Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

nordex blade production 01 1280 256

Wirtschaft

Die Nutzung der Windenergie in Deutschland war nach dem GROWIAN-Intermezzo und den zeitgleich fallenden Ölpreisen eigentlich schon wieder beendet, als der Atomreaktor-Unfall in Tschernobyl (1986) erneut eine Wende auslöste. Mit dem 100- und später auf 250-MW aufgestockten Förderprogramm des damaligen Bundesforschungsministeriums sowie der Einführung des Stromeinspeisungsgesetzes (1991) wurde der Grundstein für eine prosperierende Windbranche gelegt.

Windindustrie in Deutschland dank frühem Markteinstieg

Dem frühen Einstieg Deutschlands in den Ausbau der Windenergie ist es zu verdanken, dass die deutsche Windindustrie heute auch international eine führende Rolle einnimmt. Mit dem zunehmenden Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien in vielen Ländern der Erde entstehen ganz neue wirtschaftliche Aktivitäten, Exportchancen und Möglichkeiten der Wertschöpfung sowie Beschäftigung.

Mit dem Betrieb von Windkraftanlagen (Onshore oder Offshore) und dem Service ist vor allem regionale Wertschöpfung und Beschäftigung verbunden. Industrielle Wertschöpfung, d.h. die Herstellung von Windkraftanlagen und Großkomponenten, die Konzeption und Entwicklung der Netzinfrastruktur verteilt sich auf viele Regionen in Deutschland und anderen Ländern. Im Offshore-Sektor profitieren zudem Unternehmen und Institutionen der maritimen Wirtschaft (Häfen), die u.a. die Infrastruktur bereitstellen.


Regionale Wirtschaft - Nutzungswertschöpfung

Die vermehrte Nutzung der Windenergie und die steigende Stromerzeugung stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Beschäftigung vor Ort. Zahlreiche Studien belegen die hohe lokale Wertschöpfung durch den Betrieb von Windenergieanlagen.


Industrie und Dienstleistungen

Die Windindustrie, d.h. die gewerbliche Wirtschaft, ist über die gesamte Bundesrepublik verteilt. Neben den Herstellern von Windkraftanlagen profitiert auch die Zulieferer-Industrie. Die industrielle Windenergie-Forschung und der Dienstleistungssektor strahlen auf alle Regionen in Deutschland aus.


Offshore Windenergie und maritime Wirtschaft

Vom Ausbau des noch jungen Zweigs der Offshore-Windenergie profitieren neben bereits etablierten Unternehmen des Windenergiesektors insbesondere auch die Unternehmen der maritimen Wirtschaft. Durch die Übernahme vielfältiger Funktionen für den Ausbau der Windenergie auf See ergeben sich für die Häfen neue Geschäftsfelder und Umsatzquellen, verbunden mit zusätzlichen Beschäftigungseffekten.


Wirtschafts-News

 

Start der Turbinenmontage für schwimmenden Windpark vor Portugal

18.07.2019 12:05 Ferrol, Spain - Vor der Küste Portugals entsteht der schwimmende Offshore-Windpark „Windfloat Atlantic“. Mit dem Beginn der Installation der ersten von drei Turbinen im Hafen von Ferrol erreicht das Projekt den nächsten Meilenstein. weiter ...

Offshore-Windindustrie fordert Bundesregierung zum Handeln auf

17.07.2019 15:57 Berlin – Die Offshore Windbranche kritisiert die aktuelle Offshore-Politik der Bundesregierung. Die Branche sieht den Ausbau im ersten Halbjahr 2019 im Plan, befürchtet aber angesichts der Politik der Bundesregierung erhebliche industriewirtschaftliche Probleme. weiter ...

Erste Turbine im Offshore-Windpark "Hohe See" produziert Strom

17.07.2019 09:08 Karlsruhe, Borkum, Helgoland - Im April 2019 wurde in der Nordsee im Offshore-Windpark „Hohe See“ die erste Offshore-Windenergieanlage errichtet. Jetzt wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht. weiter ...

GE baut 12 MW Windturbine in China

15.07.2019 17:11 Peking - GE Renewable Energy wird in China in der Provinz Guandong eine neue Offshore-Windfabrik und ein neues Betriebs- und Entwicklungszentrum errichten. Auch die 12 MW GE Offshore-Turbine Halliade-X 12 MW soll dort gebaut werden. weiter ...

NRW will trotz weniger Flächen Windleistung bis 2030 fast verdoppeln

12.07.2019 12:59 Münster - Am heutigen Freitag (12.07.2019) hat der NRW Landtag den neuen Landesentwicklungsplan beschlossen. Ob so der Beitrag der Windenergie in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der am Mittwoch dieser Woche (10.07.2019) vorgelegten Energiestrategie 2030 der Landesregierung eingehalten werden kann, bleibt ungewiss. weiter ...

GE Renewable Energy in Polen und der Türkei erfolgreich

11.07.2019 17:13 Münster - GE Renewable Energy, die Regenerativsparte des US-Industriekonzerns General Electric, hat Großaufträge aus Polen und der Türkei erhalten. Außerdem hat das Unternehmen angekündigt, am Standort des zu GE gehörenden Rotorblattherstellers LM Wind Energy in Frankreich neue Mitarbeiter einzustellen. weiter ...

Vattenfall gewinnt weitere niederländische Offshore Ausschreibung

11.07.2019 10:03 Den Haag, Niederlande – Vattenfall wird in der niederländischen Nordsee auch die Offshore-Windparks Hollandse Kust Zuid III und IV bauen. Die Genehmigung hat der niederländische Minister für Wirtschaft und Klima Eric Wiebes dem schwedischen Energiekonzern jetzt erteilt. weiter ...

Konsortium stellt Optionen für Verteilkreuze in der Nordsee vor

10.07.2019 17:22 Bayreuth - Die internationalen Konsortialpartner des North Sea Wind Power Hub (NSWPH) haben in den vergangenen Monaten die Möglichkeiten und Bedingungen für den Bau eines oder mehrerer Windenergie-Verteilkreuze in der Nordsee analysiert. Die Ergebnisse der Bewertungsphase des Projekts wurden jetzt vorgestellt. weiter ...

BEE schlägt 60 Euro pro Tonne CO2 vor und kritisiert Innovations-Entwurf

10.07.2019 13:03 Berlin - Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat anknüpfend an die am letzten Freitag (05.07.2019) vom Bundesumweltministerium vorgelegten Gutachten zur CO2-Bepreisung ein eigenes Konzept vorgelegt. Den aktuellen Referentenentwurf für Innovationsausschreibungen lehnt der BEE mangels Innovationen ab. weiter ...

Vestas räumt Aufträge über fast 1.800 MW ab

09.07.2019 13:16 Aarhus, Dänemark -In der letzten Juniwoche 2019 hat der dänische Windenergieriese Vestas Aufträge mit einer Gesamtleistung von fast 1.800 Megawatt (MW) erhalten. Darunter befindet sich auch der erste Auftrag für die neue Enventus Plattform. Die Aktie kann nicht profitieren. weiter ...