zweiten Quartal 2021 über alle Unternehmensbereiche hinweg im Jahresvergleich einen Umsatz leicht unterhalb des Vorjahrsniveaus erzielt, verzeichnet aber gleichzeitig einen deutlichen Anstieg der Verluste. Insgesamt sieht sich Ballard aber auf Kurs und gut aufgestellt, um vom künftigen Ausbau des Brennstoffzellen- und Wasserstoffsektors zu profitieren.

Verluste ausgeweitet - Auftragseingang zieht an
Ballard Power hat im zweiten Quartal 2021 über alle Geschäftsbereiche einen Umsatz von 25 Millionen US-Dollar (Mio. USD) erzielt. Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht das einem Minus von 3 Prozent (Q 2 2020: 25,8 Mio. USD).

Anteilig entfallen vom Gesamtumsatz rund 16 Mio. USD auf den Geschäftsbereich Power Produkte und Services (- 1 Prozent). Im Bereich Technology Solutions hat Ballard in Q2 einen Umsatz von 9,1 Mio. USD erwirtschaftet (- 7 Prozent).

In der weiteren Ausdifferenzierung des Sektors Power Produkte und Services hat der Bereich Heavy Duty Motive mit 11 Mio. USD den größten Umsatzanteil. Bedingt durch in erster Linie geringere Auslieferungen von Brennstoffzellenprodukten an Kunden in China ergibt sich hier gegenüber dem Vorjahresquartal (Q2 2020: 12,5 Mio. USD) damit allerdings ein Rückgang von 12 Prozent. Auf das Heavy Duty Motive Segment folgt der Bereich Backup-Power-Lösungen, der mit 2,8 Mio. USD aufgrund des Anstiegs der Verkäufe in Europa und Asien ein Plus von 125 Prozent aufweist. Im Bereich Material Handling gehen die Umsätze vor allem aufgrund geringerer Lieferungen an Plug Power um 12 Prozent auf 2 Mio. USD zurück. Das bereinigte EBITDA lag im zweiten Quartal bei minus 19,7 Mio. USD (Vorjahr: minus 8,0 Mio. USD). Per saldo verbleibt im zweiten Quartal ein Nettoverlust von 21,9 Mio. USD, was gegenüber dem Vorjahresquartal einem deutlichen Anstieg um 104 Prozent entspricht (Q2 2020: minus 10,7 Mio. USD). Pro Aktie resultiert in Q2 2021 damit ein Minus von 7 Cent (Q2 2020: - 4 Cent pro Aktie)

Im zweiten Quartal erhielt Ballard neue Aufträge im Wert von rund 26,1 Mio. USD, was einem Anstieg von rund 120 Prozent gegenüber dem Vorquartal entspricht. Der 12-Monats-Auftragsbestand belief sich zum Ende des 2. Quartals auf 80,6 Mio. USD, verglichen mit dem Stand Ende Q1 2021 ist das ein Anstieg um 7,5 Mio. USD.

Operative Höhepunkte in Q2 - Rahmen für Brennstoffzellen verbessert sich
Gestützt wird die Entwicklung des Unternehmens aus der Sicht von Ballard Power durch eine Reihe von Aufträgen vor allem im Bereich der Nutzfahrzeuge sowie die Weichenstellungen für den Ausbau des Brennstoffzellen- und Wasserstoffsektors in verschiedenen Regionen der Erde. Auf Unternehmensebene hebt Ballard Power hier Folgeaufträge von Solaris Bus & Coach S.A., New Flyer sowie Tata über 13, 20 bzw. 15 Brennstoffzellenmodule für den Antrieb von Wasserstoffbussen hervor. Darüber hinaus hat Ballard Power von Siemens Mobilität einen Auftrag über zwei 200-Kilowatt (kW)-Brennstoffzellenmodule eines 2-Wagen-Personenzugs erhalten.

Im Hinblick auf die weiteren Aussichten betont Ballard CEO Mac Ewen die globalen Aktivitäten zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft. „Die weltweiten politischen Ankündigungen zur Unterstützung der Dekarbonisierung bewegen sich weiterhin im Rekordtempo. Die Fit-for-55-Initiative in Europa und das Hydrogen-Earth-Shot-Programm in den USA sind beides klare Zusagen zur Beschleunigung der Expansion einer sauberen Wasserstoffwirtschaft“, so Mac Ewen. Diese Maßnahmen und die noch ausstehende Klarstellung der chinesischen Wasserstoff- und Brennstoffzellenpolitik würden das künftige Auftragswachstum und die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten in den wichtigsten Marktsegmenten unterstützen“, so Mac Ewen weiter.

Aktie leicht im Plus
Am heutigen Vormittag legt die Aktie des RENIXX-Konzerns leicht zu. Aktuell notiert die Aktie des RENIXX Konzerns mit einem Plus von 0,3 Prozent bei 12,915 Euro (06.08.2021, 10:30 Uhr, Börse Stuttgart). Damit ergibt sich für die Ballard Aktie seit dem Jahreswechsel ein Kursverlust von etwa 28 Prozent.



© IWR, 2021


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Ballard liefert Brennstoffzellen-System für innovatives H2 Evora-Pojekt in Portugal
Newsticker Brennstoffzelle auf www.energiefirmen.de


Ballard Power erhält Brennstoffzellen-Auftrag für 20 Busse in Kalifornien
Ballard Power: Aktienchart und Meldundungen

Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)
Firmen Profil und Kontakt: DNV GL - GL Garrad Hassan Deutschland GmbH
Städtische Werke Netz + Service GmbH sucht Experte Energiedatenmanagement (m/w/d)

06.08.2021

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen