Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

IWR Reuters News Center RTL 103 0347 1280 256

Vereinbarung unterzeichnet: Kooperation für riesiges Offshore-Hybrid-Wind-Solar-Projekt vor Italien kann starten

© Solar Duck© Solar DuckRotterdam, Niederlande - Noch befindet sich die Technologie für Offshore Floating Photovoltaic (OFPV)-Anlagen in einem frühen Stadium. Große Erwartungen setzten die Projektpartner auf ein Wind-Solar-Projekt, das vor der italienischen Küste geplant wird. Nach Einschätzung der beteiligten Unternehmen handelt es sich um ein Meilensteinprojekt zur Beschleunigung der Skalierung von Offshore-PV-Technologie.

Das niederländisch-norwegische Floating-Offshore-Solar-Unternehmen Solar Duck, der italienische Vermögensverwalter Green Arrow Capital und New Developments s.r.l., einer der erfahrensten Projektentwickler Italiens, haben vereinbart, bei der Entwicklung eines wegweisenden Offshore-Solar-Hybridprojektes vor der italienischen Küste zu kooperieren. Das Vorhaben wird nach dem jetzigen Planungsstand einen 120 MWp Offshore-Solarpark und eine 420 MW Offshore-Windpark umfassen.

540 MW Hybridprojekt vor der Küste von Kalabrien geplant
Der Offshore-Hybrid-Wind-Solar-Park Corigliano soll im Golf von Tarent vor der Küste von Corigliano-Rossano in Kalabrien errichtet werden. Geplant ist es, dass das Hybridprojekt aus 28 schwimmenden 15 MW-Windturbinen mit einer Gesamtkapazität von 420 MW und einer OFPV-Anlage mit einer Leistung 120 MWp bestehen wird. Insgesamt liegt die Leistung des Hybridprojektes damit bei 540 MW. Allein der schwimmende Solarpark soll mehr als 160 Mio. kWh (160 GWh) Solarstrom pro Jahr erzeugen.

Bei dem Vorhaben soll die erhöhte Plattformtechnologie von Solar Duck zum Einsatz kommen. Die nach Angaben des Solarunternehmens einzigarte Technologie ermöglicht es, PV-Module auch bei beträchtlichen Wellenhöhen zu errichten und gleichzeitig eine sichere Arbeitsumgebung für den Zugang und die Wartung zu gewährleisten. Mit ihrer strategischen Zusammenarbeit wollen die Unternehmen auch die Nutzung der Komplementarität von Wind- und Solarenergieressourcen demonstrieren und das Potenzial der Technologie in Italien und im weiteren Mittelmeerraum beweisen.

"Angesichts der derzeitigen Dynamik glauben wir, dass dies eine einmalige Gelegenheit für die Offshore-Industrie für erneuerbare Energien ist, um einen günstigen Rechtsrahmen zu schaffen und die Verbreitung von OFPV zu erleichtern. Dies ist nicht nur für Italien wichtig, sondern auch für andere Länder im Mittelmeerraum. Unsere Zusammenarbeit mit New Developments und Green Arrow Capital kann auch als Katalysator für OFPV in Italien dienen", so Solar Duck CEO Koen Burgers. Das Projekt ist Teil des Green Arrow Capital's Infrastructure of the Future Fund ("GAIF"), der in erneuerbare Energien und digitale Infrastruktur in Märkten mit hohem Potenzial in Europa investiert.

Partner erwarten Verbesserung der Rahmenbedingungen für Offshore-Energieprojekte in Italien
Italien hat Maßnahmen zur Vereinfachung der Anforderungen für Offshore-Windprojekte angekündigt und aus Sicht der Projektpartner damit den Grundstein für erneuerbare Energien im Meer gelegt. Weitere Schritte seien bald zu erwarten, so die Unternehmen. So wurden im Rahmen des nationalen Konjunkturprogramms Verpflichtungen zur weiteren Vereinfachung der Genehmigungsverfahren für erneuerbare Offshore-Anlagen getroffen. Das Dekret FER2 werde voraussichtlich bald Mechanismen zur Förderung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien, einschließlich schwimmender Offshore-Solarparks einführen. Dies wird es Italien nach Einschätzung der Unternehmen ermöglichen, sein riesiges maritimes Potenzial auszuschöpfen und eine Schlüsselrolle bei den ehrgeizigen Zielen der EU zur Dekarbonisierung zu übernehmen.

Über die Projektpartner
SolarDuck ist ein niederländisch-norwegisches Cleantech-Unternehmen, das eine innovative schwimmende Offshore-Solarlösung auf den Markt bringt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel den Aufbau schwimmender Offshore-Solarparks voranzutreiben, indem es seine einzigartige und patentierte Technologie einsetzt.

Green Arrow Capital ist einer der führenden unabhängigen italienischen Vermögensverwalter im Bereich alternativer Anlagen. Bis heute haben rund 200 Unternehmen in die Fonds von GAC investiert, von denen fast 90 Prozent von Institutionen (Banken, Staatsfonds, Dachfonds, Bankenstiftungen, Versicherungsfonds, Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften) vertreten werden und rund 20 Prozent internationalen Ursprungs sind.

New Developments ist ein italienisches Cleantech-Unternehmen, das sich auf schwimmende Offshore-Windtechnik spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Ingenieursdienstleistungen für eine breite Palette von öffentlichen und privaten Kunden an.


© IWR, 2024


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Offshore Windmarkt Taiwan: Copenhagen Infrastructure Partners schließt bevorzugten Liefervertrag mit LS Cable
Stefan Sager Geschäftsführer: Energiequelle mit eigener Niederlassung in Südafrika
Fraunhofer IWES nutzt Boulder-Detektion für Gründungen und Seekabel bei Ostsee-Offshore-Windpark Baltic Power

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Original PM: Abgecheckt und zertifiziert: WINDPUNX erhalten Zertifikate für ISO 27001 und ISO 9001
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Aktuelle Stromerzeugung nach Energieträgern in Italien auf www.solarbranche.de

06.03.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen