Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

nordex blade production 01 1280 256

Wirtschaft

Die Nutzung der Windenergie in Deutschland war nach dem GROWIAN-Intermezzo und den zeitgleich fallenden Ölpreisen eigentlich schon wieder beendet, als der Atomreaktor-Unfall in Tschernobyl (1986) erneut eine Wende auslöste. Mit dem 100- und später auf 250-MW aufgestockten Förderprogramm des damaligen Bundesforschungsministeriums sowie der Einführung des Stromeinspeisungsgesetzes (1991) wurde der Grundstein für eine prosperierende Windbranche gelegt.

Windindustrie in Deutschland dank frühem Markteinstieg

Dem frühen Einstieg Deutschlands in den Ausbau der Windenergie ist es zu verdanken, dass die deutsche Windindustrie heute auch international eine führende Rolle einnimmt. Mit dem zunehmenden Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien in vielen Ländern der Erde entstehen ganz neue wirtschaftliche Aktivitäten, Exportchancen und Möglichkeiten der Wertschöpfung sowie Beschäftigung.

Mit dem Betrieb von Windkraftanlagen (Onshore oder Offshore) und dem Service ist vor allem regionale Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Industrielle Wertschöpfung, d.h. die Herstellung von Windkraftanlagen und Großkomponenten, die Konzeption und Entwicklung der Netzinfrastruktur verteilt sich auf viele Regionen in Deutschland und anderen Ländern. Im Offshore-Sektor profitieren zudem Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft (Häfen), die u.a. die Infrastruktur bereitstellen.


Regionale Wirtschaft - Nutzungswertschöpfung

Die vermehrte Nutzung der Windenergie und die steigende Stromerzeugung stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Beschäftigung vor Ort. Zahlreiche Studien belegen die hohe lokale Wertschöpfung durch den Betrieb von Windenergieanlagen.


Industrie und Dienstleistungen

Die Windindustrie, d.h. die gewerbliche Wirtschaft, ist über die gesamte Bundesrepublik verteilt. Neben den Herstellern von Windkraftanlagen profitiert auch die Zulieferer-Industrie. Die industrielle Windenergie-Forschung und der Dienstleistungssektor strahlen auf alle Regionen in Deutschland aus.


Offshore Windenergie und maritime Wirtschaft

Vom Ausbau des noch jungen Zweigs der Offshore-Windenergie profitieren neben bereits etablierten Unternehmen des Windenergiesektors insbesondere auch die Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Durch die Übernahme vielfältiger Funktionen für den Ausbau der Windenergie auf See ergeben sich für die Häfen neue Geschäftsfelder und Umsatzquellen, verbunden mit zusätzlichen Beschäftigungseffekten.


Wirtschafts-News

 

Iberdrola startet Bau des Offshore Windparks Baltic Eagle in der Ostsee

19.09.2018 10:59 Berlin - Der spanische Energieversorger Iberdrola mit Sitz in Bilbao plant den Bau eines neuen Offshore-Windparks in der Ostsee. Das Projekt Baltic Eagle soll 30 Kilometer vor der Insel Rügen entstehen. weiter ...

Finnischer Windstrom für Google-Rechenzentrum

18.09.2018 12:38 Helsinki - Google will den Strombezug für die eigenen Rechenzentren aus erneuerbaren Energiequellen in der örtlichen Region decken. Nicht nur CPC Finland Oy hat einen Vertrag mit Google unterzeichnet. weiter ...

Energieversorger MVV, Juwi und Windwärts bündeln ihre Kompetenzen

14.09.2018 11:15 Mannheim - Der Mannheimer Energieversorger MVV sowie die Tochterunternehmen Juwi und Windwärts bündeln ihre Kräfte. In den Fokus rücken Betreiber von Wind- und Solaranlagen nach Auslaufen der EEG-Vergütung. weiter ...

Windenergiemarkt in Ägypten zieht an

11.09.2018 10:07 Berlin – Nach einer Stagnationsphase gewinnt der Windenergiemarkt in Ägypten wieder an Dynamik. Nach der Einführung eines Einspeisetarifs werden vor allem privat finanzierte Großprojekte umgesetzt. weiter ...

Greenpeace Energy schließt Vertrag für Post-EEG Phase ab

06.09.2018 14:38 Hamburg / Ellhöft – Was können Betreiber von Windenergieanlagen in Deutschland unternehmen, wenn für sie die garantierte Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nach 20 Jahren ausläuft? Eine Antwort liefert Greenpeace Energy. weiter ...

Tennet startet Verlegung von Nordlink-Seekabel in der Nordsee

05.09.2018 12:35 Bayreuth – Über 620 km lang wird das Nordlink-Seekabel bei der geplanten Fertigstellung im Jahr 2020 sein. Auf deutscher Seite wurde jetzt in der Nordsee mit der Verlegung des Kabels begonnen. In Norwegen ist man schon weiter. weiter ...

Ostwind-Joint-Venture verkauft Bayerns größten Waldwindpark

04.09.2018 17:07 Regensburg/Sengenthal/Zürich – Bayerns größter Waldwindpark hat einen neuen Eigentümer. Eine Schweizer Investmentstiftung hat die zwei Teilprojekte von der Max Bögl Ostwind GmbH (MBO) übernommen. weiter ...

Offshore Windpark Triton Knoll erreicht Financial Close

04.09.2018 14:10 Essen - Die Projekt-Finanzierung für den gewaltigen Offshore Windpark Triton Knoll in Höhe von rd. 1,8 Milliarden britischen Pfund ist gesichert. Damit kann der Windpark vor der britischen Ostküste gebaut werden, teilte der Energieversorger Innogy mit. weiter ...

Windenergie-Konferenz diskutiert über zukünftige Erlösmodelle

03.09.2018 14:53 Husum / Kiel – Mit der Einführung der EEG-Ausschreibungen haben sich die Rahmenbedingungen für die Windenergienutzung grundlegend gewandelt. Strategien gegen den steigenden Kostendruck bei Windenergieprojekten waren zentrales Thema einer Onshore Wind-Konferenz in Kiel. weiter ...

Juwi überzeugt mit hohen Standards in der Betriebsführung

29.08.2018 10:41 Wörrstadt - Seit Mai 2016 läuft das Forschungsprojekt Windenergie-Informations-Daten-Pool (Wind-Pool). Mit dem Zwischenergebnis ist die beteiligte Juwi Operations & Maintenance GmbH mehr als zufrieden. weiter ...