Windbranche.de

Das Branchenportal rund um die Windenergie

Pressemitteilung Nordex SE

Schwedischer Versorger Jämtkraft und Persson Invest erteilten der Nordex Group im Dezember 2020 einen Auftrag über 131 MW

© Nordex SE
© Nordex SE
Hamburg (iwr-pressedienst) - Die Nordex Group hat im Dezember 2020 einen weiteren Auftrag für Anlagen des Typs N163/5.X der Delta4000-Serie über 131 MW aus Schweden erhalten. Der Versorger Jämtkraft hat zusammen mit Persson Invest Ende letzten Jahres bei der Nordex Group 23 Turbinen für den Windpark "Hocksjön" bestellt. Der Auftrag umfasst auch einen Premium-Service der Anlagen über den Zeitraum von 25 Jahren

Die Errichtung und Fertigstellung des Windparks erfolgt 2022. "Hocksjön" entsteht ca. 20 Kilometer südwestlich von Ramsele in der Provinz Västernorrlands Län. Die Turbinen werden im Betriebsmodus von 5,7 MW und mit 148 Meter Nabenhöhe ausgeliefert. Aufgrund der strengen Winter mit Temperaturen bis zu minus 33°C vor Ort sind die Anlagen als Kaltklimavariante ausgelegt. Die Turbinen des Typs N163/5.X eignen sich durch den großen Rotordurchmesser und der hohen Nennleistung optimal für den Standort mit mittleren Windgeschwindigkeiten.

"Wir freuen uns, dass Jämtkraft und Persson Invest sich für die N163/5.X bei ihrem Hocksjön-Projekt entschieden haben. Auch Dank des umfassenden Premium Wartungs- und Servicevertrags über einen Zeitraum von 25 Jahren werden ihre hohen Erwartungen an die lange Betriebsdauer des Windparks mit den hocheffizienten Turbinen erfüllt werden. Ab 2022 werden Jämtkraft und Persson Invest einen großen Teil Wind zu ihrem Stromangebot aus 100% erneuerbaren Energie hinzufügen“, sagt Patxi Landa, CSO der Nordex Group.


Jämtkraft im Profil

Jämtkraft ist ein schwedischer Energieversorger, der nachhaltige Energielösungen im Bereich Stromhandel, Energieerzeugung, Stromnetz und Fernwärme anbietet. Jämtkraft gehört den drei Gemeinden Östersund, Krokom und Ere in Jämtland und verkauft Strom in der gesamten nordischen Region, sowohl an Privat- als auch an Firmenkunden. Die Stromerzeugung stammt 100% aus erneuerbaren Quellen wie Solar, Wind, Wasserkraft und Biomasse.


Persson Invest im Profil

Persson Invest ist eine familiengeführte Investmentgesellschaft mit Sitz in Östersund, Schweden. Der Gesamtumsatz beträgt 620 Millionen Euro. Die Gruppe beschäftigt rund 1.350 Mitarbeiter. Das Unternehmen wurde 1932 als Volvo-Händler gegründet. Heute sind die Geschäftsfelder: Vertrieb und Service für Autos, Busse und Lkw, Holzplanung, Sägewerk, Immobilien, Forstwirtschaft und Windenergieanlagen.


Die Nordex Group im Profil

Die Gruppe hat über 30 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 8.400 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/nordex/594c5_Delta4000-4a.jpg
© Nordex SE


Hamburg, den 14. Januar 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Nordex SE wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen - Für Fragen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:
Nordex SE
Felix Losada
Tel: +49 (0)40-30030-1000
E-Mail: flosada@nordex-online.com

Kontakt Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Tel: +49 (0)40-30030–1000
E-Mail: fzander@nordex-online.com


Nordex SE
Langenhorner Chaussee 600
22419 Hamburg

Internet: https://www.nordex-online.com



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der Nordex SE | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »Nordex SE« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von Nordex SE


Meist geklickte Pressemitteilungen von Nordex SE

  1. Nordex Group: Vorläufige Zahlen bestätigen Prognose
  2. wpd hat der Nordex Group einen Auftrag über 188 MW in Finnland erteilt
  3. Nordex Group erhält Auftrag über 33 MW aus den Niederlanden
  4. Nordex Group liefert sieben N133/4800 nach Italien
  5. Neue Betonturmfertigung der Nordex Group in Spanien geht in Betrieb

Über Nordex SE

Die Entwicklung, Herstellung, Projektabwicklung und der Service von Windenergieanlagen im Onshore-Segment ist seit 1985 Kernkompetenz und Leidenschaft der Nordex Group und ihrer rund 7.900 Mitarbeiter weltweit. Als einer der größten globalen Windkraftanlagen-Hersteller bietet die Nordex Group unter den Markennamen Acciona Windpower und Nordex ertragsstarke und kosteneffiziente Windturbinen, die in allen geographischen und klimatischen Bedingungen langjährige und ökonomische Stromerzeugung durch Windenergie ermöglichen.

Im Fokus stehen dabei Turbinen der 3- bis 5-MW+-Klasse. Das umfassende Produktportfolio bietet individuelle Lösungen sowohl für Märkte mit limitierten Flächen als auch für Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten. Mit mehr als 29 GW installierter Kapazität weltweit, liefern Anlagen der Nordex Group nachhaltige Energie in mehr als 80 Prozent des globalen Energiemarktes (exkl. China).

Die Nordex SE ist ein börsennotiertes Unternehmen und im TecDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Ihren Hauptsitz hat die Management-Holding in Rostock, Vorstand und Verwaltung sind in Hamburg angesiedelt. In Produktionsstätten in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien produziert die Nordex Group eigene Maschinenhäuser, Rotorblätter und Betontürme. Büros und Niederlassungen unterhält die Gruppe in mehr als 25 Ländern weltweit.

Weitere Informationen zu Nordex SE