Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Windpark Energiekontor 1280 256

Windenergie-Markt Deutschland

Die Entwicklung des nationalen Windenergiemarktes hat nach der Initialisierungsphase in den späten 1980er-/frühen 1990er-Jahre flankiert durch das Stromeinspeisungsgesetz schnell an Dynamik gewonnen. Ein erstes Zubaumaximum konnte die Windbranche mit einer neu installierten Windenergieleistung von etwa 3.100 MW im Jahr 2002 verzeichnen. Danach ist der Anlagenneubau in Deutschland zunächst aufgrund von Anpassungen im EEG deutlich zurückgegangen. Erst im Jahr 2013 hat die Windenergie-Branche wieder an die Zubauzahlen der frühen 2000er-Jahre anknüpfen können.

Bedingt durch den EEG-Systemwechsel auf ein Ausschreibungssystem und damit verbundene Vorzieheffekte hat die Windbranche beim Ausbau an Land 2017 das bislang beste Branchenjahr erlebt (Bruttozubau: rd. 1.800 WEA, > 5.300 MW. Im Jahr 2018 ist der Ausbau der Windenergie an Land stark zurückgegangen (rd. 2.400 MW), 2019 setzt sich dieser Trend mit 1078 MW fort.

Windmarkt: Windenergie-Zubau und Windstrom in Deutschland 2020

Nachfolgend aufgeführt sind die monatlichen Inbetriebnahmen neuer Windkraftanlagen an Land  und für die Offshore Windenergie im Jahr 2020 auf der Basis der laufenden Auswertungen des Marktstammdatenregisters der Bundesnetzagentur (BNetzA). Für das Jahr 2020 erwartet das IWR-Institut insgesamt (offshore und onshore Windenergie) trotz des rückläufigen Ausbaus einen weiteren Anstieg der Sromerzeugung aus Windenergie (2019: rd. 124 Mrd. kWh, 2018: 111,5 Mrd. kWh) in Deutschland, aber auch in Europa. Aktueller Stand der Windstromerzeugung im Jahr 2020 von heute ({HEUTE}): {STROMERZEUGUNG_AUS_WINDENERGIE}

Windenergie-Statistiken 2020 nach Bundesländern, Kreisen, Kommunen

Zu den Neu-Inbetriebnahmen von Windkraftanlagen an Land (onshore) im laufenden Jahr 2020 mit Standort-Karten zu den einzelnen Winkraftanlagen (inkl. Herstellerangabe) in den einzelnen Bundesländern, auf der Ebene der Kreise und Kommunen.

Windenergie-Zubau in Ihrem Ort

Geben Sie den Namen des Ortes ein, für den Sie den Status des Windenergie-Zubaus sehen möchten:

Monat 2020 Onshore Offshore
Anzahl Leistung (MW) Anzahl Leistung (MW)
Oktober 2 8,0 MW 0 0,0 MW
September 25 91,7 MW 0 0,0 MW
August 36 122,1 MW 0 0,0 MW
Juli 23 72,8 MW 1 6,3 MW
Juni 26 83,6 MW 4 25,3 MW
Mai 29 80,5 MW 4 25,3 MW
April 25 78,3 MW 4 25,3 MW
März 27 86,0 MW 1 6,3 MW
Februar 46 143,8 MW 0 0,0 MW
Januar 37 126,5 MW 18 130,3 MW
Summe 276 893,2 MW 32 218,9 MW
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Nur Anlagen über 10 kW
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Kriterium ist das Datum der Inbetriebnahme. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.
© IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)

In der nachfolgenden Tabelle ist der Windenergie-Zubau (Anzahl, Windleistung) in Deutschland nach Quartalen (Q1 - Q4), Halbjahreszahlen und 9-Monatszahlen dargestellt.

2020 Gesamt Onshore Offshore
Anzahl
 
Leistung
(MW)
Anzahl
 
Leistung
(MW)
Anzahl
 
Leistung
(MW)
Jan-Mrz (Q1) 129 492,9 110 356,3 19 136,6
Apr-Jun (Q2) 92 318,4 80 242,5 12 76,0
1. HJ 221 811,3 190 598,7 31 212,6
Jul-Sept (Q3) 85 292,8 84 286,5 1 6,3
Jan-Sept - 9-Mon 306 1.104,1 274 885,2 32 218,9
Okt-Dez (Q4) 2 8,0 2 8,0 0 0,0
Jahr 2020 308 1.112,1 276 893,2 32 218,9
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Nur Anlagen über 10 kW
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Kriterium ist das Datum der Inbetriebnahme. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.

Ranking der Windkraftanlagen Hersteller 2020

Das aktuelle Ranking der Windkraftanlagen Hersteller auf dem deutschen Windenergie-Markt für den Gesamtmarkt 2020 sowie Windenergie an Land (onshore) und Windenergie auf dem Meer (offshore) 2020 kann hier abgerufen werden.

 


Windenergie-Markt in Deutschland 2019

Der Windenergie-Markt 2019 in Deutschland ist nach Auswertung der vorläufigen Daten der Bundesnetzagentur (Marktstammdatenregister, Datum der Inbetriebnahme) mit rd. 2.000 MW wie erwartet weiter rückläufig. Nachfolgend der bisherige Stand zum Brutto-Zubau an Windkraftanlagen  (ohne Rückbau 2019) onshore und offshore. Auf der Basis der Bundesländer rangiert  beim Windenergie-Zubau 2019 das Bundesland Brandenburg auf Platz 1, vor Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Die Stromerzeugung aus Windenergie 2019 steigt nach den vorläufigen Daten der Übertragungs-Netzbetreiber (ÜNB) in Deutschland auf rd. 124 Mrd. kWh (2018: 109 Mrd. kwh).

Windenergie: (Brutto)-Zubau in 2019

Jahr Gesamt Onshore Offshore
Anzahl Leistung (MW) Anzahl Leistung (MW) Anzahl Leistung (MW)
2019 453 2.116,8 MW 293 981,3 MW 160 1.135,5 MW
Stand: 05.10.2020, Zubau-Daten: Datum der Inbetriebnahme © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Nur Anlagen über 10 kW


Windenergie: Stromerzeugung in 2019

Jahr Gesamt (Mrd. kWh) Onshore (Mrd. kWh) Offshore (Mrd. kWh)
2019 123,8 99,6 24,2
Hinweis: Die hier angegebene Windstrom-Erzeugung für Deutschland gibt - aus Gründen der europäischen Vergleichbarkeit mit den anderen EU-Ländern - die gemessene Einspeisung in das Stromnetz der Übertragungsnetzbetreiber an. Die vom BMWi (Deutschland) bzw. den EU-Staaten in den Jahres-Energiestatistiken angegebenen Zahlen der Windstrom-Erzeugung(Brutto- bzw. Nettostromerzeugung) können hiervon abweichen. Zur aktuellen Windenergie-Stromerzeugung in Deutschland.


Windenergie: Zubau nach Bundesländern in 2019
Bundesland 2019
Anzahl Leistung (MW)
Baden-Württemberg 6 20,8 MW
Bayern 7 17,9 MW
Berlin 0 0,0 MW
Brandenburg 61 208,4 MW
Bremen 1 3,1 MW
Hamburg 0 0,0 MW
Hessen 4 13,8 MW
Mecklenburg-Vorpommern 34 110,2 MW
Niedersachsen 53 174,8 MW
Nordrhein-Westfalen 38 126,6 MW
Rheinland-Pfalz 39 135,0 MW
Saarland 3 8,9 MW
Sachsen 6 17,8 MW
Sachsen-Anhalt 14 51,5 MW
Schleswig-Holstein 13 39,6 MW
Thüringen 14 53,1 MW
Gesamt 293 981,3 MW
Stand: 05.10.2020 © IWR 2020, Daten: Marktstammdatenregister(MaStR)
Nur Anlagen über 10 KW
Die Auswertung der Daten des BNetzA-Marktstammdatenregisters stellt eine Momentaufnahme dar. Kriterium ist das Datum der Inbetriebnahme. Statistische Änderungen (auch rückwirkend) sind wegen einzelner Nachmeldungen von Anlagen oder Korrekturen zum Anlagenregister durch die BNetzA jederzeit möglich. Die Unschärfen führen nicht zu Änderungen an den Trendaussagen.

 

Windenergie-Markt in Deutschland bis zum Jahr 2018

Infolge der im Jahr 2017 eingeführten Ausschreibungen lag der Bruttozubau von Windenergieanlagen (WEA) an Land in Deutschland im Gesamtjahr 2018 bei lediglich rd. 740 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 2.400 Megawatt (MW). Im Vergleich zum Rekordjahr 2017 entspricht das einem Rückgang der Neuinstallationen von etwa 55 Prozent (2017: rd. 1.800 WEA, 5.330 MW). Insgesamt waren damit Ende 2018 über 29.000 Windenergieanlagen an Land mit einer Leistung von fast 53.000 am Netz. Auf See (Offshore Windenergie) wurden 2018 Windturbinen mit einer Leistung von rd. 970 MW neu ans Netz angeschlossen. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Rückgang von etwa 20 Prozent (2017: rd. 1.250 MW).

 

Windzubau Deutschland

 

Statistiken Windenergie-Zubau und Stromerzeugung in Deutschland 2000 - 2019

In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2019 brutto nach Angaben der Deutschen WindGuard im Auftrag der Windenergie-Verbände (Angabe hier: Errichtungs-, Zubaudatum) Onshore Windenergieanlagen mit einer Leistung von 287 MW errichtet. Unter Berücksichtigung von Anlagenrückbauten ergibt sich an Land ein Nettozubau von 231 MW. An Offshore-Standorten wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 252 MW neu in Betrieb genommen. Ingesamt waren damit Ende Juni 2019 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 59.500 MW in Deutschland installiert. Davon entfallen etwa 6.650 MW auf Offshore-Windparks.

Bezogen auf das Gesamtjahr 2019 wurden in Deutschland 325 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 1.078 MW an Land neu gebaut, davon stammen  50 Windkraftanlagen mit 155 MW aus Repowering-Projekten). Insgesamt 82 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 97 MW sind abgebaut worden, so dass sich für die Onshore Windenergie 2019 eine Nettozubauleistung von 243 Windkraftanlagen mit 981 MW Leistung ergibt.  Für den Bereich Offshore Windenergie werden 160 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 1.111 MW ermittelt. Insgesamt, d.h. onhsore und offshore wurden 2019 danach 485 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 2189 MW errichtet.
 

Jahr Brutto- | Nettozubau
Onshore [MW]
Inbetriebnahme
Offshore [MW]

Netto-Jahreszubau
Windenergie [MW]
Netto-Gesamtleistung
am Netz
2 [MW]
Stromerzeugung
[Mrd. kWh]



 

2019 1.078 | 981    1.1113 2189 61.592 1244
1. Hj. 2019 1 287 | 231 2523   59.500 65,5 4
2018 2.400 | 2.150 970 3 3120 59.000 108,6 4
1. Hj. 2018 1.630 | 1.500 0 3,5   57.400    54,9 4
2017 5.330 1.250 3   55.900 105,5
2016 4.630   810 3   49.600 78,6
2015 3.730 2.280 3   44.600 79,2
2014 4.720  490   38.600  57,4
2013 3.000  400   33.500  51,7
2012 2.330     31.000  50,7
2011 1.950   48   28.700  48,9
2010 1.450   60   26.900  37,8
2009 1.860     25.700  38,6
2008 1.640   5   22.800  40,6
2007 1.650     22.100  39,7
2006 2.230   3   20.500  30,7
2005 1.800     18.300  27,2
2004 2.020   5   16.400  25,5
2003 2.680     14.400  18,7
2002 3.170     12.000  15,8
2001 2.650     8.700  10,5
2000 1.660     6.100  9,5

1 = Daten 1. Halbjahr 2019 = Deutsche WindGuard, 2 = On- und Offshore-Leistung in Betrieb, abzüglich Rückbau durch Repowering Onshore | Offshore
3 = Inbetriebnahme auf Anlagenbasis, d.h. Berücksichtigung von Teilrealisierungen von Offshore-Windparks, Abweichungen zu Jahres-Zahlen auf Basis offizieller Inbetriebnahmedaten von gesamten Windparks möglich | 4 = vorläufige Stromeinspeisung | 5 = keine Inbetriebnahmen im 1. Hj. 2018 |

Daten: DEWI, IWR, AGEB, BMWi, Deutsche WindGuard, ÜNB © IWR, 2020 (Stand: 25.02.2020)

 

Aktuelle Windverhältnisse und Windstromerzeugung in Deutschland 2020

Die Stromerzeugung aus Windenergie steigt durch den Ausbau onshore und offshore nicht nur in Deutschland stetig weiter an. Aktuelle Daten zur Windstromproduktion in Deutschland  sowie in den EU-Mitgliedsstaaten zeigen die zunehmende Bedeutung der Windenergie in Europa.

 


Windenergie-Markt Deutschland

 

Deutsche Windtechnik punktet mit Großauftrag für BNK-Nachrüstung

Ostenfeld/Bremen - Angesichts der knappen Frist zur Realisierung bis Mitte 2021 arbeiten die Anbieter von Systemen zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) mit Hochdruck am Vertrieb ihrer Systeme. Die Deutsche Windtechnik punktet beim Betriebsführer Windpunx. weiter...


EEG-Novelle: SPD fordert Solar-Pflicht und Abschaffung der EEG-Umlage

Düsseldorf - Der SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch hat ein umfassendes Konzept zum Ausbau erneuerbarer Energien und zur Reform der EEG-Umlage vorgelegt. Das berichtet die Düsseldorfer „Rheinische Post“. Vorgesehen ist in dem Konzept demnach... weiter...


PNE stärkt Eigenbetrieb von Windparks

Cuxhaven - Die PNE AG baut den Eigenbetrieb von Windparks mit zwei neuen Projekten weiter aus. Der Kurs soll auch in Zukunft weiter fortgesetzt werden. weiter...


BNetzA-Ausschreibung Wind und Solar: Ausbau Windenergie vor Trendwende?

Bonn - Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat die Zuschläge der technologiespezifischen Ausschreibungen „Windenergie an Land“ sowie „Solarenergie“ zum Gebotstermin 1. Oktober 2020 erteilt. Bei der Windenergie deutet sich seit nach mehreren Monaten eine Entspannung an. weiter...


Freqcon stellt alternative Betriebskonzepte für Alt-Windkraftanlagen vor

Rethem – In den nächsten Jahren fallen zahlreiche Windkraftanlagen in Deutschland aus der EEG-Vergütung heraus. Viele Betreiber stellen sich die grundsätzliche Frage nach einer alternativen Nutzung. weiter...


Runder Tisch im BMWi - Verbände uneins über WEA-Weiterbetrieb

Münster - Zum Jahreswechsel 2020/2021 endet für Windenergieanlagen (WEA) mit einer Leistung von etwa 4.000 MW die EEG-Vergütung. In der letzten Woche fand am 14.10.2020 im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) ein Runder Tisch zur Zukunft von Windenergieanlagen statt, die aus der EEG-Vergütung ausscheiden. weiter...


Weltweit erster hybrider Interkonnektor eingeweiht

Berlin - Beim Stromaustausch zwischen Deutschland und Dänemark wurde ein neuer Meilenstein erreicht. Ein neuer Interkonnektor ermöglicht künftig den Transport von Offshore-Windstrom in beide Länder, zudem stehen Kapazitäten für den Stromhandel zur Verfügung. weiter...


Zubau-Prognose: Netzbetreiber erwarten 2021 mehr Solar- und wenig Windkraftanlagen

Bonn – Mit der Bekanntgabe der Höhe der EEG-Umlage haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) auch die Zubau-Prognose für das Jahr 2021 bekannt gegeben. Für das nächste Jahr rechnen die ÜNB in Deutschland mit einem Nettozubau von Erneuerbaren... weiter...


Nordex in Q3 mit schwächerem Auftragseingang – USA wichtigster Markt

Hamburg - Nordex hat die Zahlen zum Auftragseingang im dritten Quartal veröffentlicht. Im Zuge der Corona-Pandemie ist es zwar zu Verzögerungen gekommen, insgesamt zeigt sich der Vorstand allerdings zufrieden. Die Aktie reagiert. weiter...


EEG-Novelle: BWE für verpflichtende Beteiligung von Kommunen

Berlin - Anders als der ursprünglich vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) vorgelegte Referentenentwurf zur EEG-Novelle enthält der Regierungsentwurf keine verpflichtende Beteiligung der Standortgemeinde an der Wertschöpfung aus Windenergie mehr... weiter...


EEG-Umlage 2021 sinkt trotz Rekorddefizit auf dem EEG-Konto

Münster - Alle Jahre wieder geben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) die Höhe der EEG-Umlage zum 15. Oktober für das Folgejahr bekannt. Doch im Jahr 2020 ist von Spannung nichts zu spüren, obwohl das EEG-Konto ein Rekorddefizit aufweist. weiter...


EnBW strebt bis 2035 Klimaneutralität an

Karlsruhe - Der Energiekonzern EnBW hat im Rahmen seiner Unternehmensstrategie ein umfassendes Maßnahmenpaket zur ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit verabschiedet. Im Fokus stehen anspruchsvolle Klimaschutzziele und ein nachhaltiges Wachstum. weiter...


Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen