Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

nordex blade production 01 1280 256

Wirtschaft

Die Nutzung der Windenergie in Deutschland war nach dem GROWIAN-Intermezzo und den zeitgleich fallenden Ölpreisen eigentlich schon wieder beendet, als der Atomreaktor-Unfall in Tschernobyl (1986) erneut eine Wende auslöste. Mit dem 100- und später auf 250-MW aufgestockten Förderprogramm des damaligen Bundesforschungsministeriums sowie der Einführung des Stromeinspeisungsgesetzes (1991) wurde der Grundstein für eine prosperierende Windbranche gelegt.

Windindustrie in Deutschland dank frühem Markteinstieg

Dem frühen Einstieg Deutschlands in den Ausbau der Windenergie ist es zu verdanken, dass die deutsche Windindustrie heute auch international eine führende Rolle einnimmt. Mit dem zunehmenden Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien in vielen Ländern der Erde entstehen ganz neue wirtschaftliche Aktivitäten, Exportchancen und Möglichkeiten der Wertschöpfung sowie Beschäftigung.

Mit dem Betrieb von Windkraftanlagen (Onshore oder Offshore) und dem Service ist vor allem regionale Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Industrielle Wertschöpfung, d.h. die Herstellung von Windkraftanlagen und Großkomponenten, die Konzeption und Entwicklung der Netzinfrastruktur verteilt sich auf viele Regionen in Deutschland und anderen Ländern. Im Offshore-Sektor profitieren zudem Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft (Häfen), die u.a. die Infrastruktur bereitstellen.


Regionale Wirtschaft - Nutzungswertschöpfung

Die vermehrte Nutzung der Windenergie und die steigende Stromerzeugung stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Beschäftigung vor Ort. Zahlreiche Studien belegen die hohe lokale Wertschöpfung durch den Betrieb von Windenergieanlagen.


Industrie und Dienstleistungen

Die Windindustrie, d.h. die gewerbliche Wirtschaft, ist über die gesamte Bundesrepublik verteilt. Neben den Herstellern von Windkraftanlagen profitiert auch die Zulieferer-Industrie. Die industrielle Windenergie-Forschung und der Dienstleistungssektor strahlen auf alle Regionen in Deutschland aus.


Offshore Windenergie und maritime Wirtschaft

Vom Ausbau des noch jungen Zweigs der Offshore-Windenergie profitieren neben bereits etablierten Unternehmen des Windenergiesektors insbesondere auch die Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Durch die Übernahme vielfältiger Funktionen für den Ausbau der Windenergie auf See ergeben sich für die Häfen neue Geschäftsfelder und Umsatzquellen, verbunden mit zusätzlichen Beschäftigungseffekten.


Wirtschafts-News

 

Umstrukturierung: PSM rückt näher an Wpd Windmanager - Deutsche Windtechnik übernimmt PSM Servicegeschäft

02.07.2020 17:24 Erkelenz - Der Servicedienstleister für Wind- und PV-Anlagen PSM aus Erkelenz wird umstrukturiert. Das bereits seit 15 Jahren zu Wpd Windmanager gehörende Unternehmen wird künftig den Namen der Muttergesellschaft tragen. Das Servicegeschäft von PSM übernimmt die Deutsche Windtechnik. weiter ...

Nordex baut neues Werk für Betontürme in Spanien

29.06.2020 11:50 Hamburg - Der Windkraftanlagen-Hersteller Nordex setzt die Strategie der flexiblen lokalen Fertigung von Betontürmen für Windkraftanlagen weiter fort. In Spanien ist jetzt mit dem Bau einer weiteren Tumfertigung begonnen worden. weiter ...

Wpd schließt weiteren Stromliefertrag für Windpark in Finnland ab

25.06.2020 16:15 Bremen - Power Purchase Agreements setzen einen Trend bei der Finanzierung von Grünstrom-Projekten. Erfolgreicher Anbieter und Partner für die langfristigen Stromlieferverträge ist Wpd. Das Unternehmen punktet ein weiteres Mal mit einem PPA in Finnland. weiter ...

BNetzA Juni-Ausschreibung: Flaute bei Wind hält an – Solar deutlich überzeichnet

24.06.2020 17:23 Bonn - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Zuschläge der technologiespezifischen Ausschreibungen „Windenergie an Land“ sowie „Solarenergie“ zum Gebotstermin 2. Juni 2020 erteilt. Es zeigt sich das gewohnte Bild. Der VDMA Power Systems sieht die Politik gefordert. weiter ...

Küstenbundesländer warnen vor geplanter Novelle des WindSeeG

24.06.2020 11:06 Hannover, Kiel - Nach der Kritik von Verbänden und Branchenvertretern an der geplanten Novelle des Windenergie-auf-See-Gesetzes (WindSeeG) warnen auch die fünf norddeutschen Bundesländer vor dem Entwurf der Bundesregierung. Die Kritik richtet sich gegen das neue Ausschreibungsmodell mit einer zweiten Gebotskomponente. weiter ...

Siemens Gamesa schließt mit Innogy nächsten Auftrag für neue Mega Offshore Windturbine

22.06.2020 17:11 Essen - Siemens Gamesa hat die neue Offshore Windturbine mit einer Leistung von bis zu 15 MW erst kürzlich vorgestellt. Künftig wird das neue Siemens Gamesa Flaggschiff voraussichtlich in dem Offshore Windpark Sofia von Innogy vor der britischen Küste installiert. weiter ...

Börse KW 25/20: RENIXX mit Schwung aus der Corona-Krise? Sunrun Erfolg bei virtuellen Kraftwerken – Ørsted Meilenstein - Überraschung bei Siemens Gamesa - Vestas Großaufträge

22.06.2020 10:07 Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der letzten Woche wieder zugelegt und deutlich über der 800 Punkte-Marke geschlossen. Auf Jahressicht ist der Corona-Crash fast ausgebügelt. weiter ...

Wpd schließt Liefervertrag mit Enercon für französisches Windprojekt ab

18.06.2020 12:05 Bremen - Die französische Projektgesellschaft des Bremer Projektentwicklers und Betreibers von Wind- und Solarparks Wpd hat einen wichtigen Zwischenschritt für die Realisierung des französischen Onshore-Windenergieprojektes Auzay erreicht. Lieferant der Windenergieanlagen (WEA) wird der deutsche Hersteller Enercon sein. weiter ...

Kollaps: EEG-Konto droht bald ein Milliarden-Minus

17.06.2020 15:50 Münster – Auf dem EEG-Konto werden die Einnahmen und die Ausgaben für den EEG-Ökostrom verwaltet. Noch im März 2019 weist das EEG-Konto ein Rekord-Guthaben von knapp sechs Milliarden Euro auf. Doch seither schmilzt der Finanzpuffer, zunächst langsam, aber mittlerweile schneller als Schnee in der Sonne. weiter ...

Vestas punktet mit Großaufträgen für On- und Offshore-Windparks

17.06.2020 13:23 Randers, Dänemark - Der dänische Hersteller von Windenergieanlagen Vestas hat seit Beginn des Monats Juni 2020 etliche Aufträge abgeschlossen, darunter befinden sich auch zwei Großaufträge aus Russland und den USA. Auch das Vestas-Mitsubishi Offshore-Joint-Venture MHI Vestas meldet einen Großauftrag aus den USA. Die Aktie kann bislang nicht profitieren. weiter ...