Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Nordex SE

Mehrertrag trotz schalloptimierter Betriebsweise: Nordex bietet neues Soundkonzept jetzt auch für Bestandsanlagen

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Für Anlagen der Generation Delta bietet die Nordex-Gruppe besonders für schallsensitive Standorte Lösungen an, die die Leistung der Turbinen bei gleichbleibender Schallemission steigert. Jetzt dehnt der Hersteller mit dem Lösungspaket „Xtended Power sound concept“ dieses Angebot auch auf Anlagen vom Typ N100/2500 und N117/2400 der Generation Gamma sowie für die Turbinen der Generation Delta als Nachrüstoption aus. Durch zwei unabhängig voneinander, sich ergänzende Produkte – Sound Mode Optimisation und Serrations - profitieren Kunden von deutlich reduzierten Schallleistungspegeln und können gleichzeitig den Ertrag der Anlagen um bis zu 13 Prozent erhöhen. Neben den beiden Produkten beinhaltet das Angebot auch eine standortspezifische Analyse des Potentials der Schallreduktion unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen. Auch eine eventuell von Verwaltungen geforderte neue Schallvermessung führt Nordex durch.

Zur Schallminimierung wird üblicherweise die Leistung der Turbine gedrosselt, die Drehzahl im Generator und damit die Umdrehungsgeschwindigkeit der Rotorblätter verringert. Das Upgrade Sound Mode Optimisation ermöglicht durch eine gezielte Erhöhung des Drehmoments eine Verbesserung der Leistungskurve bei weiterhin gleichbleibender Drehzahl und Schallemission. Mit dem Upgrade Sound Mode Optimisation kann die Turbine durch eine Vielzahl von schalloptimierten Betriebsweisen gesteuert werden. Die Betriebsmodi können individuell nach Windrichtung, Tageszeit, Außentemperatur oder auch Feiertagen eingestellt werden. So wird die Schallbelastung spezifisch und auf den Standort zugeschnitten reduziert, die Leistung gleichzeitig erhöht.

Mit Serrations – Bauteile, die an den Blatthinterkanten direkt vor Ort nachgerüstet werden können – wird der Schallleistungspegel der Anlagen konstant um rund 1,5 Dezibel reduziert. Die Anlage ist insgesamt leiser und ermöglicht es dem Anlagenbetreiber, in eine höhere Betriebsweise zu wechseln.

Beide Produkte – Serrations und Sound Mode Optimisation – sind je nach standortspezifischen Analyseresultaten auch einzeln erhältlich. Das Upgradepaket „Xtended Power sound concept“ ist ab sofort für die Anlagen vom Typ N100/2500 und N117/2400 der Generation Gamma erhältlich sowie für Turbinen der Generation Delta, die diese Optionen bisher noch nicht im Auslieferungsumfang beinhalteten.

Download Pressefoto:
- https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/nordex/48520_23112017.jpg


Die Nordex-Gruppe im Profil
Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,5-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.



Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bilddatenbank/nordex/48520_23112017.jpg


Hamburg, den 23. November 2017


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0) 300 30 1000
Email: Flosada@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: http://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Die Nordex Group hat Ende 2020 einen Großauftrag über 518 MW von Statkraft in Brasilien erhalten
  2. Wechsel im Vorstand der Nordex SE
  3. wpd hat der Nordex Group einen Auftrag über 188 MW in Finnland erteilt
  4. Nordex Group erzielt im dritten Quartal 2020 Auftragseingang von 1.229 MW, davon 86 Prozent für Delta4000-Baureihe
  5. Nordex Group erhält Auftrag über 33 MW aus den Niederlanden

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE