Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

IWR stellt Firmennetzwerk der Regenerativen Energiewirtschaft in China vor

Münster/Shanghai (iwr-pressedienst) - In der letzten Woche fanden in
Shanghai deutsch-chinesische Wirtschaftsgespräche zu Kyoto Mechanismen und
erneuerbaren Energien statt. "Die Chinesen haben ein hohes Interesse an
der Nutzung regenerativer Energien. Allerdings wollen sie im Falle der
Realisierung auch den Nutzen aus der Anerkennung als CDM-Projekt (Clean
Development Mechanism) mitnehmen", sagte Dr. Norbert Allnoch, Leiter des
Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR) in Münster.

Im aktuellen Blickfeld der Chinesen stehen die Windenergie und die Nutzung
von Biogas bzw. Deponiegas. Das nutzbare Windenergiepotenzial liegt nach
chinesischen Untersuchungen bei bis zu 253.000 MW. Derzeit beträgt die
installierte Windkraftleistung gerade erst einmal rd. 460 MW. Bis 2008 und
pünktlich zur Olympiade ist geplant, Windenergieanlagen mit einer
installierten Leistung von 1.000 MW in der Provinz Hebei zu errichten, um
"grünen"Strom zu liefern. In einem ersten Schritt werden 134 Anlagen a 1,5
MW mit einer Gesamtleistung von 201 MW aufgestellt.

"Wir haben die positive Entwicklung der regenerativen Energien in
Deutschland, die weltweiten Perspektiven und das IWR-Firmennetzwerk der
chinesischen Seite vorgestellt, "erläuterte Allnoch. Das Interesse der
Chinesen an Businesskontakten zu Unternehmen aus dem IWR-Firmennetzwerk
insbesondere aus den Bereichen Windenergie, Nutzung von Biogas bzw.
Deponiegas und Finanzierung ist ausgesprochen hoch, so Allnoch. Das IWR
plant für die Zukunft den weiteren Ausbau bzw. die Intensivierung der
Businesskontakte in China.

Zum IWR-Firmennetzwerk: https://www.iwr.de/firmennetzwerk/teilnehmer.html
Weltweites IWR-Szenario 2010: https://www.iwr.de/studien/literatur.html


Münster, den 12. November 2003

Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an das Internationale
Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) wird freundlichst erbeten.

Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Norbert Allnoch,
Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) gerne zur
Verfügung.
Grevener Str. 75
48159 Münster
Tel: (02 51) 23 946 - 0
Fax: (02 51) 23 946 - 10
E-Mail: mailto:info@iwr.de
Internet: https://www.iwr.de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)


Meist geklickte Pressemitteilungen von Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

  1. Klimawandel treibt grüne Aktien – RENIXX World gewinnt 58 Prozent
  2. Klima: Weltweiter CO2-Ausstoß steigt 2011 auf neues Rekordniveau

Über Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)

Das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) wurde 1996 als unabhängige Institution gegründet. Das IWR ist auf zwei strategischen Kernfeldern aktiv:

- Institut - Forschung, Wirtschafts- und Politikberatung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft mit Schwerpunkt regenerative Energien, globaler Aktienindex RENIXX World, Branchenkonzept und SLAM-Asset Modell, EE-Geschäftsklima-Index, u.v.m.

- Digitale Medien - Mit dem One-Stop-Media-Shop für das gesamte Spektrum der Energiewirtschaft bietet das IWR Medien-Dienstleistungen für Unternehmen der Energiebranche (Energie-Pressedienst, Marketing, Job- und Stellenbörse, Veranstaltungs-Portal) - im Verbund mit fast 30 Energieportalen - aus einer Hand an.



Zur Chronologie und den Meilensteinen des IWR
Geschichte des IWR und die Welt der Regenerativen Energiewirtschaft

Weitere Informationen zu Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)